nach der AS

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von beaches 15.08.07 - 14:35 Uhr

hallo zusammen,

nach zwei wochen hoffen und bangen, muss ich traurigerweise nun auch das ss forum verlassen.

ich hatte am freitag eine AS aufgrund eines missed aborts in der 8./9. ssw. die AS war glücklicherweise auch nicht so schlimm, wie ich es befürchtet hatte (war meine erste AS/schwangerschaft).

bis montag habe ich mich auch einigermaßen "gut" gefühlt und auch nur leichte blutungen gehabt. hatte schon gehofft, dass ich zumindest körperlich schnell "abschließen" kann, das mentale ist eine ganz andere sache.

seit gestern habe ich aber morgens sehr starke blutungen (tagsüber dann fast gar nicht mehr) und beim wasserlassen so krampfartige schmerzen. kennt das jemand noch?

sorry, wenn ich so ins detail gehe: hab auch starke blähungen und wenn die luft kommt, krampft es auch ein bissel im bauch. bin mir nicht sicher, ob das "normal" ist?

irgendwie habe ich das gefühl, nicht nur in meinem kopf ist grad alles durcheinander.

liebe grüße

Beitrag von bibdi 15.08.07 - 15:06 Uhr

Lass dich erst mal drücken... das mit dem Krampfen ist normal, so wie ich vor ein paar Tagen von einer befreundeten Krankenschwester erfahren habe, werden einem bei einer AS zur Narkose noch wehenfördernde Mittel verabreicht (wußt ich selber nicht) das erklärt auch warum die meisten nach der AS so krampfen...bzw. die schmerzen im Bauch / die Blutungen als Schubweise erzählen... mach dir keine Gedanken das ist "normal" ...aber was ist schon normal in deiner Situation, glaub mir ich kenne die ganz genau..eigentlich will man gar nichts hören... liebes, das dein Kopf und dein Körper zusammenhängen ist ja normal :-) deswegen gehts in beiden grade drunter und drüber...deinen Psychischen Schmerz den du leidest kann dir leider niemand nehmen, man kann nur versuchen viel zu reden und zu verstehen...nicht vregessen..verstehen...ich drücke dir die Daumen, bin über VK zu erreichen wenn du reden magst..

LG Bibdi mit #Stern (11 SSW)

Beitrag von beaches 16.08.07 - 17:10 Uhr

Liebe Bibdi,
vielen Dank für deine lieben Worte. Du hast Recht, normal ist in dieser Situation wohl relativ. Ich habe mir vorher nie Gedanken darüber gedacht und im Leben nicht geglaubt, dass es so vielen Frauen passiert. Hab immer gedacht, irgendwann werde ich mal eine Mama und die größte Sorge war immer, ob der Zeitpunkt der richtige ist und ob ich der Verantwortung gerecht werden könnte und jetzt sind wir hier und tragen eine so schwere Last auf den Schultern.
Ganz liebe Grüße

Beitrag von rayla 15.08.07 - 16:44 Uhr

Schick dir auch einen ganz lieben #liebdrück !!

Ich hatte am Freitag 3.8. meine AS und bei mir war es ähnlich.

Kaum Schmerzen, keine Krämpfe...kein Ziehen..dann aber ab sonntag abends ca. 4 tage lang frische blutungen..immer wieder so ul ziehen mal.

Dann 2 Tage nix....dann gesaugt und toootal frische Blutung..dann 2Tage nix...dann 1 std. gebügelt...2 tropfen frisches blut..nun schonwieder ganzen tag nix.

ES wird werden! Gib dir und deinem Körper zeit.

Ich fühle mit dir und weiß genau was du durchmachst!!

Es wird wirklich besser jeden Tag.....auch wenn man es nicht glauben mag und in einem so tiefen Loch erstmal sitzt.....aber es wird heller im Loch ....aber man wird es nie vergessen !!

Die Blähungen hatte ich auch...hatte auch angst sie "rauszulassen" von wegen Verkrampfung.....regelt sich aber alles...!!

Ich drück dich feste und schick dir einen lieben Gruß!!

Rayla

Beitrag von beaches 16.08.07 - 17:02 Uhr

Liebe Rayla,

vielen herzlichen Dank für Deine aufmunternden Worte - es ist schön zu wissen, dass man nicht allein ist - auch wenn ich das niemals jemanden wünsche, soetwas durch zu machen.

Heute geht es mir schon wieder ein Stück besser und ich denke, Du hast Recht, ich muss einfach meinem Körper Zeit geben, nicht nur der Seele.

Ich habe gelesen, dass Du ab morgen in den Urlaub fährst. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit und hoffe, dass Du ganz viel neue Kraft tanken kannst.

Liebe Grüße