Juhuu, endlich mal ne Aussage vom FA wg. Geburt...ET+4 und FRAGE!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 14:29 Uhr

Hallöchen Augustis und alle anderen,

komme vom FA und bin endlich mal zuversichtlich, dass es wirklich bald losgeht.
Erstmal wieder regelmäßige Wehen aufm CTG, dann ging es richtig los, konnte kaum vom Wehenzimmer bis zum Behandlungsstuhl gehen vor Schmerzen. #heul
(Brachte mir mitleidige Blicke von links und rechts plus die Frage einer fremden Frau, ob da Zwillinge drin sind!)#augen

Dann der Befund: Muttermund weiter auf, alles schön weich, Gebärmutterhals weg, Kopf sitzt so tief wie es nur geht.#huepf

Der Arzt meinte dann (diesen Montag sagte er noch, es könne noch dauern), dass ich spätestens Sonntag das Baby habe!!! Es sähe ganz danach aus, dass es jetzt ernst wird!#huepf

So, ich visiere jetzt also mal das Wochenende an, als Geburtstermin! :-p:-p:-p#schein

Ach ja, eine Frage, habs eben erst im MuPa gelesen. Beim Urin ist ein + bei Blut gemacht, dazu hat der Arzt mir nichts gesagt. Kommt das Blut im Urin wohl vom Schleimpfropf???#kratz
Verliere seit 3 Tagen auch dauernd Schleimklümpchen, ohne Blut.
Mir fiel auch nichts auf als ich Urin abgeben musste, habe da kein Blut bemerkt...#gruebel
Was meint ihr?

LG Jenny ET+4, die jetzt einfach mal fest mit dem #baby am Sonntag rechnet#schein#schein#schein

Beitrag von schmudjj 15.08.07 - 14:31 Uhr

Hey super! Wie weit ist denn dein MuMu auf? Meiner 2 cm. Und ich habe auch die Aussage dass es nicht mehr lang dauern soll

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 14:37 Uhr

MuMu ist nun zwischen 2-3cm auf, vorgestern knappe 2cm.
Habe allerdings auch recht starke Wehen, die wohl jetzt endlich auch mal was bringen!

:-)

Beitrag von 19021982 15.08.07 - 14:31 Uhr

Hi!

Hast vielleicht nicht den Mittelstrahl getroffen oder nicht gemusst? Das war letztes Mal bei mir ein Problem!

LG

Simone 11+3

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 14:39 Uhr

Hm, ich musste total und den Mittelstrahl hab ich def. getroffen.
Wäre allerdings auch eher egal, ob Mittelstrahl oder nicht, oder?
Hatte noch nie während der SS Blut im Urin...und jetzt, wo ich über Termin bin, denke ich, es kann eigentlich nur vom Schleimpfropf kommen...hoffe ich. Aber der FA hätte doch sonst sicher was gesagt...?
Mist, dass ich das erst jetzt gesehen hab!#augen

Beitrag von heike011279 15.08.07 - 14:46 Uhr

Hallo,
Mensch das freut mich ja für Dich.
Endlich ist ein Ende abzusehen.
Ich habe meinen nächsten FA-Termin am Montag, dann ist endlich mein richtiger FA wieder da und ich muss nicht mehr zur Vertretung gehen.
Vielleicht tut sich bis dahin bei mir ja auch noch etwas.
Alles Gute und toi toi toi...
Gruß
Heike

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 15:00 Uhr

Danke:-)

Das wünsch ich dir auch!!!

#liebdrueck

Beitrag von mamas_sternchen06 15.08.07 - 15:01 Uhr

Hallo Jenny,

das hört sich doch mal nach guten Neuuigkeiten an!

Das + bei Urin hatte ich damals auch einen Tag vor der Geburt.
Hebis und FÄ nennen das: es zeichnet!
Das kommt u.a. auch vom Schleimpfropf, heisst aber nicht unbedingt, dass du rotes Blut im Urin haben musst.
Bei mir hat man es nämlich beim pinkeln nicht gesehen, der Urin war lediglich dunkler als sonst.

Drück dir die Daumen!!

LG
sarah mit leah 18mon + max 40.ssw

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 15:03 Uhr

Ach echt? DAS ist die Zeichnungsblutung?
Dachte immer, man sieht das dann auch als richtig rotes Blut, bzw. den Schleimpfropf mit Blut drin (so hats mir meine Hebi erklärt).
Dann hab ich ja jetzt erst recht die Hoffnung, dass sich was tut!

JUHUUUUUUUUUUUUUUUUUU!
:-):-):-)

Beitrag von mamas_sternchen06 15.08.07 - 15:06 Uhr

Muss nicht unbedingt richtig Blut dabei sein.
Im Urin kann das aber trotzdem nachgewiesen werden.
Der Pfropf ging bei mir schon mit etwas Blut ab, aber einmalig und ein paar Stunden später beim Pinkeln, war da kein Blut mehr zu sehen.

