keine Mens

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von resus0 15.08.07 - 14:17 Uhr

Hallo zusammen - vielleicht gibt es unter Euch ja Leidensgenossen und jemand kann mir weiter helfen!!!

Ich habe vor 5 Monaten die Pille abgesetzt weil wir uns für ein Kind entschieden haben... Das mein Zyklus nicht sofort normal sein würde hab ich mir gedacht, aber nun ist der 5 Monat ohne die Regel verstrichen...

Mein Arzt sagte es sei normal und ich müsste Geduld haben. Nun vermute ich dass ich zu viele männliche Hormone habe...

Kann mir jemand helfen oder über ähnliches berichten???

Danke und VG

Beitrag von josie_5 15.08.07 - 14:22 Uhr

Hallo,

ich habe zwar einen ziemlich unregelmäßigen Zyklus seit dem die Hormone verschwunden aber immer kommt die Mens. Ich würde Dir empfehlen den FA zu wechseln. Das kann doch nicht wahr sein, dass er seit fünf Monaten nichts unternimmt. #gruebel Es gibt doch bestimmt Mittelchen, die die Mens auslösen und bestimmt gibt es auch noch andere Wege um das wieder in Gang zu bringen.

Ich kann Dir nur empfehlen, sich eine weitere Meinung einzholen.

LG katti

Beitrag von anrani 15.08.07 - 14:25 Uhr

Hallöchen!

Bei mir war´s vor der 1. SS auch so, dass ich die Pille abgesetzt habe und sich nichts tat. #augen

Nach einigen Wochen - und diversen negativen SS-Test´s - bin ich dann auch zu meiner Fä, die dann ein Blutbild gemacht hat und feststellte, dass ich - wie DU auch schon richtig vermutest - zu viele männl. Hormone hatte.

Habe dann Tabletten (Dexamethason) bekommen und nach 9 Wochen ohne Pille kam dann endlich die Mens. #augen
Mein Zyklus war zwar dann doch noch recht lang (mit 40-45 Tagen), aber immerhin HATTE ich einen Zyklus!!!

Ich würde deinen Fa nochmal drauf ansprechen und auf ein Blutbild bestehen!

Viel #klee beim #schwanger werden!!!

#herzlich Grüsse, Andi.

Beitrag von nele81 15.08.07 - 14:27 Uhr

Hallo!
Habe auch Zyklusprobleme nach Absetzen der Pille. (1 Zyklus 42 Tage und zweiter Zyklus 51 tage) aber deine erscheinen mir doch noch um einiges gravierender. Ich finde, dass 5 Monate eine extrem lange Zeit der Geduld sind! Ich an deiner Stelle würde in Betracht ziehen, den FA zu wechseln und mir eine zweite Meinung holen. In der Tat kann es sein, dass du zu viele männliche Hormone hast (PCO-Syndrom?). Letzendlich kann das aber nur ein Arzt feststellen....

Ganz liebe Grüße und alles Gute!
Nele

Beitrag von elzahid 15.08.07 - 14:37 Uhr

Ich würde dir auch dringend raten, den FA zu wechseln. 5 Monate tatenlos zuschauen finde ich schon ein wenig heftig. Dass es Zyklusschwankungen nach Absetzen der Pille gibt, ist klar, aber hierbei redet man vielleicht mal von 50 ZT o. ä. aber nicht von 5 Monaten. Sorry, bin grad ziemlich geschockt über deinen FA.

Normalerweise sollte es so ca. 3 Monate dauern, bis sich der Körper umgestellt hat. Und mit "Umstellung" ist ja eigentlich gemeint, dass der Zyklus sich wieder soweit auf Regelmäßigkeit einstellt und nicht ewig ausbleibt...

Bitte klär das nochmal mit deinem FA oder such einen anderen FA auf.

Wünsche dir viel Glück und hoffe, dass schnell eine Lösung für dich gefunden wird!!!

Beitrag von cryingangel1 15.08.07 - 14:34 Uhr

Hallo,

bei mir blieb die Mens auch 5 Monate aus, nachdem ich die Pille abgesetzt hatte. Nach vielen Terminen bei meiner FÄ in der Zeit hab ich dann nach diesen 5 Monaten Primolut bekommen. Nach der Einnahme hat die Mens eingesetzt und ich musste die Pille wieder für 1/4 Jahr nehmen...

Viel Glück!

Liebe Grüße,
Sandy