Ich habe solche Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mammileinmonique22 15.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo Mädels,
ich bin 22 und in der 5. Woche schwanger.Ich habe schon einen Sohn,er wird bald 2 Jahre.

Vor 4 Monaten hatte ich eine Fehlgeburt,jetzt habe ich wahnsinnige Angst es noch einmal zu verlieren,habe total panik davor,denn ich wünsche es mir sooo sehr!

Mein Arzt sagt ich solle keine Angst haben, solle mich schonen und viel viel Magnesium zu mir nehmen.

Nun habe ich aber von anderen erfahren das ich schon wider viel zu früh schwanger geworden bin,es muß ein halbes Jahr dazwischen liegen,damit sich die Gebärmutter regenerieren kann.

Habt ihr auch schon solch eine Situation gehabt???
Bitte schreibt mir wie es bei euch war.

Viiielen Dank!#danke

Beitrag von golden_earring 15.08.07 - 14:05 Uhr

#kratz
Wer hat dir denn solche Flöhe in den Kopf gesetzt *entsetztguck*
4 Monate ist doch vollkommen ok!
Einige Ärzte raten 3 Monate zu pausieren, andere meinen sofort wieder loslegen..
Lass dich nicht ins Bockshorn jagen und genieß deine Schwangerschaft!
Deine Bedenken versteh ich gut - ich hatte im Febr. 07 auch eine FG und bin jetzt in der 6. SSW und hoffe auch dass es diesmal klappt!!!! Viel #klee und eine schöne Kugelzeit!!!

LG
Nina mit #stern und #ei (6. SSW)

Beitrag von francy2007 15.08.07 - 14:06 Uhr

hallo

hatte auch eine fehlgeburt und bin nach drei ,onaten wieder schwanger gewordenn hatte die ersten drei monate auch unheimlich angst es zu verlieren aber bis jetzt ist alles okay gewesen und bin jetzt in der 18ssw. versuch dich soviel wie möglich abzulenken und nicht daran zu denken es ist nicht zu früh nach einer fehlgeburt wieder schwanger zu werden wenn dein körper dafür wieder bereit ist.

wünsche dir noch alles gut und viel glück

Fr@ncy +krümmel inside 18ssw

Beitrag von sunny81de 15.08.07 - 14:06 Uhr

Ich habe nach meiner Fehlgeburt gar nicht mehr meine Regel bekommen und bin sofort wieder schwanger geworden. Jetzt bin ich in der 19. Woche schwanger und mit dem Baby ist alles gut. Ich hatte aber die ersten drei Monate auch echt Angst

Beitrag von zoora2812 15.08.07 - 14:08 Uhr

Ich hab zwar vielleicht leicht reden da ich noch nie eine FG hatte aber ich denke, man sollte es wirklich gelassen angehen#liebdrueck.
Du hast doch keine Blutungen o.ä.?
Freu dich über deinen kleinen Bauchbewohner und mach dir nicht so viele Gedanken;-).
Oder red nochmal mit deinem FA, was deine Ängste sind. Vllt. kann er das medizinisch ausschließen (wenns ausschließbar ist) und dich beruhigen.

Ich hoffe, dass es deinem gut geht und du dich bald über ein Geschwisterchen für den Lütten freuen kannst#freu.

Also, Kopf hoch, es ist bestimmt alles in bester Ordnung!

LG Jennifer mit Emilia Joelle inside 39. SSW

Beitrag von annime 15.08.07 - 14:10 Uhr

Hallo,

mach Dr nicht so viele Gedanken.
Nach meiner Fehlgeburt hat mir meine FÄ geraten sofort wieder mit üben anzufangen, da der Körper ja noch auf schwanger eingstellt ist und somit die Voraussetzungen sehr gut sind.
Auch haben damals viele zu mir gesagt ich soll erstmal warten. Ich glaub das es viele Meinungen dazu gibt.
Am Besten Du hörst auf Deinen Körper.
Genieß Deine Schwangerschaft, schone Dich und freu Dich auf dein Kind.

Ich wünsch Dir eine schöne Schwangerschaft.

Liebe Grüße
annime 30+1

Beitrag von karbolmaeuschen 15.08.07 - 14:14 Uhr

Liebe Monique!

Es kommt daraufan, wie weit Du warst, zwecks Rückbildung. Und, wenn Dein Körper die Schwangerschaft nicht "aushalten" würde, wäre er sicherlich nicht schwanger geworden! ;-)

Wenn Du Dir unsicher bist, solltest Du Dir eine Hebamme suchen, die Dich in Deinen Ängsten etwas beruhigt.
Die wird ab Schwangerschaftsbeginn von Deiner Krankenkasse bezahlt und wird sich die Zeit nehmen, sich intensiv, mit Dir und Deinem Würmchen zu beschäftigen.
Sie kann auch alle Vorsorgeuntersuchungen machen (ausser Ultraschall), hat aber deutlich mehr Zeit, als die meisten Ärzte. Und sie kann jedesmal die Herztöne des Babys hören (ab 11. Woche)


Hebammen findest Du in den Gelben Seiten, oder unter:
http://www.hebammensuche.de/


Gruß Silke
exam. Krankenschwester