Berufsverbot und Urlaubsgeld

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von .2. 15.08.07 - 13:43 Uhr

Hallo,ich habe eine Frage zum Urlaubsgeld beim Berufsverbot. Als ich schwanger geworden bin hat mein Chef mich direkt nach Hause geschickt,weil er keine Arbeit für mich hatte.Ich habe mein Gehalt weiter bezahlt bekommen und bin jetzt im Erziehungsurlaub.Meine Frage ist jetzt,steht mir eigentlich das Urlaubsgeld zu?Auf der Arbeit konnte mir keiner eine Auskunft geben,weil ich die erste schwangere war.Bis zum 12.09.07 bekomme ich noch das Mutterschaftsgeld.Eigentlich müsste mir doch das Urlaubsgeld zustehen,ich stehe ja noch im Arbeitsverhältnis.#danke für eure Antworten.LG. Yvonne und Cedric 6Wochen alt#baby

Beitrag von cave 15.08.07 - 13:48 Uhr

Hi Yvonne,

also wie das genau berechnet wird mit Berufsverbot weiss ich nicht. Ich hatte jedenfalls am Schluss einen Berufsverbot und durfte noch 80% Arbeiten. Da ich noch 7,5 Tage Resturlaub hatte, hab ich mir den auszahlen lassen.
Dein Arbeitgeber kann dir auch anbieten, dass du den Resturlaub nach deiner Auszeit nimmst wenn du dann wieder dort arbeiten möchtest. Aber unterschlagen darf er den Urlaub, meines Wissens nach, nicht.

LG
Cave
37. SSW

Beitrag von .2. 15.08.07 - 13:58 Uhr

Hallo Cave,auf meiner letzten Lohnabrechnug stand bei Resturlaub 0Tage und genommen auch 0 Tage,dann muss ich mich aber noch mal auf der Arbeit schlau machen,wie die das gerechnet haben und wo mein Urlaub geblieben ist.Danke für deine Antwort Yvonne

Beitrag von francy2007 15.08.07 - 13:52 Uhr

hallo

bin auch seit mein arbeitgeber weiß das ich schwanger bin zuhause und gekomme weiter mein normales gehalt. habe letzte monat auch ganz normal mein urlaubsgeld bekommen.

hoffe konnte dir helfen

Beitrag von .2. 15.08.07 - 13:59 Uhr

Danke für deine Antwort,ich werde auf der Arbeit noch mal nachfragen.Lg.Yvonne

Beitrag von musikerin 15.08.07 - 14:06 Uhr


Hallo Yvonne,

ich denke es hängt von Deinem Arbeitsvertrag ab. Ist das Urlaubsgeld als ein fester Bestandteil oder eine freiwillige Gratifikation im Vertrag formuliert ? Bei einem festen Bestandteil muss er Dir diese "Einmalzahlung" genau wie bei den anderen Mitarbeitern auszahlen. Ob er diese ebenso (wie Dein normales Gehalt) aufgrund der U2-Versicherung für Arbeitgeber bei Deiner Krankenkasse zurückholen kann, weiß ich nicht.

Oder meinst Du die Auszahlung Deines Urlaubes? Da Du Aufgrund Deines BV den Urlaub (Anzahl der Tage per Jahr laut Vertrag - Mutterschutzzeit mit inbegriffen - Anteilig 01.01. bis 12.09.07 auszurechnen) nicht nehmen konntest, müsste Dein AG Dir diesen auszahlen.

Viele Grüße

Claudia

Beitrag von kati543 15.08.07 - 14:06 Uhr

Steht es in deinem Vertrag, dass du Urlaubsgeld bekommst? Dann bekommst du es jetzt auch. Musstest du jedes mal ein Papier unterschreiben, dass das nur freiwillige Zahlungen des AG sind, auf die du keinen Anspruch hast, dann könnte es schwierig werden.

Beitrag von blondesgift81 15.08.07 - 15:28 Uhr

Ich habe seit März/April mein BV vom Chef ausgestellt bekommen. ET ist der 3.11.
Urlaubs und Weihnachtsgeld habe bzw werde ich noch bekommen. Da ich bei der Weihnachtsgeldauszahlung ja noch Mutterschaftsgeld bekommen werde.

Lieben Gruß
Mary