Kann man so abnehmen ?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von lena141 15.08.07 - 17:59 Uhr

Hallo Zusammen !

Ich habe Übergewicht und möchte abnehmen , nun hat meine Cousine mir erzählt , das sie auch gerade angefangen hat abzunehmen und zwar isst sie jetzt täglich zwischen 2000 und 2300 Kalorien , kann das funktionieren ? Meiner Meinung nach sind das doch zuviele Kalorien , oder ? Sie wiegt übrigens ca. 150 kilo und ist der festen meinung , das sie so langsam abnimmt ! Wie seht ihr das ?

Gruss Lena #blume

Beitrag von haebia 15.08.07 - 18:12 Uhr

Hi,

kommt drauf an, wieviel kcal sie vorher gegessen hat. 3.000? Dann kann sie mit 2000 pro Tag langsam abnehmen, ja!

Um 1 kg Fett abzunehmen, muß man 7.000 kcal einsparen.
Also rechne mal 3000 x 7 Tage = 21.000 kcal
Und jetzt 2000 x 7 Tage = 14.000 kcal. Würde also rein rechnersich bedeuten, dass sie 7.000 kcal pro Woche weniger isst und somit auch abnehmen kann / abnimmt.

So ist die Theorie.

Ich kann mir auch nicht vorstellen mit 150 kg, dass man es schaffen würden plötzlich z. B. nur auf 1000 bis 1500 kcal pro Tag herunterzugehen (wie z. B. Brigitte-Diät oder die meisten anderen Diäten). Das ist schon sehr hart. Da ist wohl die Gefahr des Heißhungers recht groß.

Sehr wichtig ist viel zu trinken, damit das Fett sich auch lösen kann aus der Zelle und der Körper entschlackt wird.
Zudem würde ich bei der Gewichtsklasse auch erstmal einen Arzt konsultieren, was der rät. Oder auch die Krankenkasse zwecks Ernährungsberatung.

Ich mache gerade eine 1200 kcal/Tag-Diät und nehme ab. Zuvor habe ich so um die 2.500 kcal pro Tag gegessen.

Gruß,
Bianca

Beitrag von lena141 15.08.07 - 18:17 Uhr

Hallo !

Danke für deine schnelle Antwort ! Ich denke schon das meine Cousine immer sehr viele Kalorien zu sich genommen haben muss , sonst hätte sie wahrscheinlich nicht so viel Gewicht , vielleicht nimmt sie so ja was ab , würde mich sehr für sie freuen !

Gruss Lena

Beitrag von okraschote 15.08.07 - 19:38 Uhr

In der Gewichtsklasse ist der Grundumsatz viel höher als bei Personen mit nur geringem Übergewicht, kann also grundsätzlich funktionieren. Nur mit zunehmendem Gewichtsverlust muss sie die Größe der Mahlzeiten natürlich anpassen.

Beitrag von kaptainkaracho 16.08.07 - 06:38 Uhr

Hallo Lena

Normalerweise reicht es wenn man 400kcal am Tag weniger zu sich nimmt als der Grundbedarf ist
Grundbedarf kann man sich bei www.fettrechner.de ausrechnen

Ich habe damals (anfang dieses Jahres) knallhart einfach nur 1200kcal am Tag gegessen und damit sehr schnell 16Kg abgenommen. (von 84,5Kg auf 68Kg)

LG Alexa

Beitrag von okraschote 16.08.07 - 09:02 Uhr

Nein nein, niemals unter dem Grundbedarf essen!!! Du verwechselst jetzt sicher Grundumsatz mit Leistungsumsatz. Grundumsatz ist, was der Körper im Ruhen verbraucht, um alle wichtigen Vorgänge im Körper am Laufen zu halten. Da sollte man niemals drunter bleiben, sonst ruiniert man sich seinen Stoffwechsel. Und der Leistungsumsatz ist das, was an Kalorien über verbrannt wird mit sämtlichen Tätigkeiten (Sport etc.). Da muss man mit der Kalorienanzahl drunter bleiben, um abzunehmen, aber bitte nicht unter dem Grundumsatz, das schadet nur.

Beitrag von kaptainkaracho 16.08.07 - 13:11 Uhr

HuHu

Naja mit Grundbedarf meinte ich ja auch das was der Körper für alles brauch (nicht nur faul auf dem Po sitzen, sondern wenn man z.B. arbeitet, joggt ect)
hatte mich etwas doof ausgedrückt

LG Alexa