EPI-NO Erfahrung ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von missswiss 15.08.07 - 15:29 Uhr

Hallo ihr Lieben Mitschwangeren..

Ich weiss gar nicht, ob ich in diesem Forum richtig bin, vielleicht sollte ich lieber in ein Forum, wo schon geboren wurde...
Hat jemand Erfahrung mit dem Epi-NO?

http://www.epi-no.de/

Lohnt sich diese Anschaffung ?? es kostet ja ziemlich viel, dafür dass man es schlecht weiterverkaufen kann#schock #hicks

LG

Miss swiss mit girl inside #huepf 29. SSW

Beitrag von supergirli1985 15.08.07 - 15:37 Uhr

Hi!

Der Preis is ja mal der Hammer #schock
Ich werd des ganz altmodisch selber "trainieren" und dehnen#cool.

Wenn du Interesse hast:
Dammmassage

http://www.gynaktuell.de/text.php3?thema=8&artikel=52&seq=1&la=de

LG Micha 33. SSW

Beitrag von missswiss 15.08.07 - 15:44 Uhr

Hallo Micha,

ja ist teuer, ich weiss, wurde mir aber von einer Freundin mit supersanfter Geburt ohne Risse ect. wärmstens zusätzlich zur Dammmassage empfohlen...#kratz

Ich bin am überlegen, ich hab schon mehr geld für mist ausgegeben, wenns um den eigenen körper geht, ist man immer so knauserig
...naja mal sehen

Danke für die Antwort...

Beitrag von saskja30 15.08.07 - 15:45 Uhr

Hallo,
ich hab zwar keine Erfahrung mit Epi-No, hab mich aber vor meiner letzten Geburt 2004 viel mit diesem Thema beschäftigt.
Ich hab´s mir dann nicht gekauft. Ich hab in einem Disskussionsforum mit einer Hebi drüber diskutiert. Rausgekommen ist dass die Scheide nicht dazu gemacht ist zig male ausgedehnt zu werden #hicks . Bei der Geburt wirken da die Hormone mit und dadurch ist die Verletzungsgefahr viel geringer bzw. das Problem des "ausleierns". #schock
Ich hab mich dann jedenfalls für die Dammassage entschieden.
Hat auch gut genützt - ich wurde nicht geschnitten und bin nur minimal gerissen.
Such mal auf Google, da findet man sehr viel darüber. Alleine auf die Werbe-Homepage würde ich mich nicht verlassen...

lg und Viel #klee
Saskja

Beitrag von hokkaido07 15.08.07 - 16:08 Uhr

Ich habe meine drei Kinder auch "sanft" ohne Dammriss / -schnitt geboren. Zur Vorbereitung "nur" Dammassage (Weizenkeimöl) gemacht in den Wochen vor der Geburt. Ich denke, die Dammmassage ist sicherlich empfehlenswert, dazu eine "dammschonende" Gebärhaltung (sitzen, hocken, knien...also eher aufrecht und nicht wie ein Käfer auf dem Rücken), ein gutes Gefühl für den Beckenboden und auch sonst die Fähigkeit, "loszulassen". Ich denke, dann kannst du dir EPI-NO sparen. ;-)