Aber auf dem Teststreifen vom FA eben doch.
Deshalb denke ich, du kannst schonmal langsam aufatmen.
Ewig kann die Mausi ja nicht bleiben ;-)

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 15:11 Uhr

Ja, also ich verliere seit Montag ständig so kleine Schleimklümpchen (weiß/gelb) *sorry* und dann war halt heute das mit dem Urin beim FA.
Seitdem hab ich aber auch noch mal zuhause gepieselt, und da war auch nix rot oder so.
Also entweder kommt dann noch der Pfropf oder eben nicht...
Aber was du geschrieben hast, hat mir schonmal weitergeholfen.
Daher war der vielleicht auch so zuversichtlich heute...der ist sonst nie so, dass der Tipps gibt, wann das Kind kommt!

Beitrag von meaculpa 15.08.07 - 15:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
auf die Aussage "geht bald los" gebe ich mittlerweile gar nichts mehr :-( Es geht bei mir ja nun schon fast drei Wochen "los" - nur leider offensichtlich ohne mich :-D


Hm. War heute auch beim FA und der meinte, er kann den MuMu auf 4cm dehnen (*aua*), er meinte auch, er macht das auch, um Wehen zu provozieren - leider bisher Funkstille :-( Mal sehen...ich wackel jetzt immer brav schön durchs Haus, damit die Bewegung noch zusätzlich was bringt!? Mal schauen, ob ich heute Abend noch daheim bin ;-) Ich wette fast...


LG, Mea ET -2 (oder -1 #kratz)

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 15:06 Uhr

Naaa, mein FA hat sich ja am Montag noch schwer zurückgehalten, und meine Hebi auch bisher immer.

Aber nun, wo ich teils vor Schmerzen kaum noch laufen kann (es war echt peinlich, als wir danach zum Auto sind, musste mein Mann mich am Arm halten, als wäre ich irgendwie gehbehindert oder so...ich kam mir vor#augen#augen#augen).

Und das Blut im Urin freut mich sozusagen auch, wenns vom Schleimpfropf kam.
Das ganze Baden und Putzen etc pp hat wohl evtl. doch was gebracht!

#huepf

Beitrag von meaculpa 15.08.07 - 15:07 Uhr

Wahrscheinlich habe ich heute einfach ein negatives Karma :-)

Laß Dich von mir nicht beirren...bin einfach langsam vollkommen genervt von diesen Aussagen. Weil ich doch immer wieder nen Funken Hoffnung reinlege #gruebel

Nix für ungut, ich drück Dir die Daumen #liebdrueck

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 15:13 Uhr

Frag mich mal, mit was für einer Laune ich Montag hier gesessen hab.
Aber ich sehe jetzt doch mal einen Hauch von Hoffnung, dass die Kleine bald raus will!

Sollte sie Sonntag nicht da sein, fahren wir eh in die Klinik und weisen mich quasi selbst ein, hier warte ich nicht noch ne Woche!
#augen

Beitrag von meaculpa 15.08.07 - 15:21 Uhr

...wirst Du dann eingeleitet?

Mir wollen sie am 22. 08. ans Leder...je länger ich drüber nachdenke, desto weniger gut finde ich das #kratz Allerdings kann bis dahin ja noch viiiiiiiiiiiel passieren :-)

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 15:28 Uhr

Das wird bei mir spätestens um den 25. gemacht.

Mir wäre das ehrlich gesagt egal. Ob ich nun auf normalem Wege die Ultraschmerzen bekomme, oder halt eben durch Einleitung...das Kind muss ja irgendwann raus. Habe vor ner Einleitung keine Angst. Ich weiß ja nicht, was kommt:-)

Mir ist sowieso alles egal, hauptsache, ich hab bald die Mausi!
(das einzig Blöde wäre ein Kaiserschnitt, das stelle ich mir schrecklich vor!).

:-)

Beitrag von meaculpa 15.08.07 - 15:31 Uhr

Na, zum einen finde ich ne Einleitung nicht so prickelnd, weil die Wehen ja dann heftig und schlimmer kommen sollen...aber vielmehr finde ich es nicht gut, weil ich es einfach unnatürlich finde :-( Ich würde immer eher sagen: Wer weiß, warum das Kind noch nicht kommen will?! Wird schon nen Grund geben...ich habe noch mein ganzes Leben mit dem Kind vor mir. Ja, meine Güte, da kann ich den Wurm auch Zeit lassen. Allerdings ist es bei Dir auch schon was anderes...Du bist ja jetzt schon "überfällig" und bis zum 25. ist ja auch noch Zeit. Aber ich finde nach 5 Tagen einzuleiten ist einfach zu früh :-( Werde ich mich am besten gegen wehren ;-)

Beitrag von haferfloeckchen 15.08.07 - 15:34 Uhr

Ja klar, nach 5 Tagen ists was früh (auch wenn ich jetzt nicht unbedingt was dagegen hätte bei mir...#schein).

Aber wenn ich mir vorstell, noch bis ET+12 oder so rumzurennen, neeeee danke! Ich kann jetzt schon nicht mehr.#heul#augen

Und vor allem mach ich mir dann auch Sorgen, ob die Kleine noch gut versorgt wird im Bauch.

#gruebel