Sehr dringend

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lalilou 15.08.07 - 17:31 Uhr

hey,

ich bins mal wieder, ich weiß das es normal ist jeden morgen ne übelkeit zu verspüren. Aber bei mir geht es nicht weg, dieses gefühl hab ich jetzt den ganzen tag, schon seit mehreren Tage, ich hab jetzt was gegessen und ich hab immer noch das gefühl spucken zu müssen.

es ist ein ungewöhnliches gefühl, meint ihr der Hausarzt kann mir helfen???


gruß lalilou 6 SSW

Beitrag von yvie88 15.08.07 - 17:34 Uhr

Hi,

ich habs auch den ganzen Tag....:-(#schmoll
Wir müssen wohl noch durchhalten mein FA hat gesagt
dass das nicht medikamentös behandelt werden soll...
LG yvie 13.Ssw

Beitrag von sunny81de 15.08.07 - 17:35 Uhr

Das war bei mir die ersten drei Monate auch so. Da kann man leider nicht wirklich was gegen machen. Kopf hoch, ab dem 3.Monat war es bei mir weg. Und kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt essen.

Nina 19.SSW

Beitrag von ashiko 15.08.07 - 17:37 Uhr

Hi,
hab es jetzt seit 3 Wochen, musste mich sogar Krank schreiben lassen, weil mir der Kreislauf zusammenbricht.
Vomex A darf genommen werden, 3X am Tag, würde ich aber mit dem FA absprechen.
Ich versuch es immer als was positives zu sehen, denn das ist ja auch ein Zeichen, dass es deinem Nachwuchs gut geht.
lg ashiko

Beitrag von senik 15.08.07 - 17:38 Uhr

Hallo,

das Gefühl hab ich seit 4 Wochen.

Seit 1 Woche hab ich aber morgens Übelkeit, nachmittags Heißhunger und abends wieder Übelkeit.

Dein Arzt kann dir was dagegen verschreiben. Bei mir ist es nicht so schlimm, dass ich mich übergeben muss, daher nehme ich auch keine Medikamente.

LG Ines + #ei(11+0)

Beitrag von cankus 15.08.07 - 17:39 Uhr

hallöle,

Ich hatte das fast die ganze schwangerschaft über gehabt#augen
Solange du das gegessene auch in dir behälst ist das nichts schlimmes, im gegenteil es zeigt das deine #schwangerschaft stabil ist;-)
Ich kenne es zu gut, aberdu musst da durch, vllt geht das ja auch bald weg
Wenn du arbeitest kann dich der arzt Krank schreiben.
lg cankus#blume

Beitrag von schnecke86 15.08.07 - 17:39 Uhr

Ganz normal, keine Panik.
Bei meiner Großen musste ich mich 2 Monate lang den ganzen Tag übergeben *kotzurbini such* das war nicht nur morgens so sondern dann am schlimmsten.
War teilweise dann auch krankgeschrieben zeitweise, aber was hilft ist wenn du dir für morgens nach dem Aufstehen direkt was zu essen nebens Bett legst (Kekse, Zwieback oder worauf du auch immer Lust hast kann auch nen Müsliriegel sein) und den noch im Bett ist bevor du aufgestanden bist.
Dann bleib noch nen Moment liegen und steh langsam auf dann müsste es besser gehen.
Das einem den ganzen Tag übel ist ist zwar blöd aber was tut man nicht alles um sein Baby im Arm zu halten;-)

LG und eine schöne SS #herzlich

Beitrag von carolinsche1978 15.08.07 - 17:56 Uhr

Hallöchen,

also ich (15.SSW) kann das vollstens nachvollziehen. Mich betraf/betrifft es teilweise immernoch. Hatte von der 7. Woche an bis 13. Woche eine Dauerübelkeit mit Würgreiz. Teilweise musste ich auch spucken. Aber es hielt sich in Grenzen (das Spucken). Wo nichts rein will, kommt auch nichts raus. ;-)
Du siehst, mittlerweile nehme ich es mit Humor.

Du wirst das auch schaffen. Medikamente habe ich nicht genommen, bin ich kein Fan von. Ich lag mit gelben Schein 5 Wochen im Bett. Das Ganze kostete mich -7kg.

Sprich auf jeden Fall mit Deinem Arzt und vergiss das Trinken nicht!!!

Ich drücke Dir die Daumen, dass es schnell vorbei geht...

Kopf hoch!

LG, Carolinsche + Würmchen inside