Welches Mehl für Brot selbst backen, Salz ?(10. Monate altes Baby)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pia1971 15.08.07 - 14:07 Uhr

Wir sind wohl langsam?! Haben zwar viele Milchmahlzeiten ersetzt (praktisch beim Spucki) - haben aber wenige Lebensmittel im gesamtenn.
Nun haben wir "erfolgreich" Dinkelflocken ausprobiert. Möchte nun gerne Brot selbst backen. Aber mit welchem Mehl???
Ein richtiges Volkorn - Dinkelmehl oder lieber ein Auszugsmehl? Vertragen die kleinen schon Vollkorn. Die meisten Baby´s sehe ich nur die hellen Brötchen essen.
Und gebe ich schon Salz zum Brot?

Ach ja, wegen Allergien von Mama "muss" mein kleiner sich so langsam ans Essen der Großen herantasten.

Danke

pia

Beitrag von lucie_neu 15.08.07 - 14:16 Uhr

Wie alt ist denn dein Baby?
Also wir haben ja auch schon 3 Milchmahlzeiten ersetzt, aber auch nur wenige Lebensmittel. Kartoffeln, Fenchel, Karotten, Apfel, Pfirsich, Birne - mehr kennt Emma noch nicht. (Dazu noch Hirse, Pute und Rind wg. Eisen)
Ich koche sehr gerne und auch für mein Baby selbst, aber Brot kaufe ich doch lieber beim Bäcker. Ist schon so oft schief gegangen bei mir und meistens eine Sauerei und ein Haufen Arbeit.

Wenn du allergie vorbelastet bist kann ich dir den Allergiker-Bäcker im Internet empfehlen:
http://www.allergiker-baeckerei.de/?gclid=CLGUkdy-940CFSVGZwodK1mJNQ
Der kostet zwar etwas mehr aber es ist wirklich so wie es da steht - das Brot kommt frisch bei dir Zuhause an.
Dort gibt es lecker Dinkel-Kartoffelbrot

Ich habe das Glück dass Emma nur auf wenige Sachen reagiert. Kuhmilch haben wir mal probiert, da bekam sie gleich überall feuerroten Ausschlag. Also hab ich es wieder gelassen.
Man merkt ja bei den Mäusen ohnehin schnell, wenn sie was nicht vertragen.

Ansonsten kann ich dir nur die Flocken von Holle (www.holle.ch zum STöbern) empfehlen, damit hab ich sehr gute Erfahrungen gemacht, sie peppen jeden Gemüsebrei oder Obstbrei auf. Toll kommen wir mit Hirse und Reisflocken zurecht. Ein paar Löffel Hirseflocken in den Karottenbrei und schon schmeckt er ganz anders (und stopft nicht so)

lg
Lucie

Beitrag von lina82_x 15.08.07 - 16:16 Uhr

Hallo,

das die Babys fast nur helle Semmeln essen, liegt daran, das es leider kaum was anderes gibt.

Ich backe unser Brot auch selber, dann weiß ich was drin ist. Ich nehme ausschließlich richtiges Vollkornmehl, so frisch wie möglich gemahlen. (Wir haben dafür eine Getreidemühle - lohnt sich)

Salz nehm ich auch, allerdings auch nur richtiges Meersalz, weil das "normale" Speisesalz nur Natiumchlorid ist und mit richtigem Salz nur den Geschmack gleich hat. Zum süssen nehm ich Honig - wird ja erhitzt oder Ahornsirum- auch mal braunen Zucker.

Unser Sohn hat nix anderes bekommen und hatte auch keine Probleme damit. Allerdings auch kein Ofenfrisches.
Beim Flori werden wir es auch wieder so machen, wenn er alt genug ist.
Vielleicht am Anfang am Nachmittag geben, falls es doch ein bißchen schwer ist beim Verdauen.


Liebe Grüße