Kindergarten mit 2 Jahren?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lona27 15.08.07 - 18:42 Uhr

Meine Tochter wird zwar erst nächstes jahr im Oktober 2 Jahre alt, aber da ich wieder halbtags arbeite und sie in der Zeit von meiner Mutter betreut wird - was z.T. problematisch ist, da sie Rückenprobleme hat - überlege ich an der Alternative, sie mit 2 Jahren im Kindergarten anzumelden. Es ist ein normaler Regelkindergarten mit Übermittagsbetreuung (falls gewünscht) und einem normalen Altersschnitt von 3-6 Jahren. Nun nehmen sie auch jüngere auf, da nicht alle Regelplätze belegt sind.

Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Klar will ich auch abwarten, wie sich Adina bis dahin gemacht hat - aber beim Kiga müsste ich mich sicher jetzt schon melden....

Danke!
Lona

Beitrag von sweety03 15.08.07 - 19:40 Uhr

Hallo!

Meine kleine Tochter ist jetzt 25 Monate und geht seit 6 Monaten montags immer von 7.00 bis 14.45 in den KiGa, zusammen mit ihrer Schwester (4). Klappt super. Sie isst dort mittags und schläft anschliessend 2 Stunden.
Wir machen das allerdings nur einmal in der Woche, aber die anderen 1-2jährigen in ihrer Gruppe sind täglich da und kommen gut zurecht.

Sweety

Beitrag von berlinette76 15.08.07 - 20:30 Uhr

Meine Tochter kam mit 2 Jahren in den Kiga, da ich wieder arbeiten musste. Anfangs war es schon hart für alle. Aber meine Tochter hat da so gut z.B. schnell sprechen gelernt, ist schnell selbständiger geworden (konnte sich mit 2,5 Jahren schon an und ausziehen und alleine Zähne putzen). Ich habe es nicht bereut, da ich meiner Tochter nicht alles hätte geben können, was sie dort bekam, allerdings ist es gefühlsmäßig einfach bitterhart... Ihr gehts jedoch gut und ist schon ganz schön selbstsicher geworden.

Gruß
Bianka

Beitrag von jules0815 15.08.07 - 21:03 Uhr

Hi,

mein Sohn ging mit 3 Monaten in die Kita, da ich wieder arbeiten gehen musste/wollte. Meine Mum hatte ihn zwar in der Gruppe, jedoch war er doch schon ganz schön klein. Es hat ihm aber nicht geschadet, im Gegenteil, er räumt auf, deckt den Tisch, zieht sich allein an etc., ist also viel selbstständiger dadurch.

Freitag hatten wir immer frei und somit 3 volle Tage, die wir bis zur letzten Minute ausgekostet haben.

Beim jetzige Zwerg, der im Februar kommen soll, würde ich es nicht ganz so früh machen, aber denke schon, das er mit 1 - 1 1/2 in die Kita kommt.

LG Jule

Beitrag von lona27 15.08.07 - 22:44 Uhr

Mich würde auch interessieren, ob in den Gruppen bei euch dann auch kleinere Kinder dabei waren? Ich glaube, dass in dem betreffenden Kiga nicht so viele unter drei Jahren sind.

Beitrag von xenotaph 15.08.07 - 23:13 Uhr

meine beiden kinder sind in den kiga gekommen, als sie etwas über 12 monate waren. ich habe gute erfahrungen gemacht und kann es nur empfehlen.

Beitrag von bambolina 16.08.07 - 00:35 Uhr

Das passt ja #freu
Meine Kleine kam auch mit 2 in den Kindergarten, weil meine Mutter es gesundheitlich (u.a auch Rückenprobleme) nicht mehr geschafft hat.

Wir hatten 4 Tage Eingewöhnung - ab dann war der KiGa der Hit. Nimm dir die Zeit für die Eingewöhnung, dann klappt das sicher auch bald.

lg bambolina

Beitrag von lona27 16.08.07 - 09:59 Uhr

danke dir - das passt ja wirklich! Klar, für die Eingewöhnung werde ich mir sicherlich die Zeit nehmen. Das ist mit meinem Job auch kein Problem :)