Große Badewanne...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von annili 15.08.07 - 18:16 Uhr

Hallo Ihr lieben... #liebdrueck

Mich würde mal interessieren, wann Ihr das erste mal mit euren baby´s in der großen Badewanne gebadet habt...

Unser kleiner Tim ist inzwischen 9 Wochen alt.
Aber bin mir nicht so sicher, ob er schon mit dem Papi in die große Wanne könnte. #kratz
Temperatur und badedauer is klar...

Und noch ne andere Frage...zum Stillen...die 1000. ...#hicks
Tim wiegt mittlerweile 6 1/2 kg. Meine Hebamme meinte, das dies schon recht ordentlich sei.
Nun ist meine Angst, das er nicht mehr richtig satt wird. (Ich stille)
Normalerweise kam er alle 4 Stunden und nun hat er schon nach guten 3 Stunden Hunger. #mampf
Nachts schläft er allerdings schon gute 6 Stunden durch.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar tips geben...

#danke schonmal im voraus.

Liebe Grüße
Anne

Beitrag von tonip34 15.08.07 - 18:19 Uhr

hi, wir waren von Anfang an in er grossen Wanne ! Jonn hat bis heute nie Angst vor Wasser und liebt mit 1,5 die Riesenrutsche im Freibad ( natuerlich mit Mama)

Lg Toni

Beitrag von schnuckimausi86 15.08.07 - 18:25 Uhr

Hallo,

Justin war mit 2 Monaten das erstemal mit seinem Papa in der großen Badewanne.
Jetzt kann er nur noch in der großen baden,da er schon zu groß für die Babywanne ist.:-D

LG Susi+Justin*01.04.07

Beitrag von starletscarlet 15.08.07 - 19:29 Uhr

hi anne,
mein sohn war jetzt mit knapp 5 monaten das erste mal mit papa in der großen wanne. geht aber sicher auch schon mit neun wochen. würde es einfach probieren; du merkst ja, wenn es ihm unangenehm ist.

zum stillen: das ist ganz normal! dein kleiner holt sich, was er braucht (nehme an, du stillst nach bedarf?) und dass sich der rhythmus mal ändert ist vollkommen ok! fang bitte nicht an zuzufüttern, dann hast du irgendwann wirklich zu wenig milch.
deine milchproduktion passt sich haargenau an die bedürfnisse deines kindes an. :-)

lg, katha& benjamin *19.3.07 (der zur zeit fast stündlich gestillt werden möchte)

Beitrag von annili 15.08.07 - 20:31 Uhr

Hallöchen...

#danke #danke #danke für deine nachricht. du hast mich jetzt echt davor bewahrt zuzufüttern.
bis jetzt hab ich immer nach zeit, also so nach 4 stunden gestillt, aber da mein kleiner nunmal schon eher hunger hat, bestehe ich auch nicht mehr auf die zeiten. Zumal das stillen mittlerweile mit wickeln in guten 30 minuten erledgigt ist.
also lieben dank nochmal für deine nachricht

liebe grüße
anne

Beitrag von tabaluga80 15.08.07 - 20:43 Uhr

Hi,

Mika ist mittlerweile fast 5 Monate alt, und trinkt morgens auch manchmal sogar stündlich - je nachdem wie lange er nachts schläft!

Das ist also völlig normal, keine Sorge!!

LG Sandra

Beitrag von maren79 15.08.07 - 21:02 Uhr

Hallo!

Bruno war zwei Wochen alt, als er das erste mal mit Papa "schwimmen" war und seitdem jeden Abend. Wir finden es viel besser, als in der Babybadewanne. Macht deinem Kleinen bestimmt viel Spaß!:-)

Ich stille Bruno auch voll und sein "rythmus" ändert sich ständig, mal alle 4 Stunden, aber auch in Wachstumsschüben stündlich. Wenn dein Kleiner nach dem trinken zufrieden ist, du 5-6 nasse Windeln am Tag wechselst und er zunimmt, dann vergiß die Uhr und stille einfach, wenn er Hunger hat. Das erspart einem so manche Grübelei....;-)

LG Maren & Bruno (*01.04.2007)