Was zahlt ihr für euren Babysitter??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 83sternchen 15.08.07 - 13:23 Uhr

Hallo ihr lieben!

meine frage steht ja schon oben! ich würde gerne als babysitterin arbeiten und weiß nicht was ich nehmen soll! ich habe mich mal umgehört und eine tagesmutter nimmt wohl so 5€ aber ich bin ja nicht ausgebildet!
daher dachte ich so an 4€ und für eine nacht wo der kleine dann 11 stunden schläft so zwischen 10-15€ alles weitere wie gehabt!
was meint ihr dazu??

habe selbst einen sohn und somit erfahrung mit kindern!

danke für eure antworten
lg 83sternchen und tobias*21.10.05

Beitrag von suameztak 15.08.07 - 13:48 Uhr

Eine Tagesmutter nimmt das Geld pro Kind, wenn 5 Kinder gleichzeitig betreut werden, kommt da schon eine Menge zusammen.
Eine Über-Nacht-Betreuung für 15 €? Ist wirklich sehr preiswert. Es gibt Kinder, die werden fast jede Stunde wach...
Bei uns sind die Babysitterpreise 4€ aufwärts, je nachdem, was der Babysitter machen soll. Kind beschäftigen, während die Mutter im Haus ist und dabei keinerlei Verantwortung übernehmen oder sich "richtig" um das Kind kümmern wie die Mutter es tun würde. Im zweiten Fall zahlt man dann auch über 10 € bei uns.

Beitrag von lachiara 15.08.07 - 14:26 Uhr

Ich finde 4€ für den Anfang ok... unser Babysitter hat mit 3€ angefangen (war nicht unser Vorschlag, wir hatten keine Ahnung, was man zahlt. Sarah schlug 3€ vor) und bekommt mittlerweile 4€. Abends zahlen wir 15€ sind dann allerdings zwischen 24h und 01h zurück.

Vielleicht kannst Du damit ja was anfangen?

Liebe Grüße, Sylvia!


Beitrag von 2.monster 15.08.07 - 14:28 Uhr

bei uns kostet ein Babysitter so um die 8 Euro pro Stunde (Großstadt) - den ganzen Abend auch mal pauschal 25 bis 30. Mir ist das zu teuer...

Beitrag von chimera666 15.08.07 - 15:18 Uhr

Hab gerade mal in deine VK geschaut, bei den Preisen hätte ich eine 14jährige Schülerin erwartet! ;-) Ich finde 4 Euro bzw 10-15 Euro pro Nacht ziemlich wenig.

Meine Babysitterin nimmt abends 5 Euro Stundenlohn, da bin ich meist mit 20-30 Euro dabei. Tagsüber nimmt sie eigentlich 7,50 Euro, aber bisher haben wir uns immer auf Pauschalen geeinigt. Neulich hat sie 2 ganze Tage (je knapp 10 Stunden) auf den Kleinen aufgepaßt und ich habe ihr 100 Euro + 20 Euro für Zoo und Essen gegeben.

Das sind allerdings auch Großstadtpreise, auf dem platten Land wird's wahrscheinlich günstiger.

LG Chrissie

Beitrag von hanni2350 15.08.07 - 18:05 Uhr

Hallo,
ich gehe selbst noch Babysitten und bekomme 6 Euro die stunden , egal ob sie wach sind oder schlafen. Meistens ist es so , dass ich die Kids auch ins Bett bringe. Ich habe die Eltern am Anfang gefragt, was sie sich so vorstellen und dann wird man sich einig. 4 Euro finde ich zu wenig.Du hast eine riesen Verantwortung und bist ja auch schon kein Teene mehr.
Für nachts würde ich eine Pauschale machen. z.b. wenn du abends um 19 hin gehen würdest, bis morgens um 9 wären 50 euro ok.
Freude von uns hatten diese Situation und haben das gezahlt an ihren Babysitter.

Wir wohnen in einer Gemeinde mit ca 13000 Einwohnern im Rhein Main Gebiet. Also weder Großstadt noch jkleines Dorf, wegen der Orientierung der Preise.;-)

Vielleciht hilft der der folgende Link

http://www.studenten-vermittlung24.de/Arbeitgeber/Leistungen_+_Preise/Babysitter_Vermittlung/index.html

Viel Glück
Nadine

Beitrag von twins 15.08.07 - 18:11 Uhr

Hi,

unsere Babysitterin wird im Dez. 15 Jahre und sie nimmt für unsere Zwillinge 4,00 Euro gesamt die Stunde.

Am Abend gleichbleibend, denn sorry, TV sehen wird von mir nicht noch extra belohnt. Es ist am Abend weniger Arbeit, warum da mehr bezahlen. Unsere schlafen super gut und hin und wieder vielleicht mal einen Didi in den Mund schieben. Auch wenn es anders wäre, gibt es immer noch weniger zu tun, als tagsüber.
Entweder sie machen es gerne, dann ist der Preis gleichbleibend oder sie wollen nur Geld scheffeln.

Aber weniger gebe icvh auch nicht, denn sie ist anwesend und hat auch die Aufsichtspflicht in diesem Moment und da will ich dann auch den Preis nicht drücken - wäre nicht gerecht.

Als ich Babysitter war, habe ich auch immer nur einen Lohn bekommen, egal, wann ich kam oder ging.

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwilline

Beitrag von schnuffimaus72 16.08.07 - 12:09 Uhr

Hi,
mein Sohn wird 2 Jahre alt und da ich abends arbeite,habe ich 3(manchmal auch4) Babysitterinnen.Schülerinnen/Studentinnen,Mindestalter 16 Jahre.Sie bekommen 6Euro die Stunde,eine wollte auch mal 7 Euro haben.Es sind immer so 25-30 Euro pro Abend,arbeiten müssen sie aber nur 2Stunden,dann schläft mein Sohn.Ich finde,es ist ein schlauer Job...Fernsehen wird auch bezahlt.Aber mir ist es wichtig,daß auch die Motivation meiner Babysitter stimmt....und ich weiß,daß man bei ordentlicher Bezahlung einfach besser arbeitet...ist bei mir schließlich auch nicht anders.
Ach ja,130000 Einwohner,Rhein-Main-Gebiet.
Gruß
schnuffimaus