Partnerschaft bei baby?!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von mari30 15.08.07 - 18:35 Uhr

hi

wem geht es evtl. ähnlich? seit unsere süße kleine maus da ist (7 wochen) die wir sehr lieben die aber sehr anstrengend ist läuft es zwischen uns relativ schlecht. wir streiten irgendwie mehr also haben öfter meinungsverschiedenheiten bei lapalien, so läuft nix mehr zusammen machen wir nix mehr (er meint er hätte zuviel am haus das wir gerad gebaut ahaben zu tun) nicht mal groß zeit mir ihr u mir spazieren zu gehen hat er. allein sind wir so gut wie nie ich vermiss einfach die "alte" beziehung sehr. danke fürs zuhören und lg

kathrin, marc und emely

Beitrag von brianna123 15.08.07 - 18:47 Uhr

Hallo Kathrin!

Uns ist es am Anfang auch so unheimlich schwer gefallen. Alles war so neu und ungewohnt und irgendwie haben wir uns über so viele Kleinigkeiten gestritten.

Der Mann muss sich auch an das Vatersein gewöhnen. Das kann auch ein paar Wochen dauern. Vielleicht ist das wie die Wochenbettdepression bei der Frau.

Bei uns hat es auch ein paar Wochen gedauert bis alles wieder im Lot war. Das Leben hat sich komplett umgestellt.

Nun ist unser Kleiner schon 16 Monate alt und wir genießen die Zeit viel mehr als vorher. Mein Mann hat sich zu einem tollen Papi entwickelt.

Es ist total wichtig, dass Ihr über alles sprechen könnt.

Ich hoffe, es tröstet dich: Es geht wirklich allen jungen Eltern so!

Sabrina

P. S. Wohnst du in Braunschweig???

Beitrag von auriane_sn 15.08.07 - 19:45 Uhr

Unsere Tochter ist jetzt 3 Monate alt....
Gut, sie war nie sonderlich anstrengend, aber ich hatte dafür ziemlich zu kämpfen.... Umzug ins Haus meines Freundes, wo seine Eltern anbei wohnen.... Studium... etc....

Für meinen Freund war das Vatersein auch sehr ungewohnt... er wollte einige Wochen lang nicht einsehen, daß sich unserer "Zeitplan" jetzt nach Hanni richtet und nicht mehr nach uns....
Abends haben ich mich immer gefragt wo der Tag hin ist...

Es wurde aber von Woche zu Woche besser und wir haben auch wieder Zeit für uns... wir machen im Moment einmal in der Woche einen Partnerabend.... da wird Mäuschen bei Oma und Opa abgegeben und wir tun nur was für uns... und wenn es nur im Bett liegen und #sex ist ....#hicks

Wir haben auch wieder zu unserer alten Harmonie zurückgefunden...

Das ist alles nur eine Frage der Zeit, lass dich nicht entmutigen... versucht vielleicht mal etwas Zeit für euch beide freizuschaufeln.

LG
Auriane

Beitrag von schlange66 16.08.07 - 08:15 Uhr

gut das meine kleine maus sehr ruhig ist...spilet mit sich selbst schreit nicht ein sonnenschein...wir haben auch schon öfters gedacht warum ist sie so lieb und andere haben so problemfälle

aber wir sind auch sehr ruhig und machen kein streß so wird es auch nicht aufs kind übertragen


ruhe bewaren es kommt besserung;-)