Ab wann Windel nachts weglassen??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von buebi19 15.08.07 - 19:15 Uhr

Hallo!
Frage steht ja schon oben.Eva (2J+3M) ist tagsüber trocken auch bei 3 Std Mittagsschlaf oder unterwegs,im Kiga klappts auch super.Und die Windel nachts ist frühs noch ganz trocken und sie pullert dann erst mal ne weile au der Toilette:-D Ich würde die Windel nachts auch gerne bald weglassen.Meine Mutti sagt sie hat uns früher in der Nacht geweckt,aufs Töpfchen gesetzt und dann wieder hingelegt udn das haben wir garnicht mitbekommen.Wie habt ihrs gemacht??
Oder soll ichs einfach laufen lassen falls was ist und das Bettzeug wechsekn so das sie sieht was sie gemacht hat?

Danke schon mal

LG S.

Beitrag von dore1977 15.08.07 - 19:28 Uhr


Hallo,

meine Mutter hat mir das auch erzählt das sie uns so Nacht s trocken bekommen hat.
Ich fand das total daneben wie kann man ein Kind Nacht s wecken ???
Nun war meine Tochter alleine bei Oma in Urlaub und Oma hat s durchgezogen. Die ersten paar Nächte hat sie sie wohl drei mal hochgenommen und dann auch zweimal reduziert.
Ich fand s immernoch schrecklich aber es scheint zu wirken. Seit Zoe wieder zu Hause ist nehme ich sie einmal abend s hoch und sie merkt es wirklich nicht.
Das Bett ist seit dem fast immer trocken. (4 Unfälle in 5 Wochen)

Meine Tochter scheint es übrings nicht zu stören wen sie einpischt zumindest nicht mitten in der Nacht dann zieht sie sich das Nachtkleid aus rollt sich am andren Ende vom Bett zusammen und schläft weiter.
Morgens findet sie das dann ganz schrecklich.

Ich weis nicht ob das Nacht s hochnehmen das Patentrezept ist aber es scheint zu helfen.
Bei Deiner Tochter würde ich es locker an gehen sie ist ja noch sehr klein. Meine Maus dagegen ist schon 4,5 Jahre alt und erst jetzt klappt es so einigermassen.

lg dore

Beitrag von tapsie78 15.08.07 - 19:57 Uhr

Hallo!
Man soll auf keinen fall das Kind nachts wecken, weil es es von selber merken muss sonst ist es noch nicht reif genug.
Bei meinem Sohn war es auch so das Morgens zu 95 % die Pampers trocken war und dann haben wir sie einfach weg gelassen. Es gab jetzt in 6 Wochen 2 Unfälle und damit kann ich echt leben.
LG Kerstin

Beitrag von waldwuffel 15.08.07 - 21:08 Uhr

Unsere Kleine ist jetzt 25 Monate und braucht seit ca. 5 Wochen nachts keine Windel mehr. Wir haben bei keinem unserer Kinder gewartet, bis die Windel früh trocken war, sondern es ihnen erklärt.
wecken sollte man Kinder meiner Meinung nach auch nicht. Die merken das schon von allein.

LG waldwuffel

Beitrag von hippedole1 15.08.07 - 21:36 Uhr

Warum traut ihr Euren Kids eigentlich alle nichts mehr zu? Wenn Dein Kind am Tage trocken ist, warum sollte sie es nachts nicht sein ???????
Unsere Tochter hat in diesem Alter ( 2 Jahre 5 Monate )ebenfalls der WIndel abgedankt und von sich aus gesagt, das sie auch Nachts keine mehr anhaben möchte.
Gesagt getan, und seither ist NIE was daneben gegangen.
Wir haben zur Sicherheit eine Moltonauflage auf der Matratze, vielleicht ist das noch eine Anregung für Dich-
Übrigens nimmt unsere Tochter sogar etwas zu trinken mit ins Bett !
Also, traut Euren Kids bitte mehr zu !

LG Angie

Beitrag von bambolina 16.08.07 - 00:30 Uhr

Nicht immer was Mutti sagt ist auch richtig ;-)
Meine Kleine hat einmal Zeter und Mordio geschrieen, als ich sie nachts geweckt hatte (ich hatte vergessen, sie vor dem Zubett gehen auf die Toilette zu setzen) - Pipi hat sie keines gemacht.
Aber auch nicht ins Bett #freu

Wenn die Windel morgens trocken ist, lass die Windel einfach weg. Es gibt Bettzeugs, das man waschen kann und eine wasserdichte Einlage, damit die Matratze nix abkriegt.

lg bambolina

Beitrag von chrissi76 16.08.07 - 08:49 Uhr

hoppla, da bin ich ja jetzt verdutzt. mit 2 jahren schon??? ich habe 2 jungs, der grosse ist nun 4 1/2 und schaffts seit wenigen wochen auch nachts ohne windel. tagsüber hat ers mit 3 1/2 geschafft-also wenn ich die berichte hier lese eher sehr spät. bei uns im kindi sind aber einige die noch mit fast 4 auch tags ne windel brauchen. vielleicht sind jungens da einfach später dran.

lg

Beitrag von elli81 16.08.07 - 09:11 Uhr

Hallo ,ich habe ein Mädchen jetzt 5,5 Jahre alt die war innerhalb von 2 Wochen sauber tagsüber und kurz darauf auch nachts.Ich habe sie bevor ich ins Bett ging einmal geweckt das klappte gut.
Mein Sohn jetzt 3,5 Jahre alt ist ganz anders tagsüber ist er eigentlich sauber wenn er rechtzeitig auf das Klo geht .Oft hat er nur einfach keine Lust und dann ist es zu spät .Bei ihm habe ich tagsüber die Windel mit 2,5 Jahren weggelassen was aber im nachhinein zu früh war ,aber es war Sommer und ich dachte dann ist es besser als im Winter.Nachts braucht er die Windel noch er merkt es wirklich noch nicht und da jetzt soviel Veränderungen für uns alle anstehen wie neues Baby und Umzug gebe ich ihm auch die Zeit die er braucht.
Ich kaufe aber nur noch die Slipwindeln die kann er sich allein hoch und runter ziehen wenn er doch mal merkt er muß und neben seinem Bett steht ein Töpfchen.
Ich denke auch Jungen brauchen oft einfach länger,vor allem wenn sie sehr Fit im Kopf sind und sehr viel zum verarbeiten haben.Alles gleichzeitig klappt eben nicht.

L.G. Elli81 ( #paket#ei 31. SSW )

Beitrag von xxtanja18xx 16.08.07 - 12:35 Uhr

ich glaube das hat nichts mit junge oder mädchen zu tunt ;-)

mein großer wollte mit 2jahren und 5monaten keine windel mehr.
und seid dem ist er trocken.
er war nachts früher trocken als tagsüber.


Lg Tanja

Beitrag von olya76 16.08.07 - 19:24 Uhr

hallo
mein sohn ist 2,5 und ist seit einem halben jahr tagsüber trocken, seit ca. einem monat ist er auch nachts trocken, aber NUR, WEIL WIR IHN NACHTS !!!!!!!! AUFS TÖPCHEN SETZTEN!!!!!!!! VERGESSEN WIR ES, ist die windel voll! Ich finde es super, wie unsere mütter dies bei uns gemacht haben was trocken werden angeht. ich mache genauso und bin stolz auf s´meinen kleinen.
lg
olga

Beitrag von mamalena 16.08.07 - 21:43 Uhr

hi,
ich seh das ja so und so habe ich das auch mit meiner tochter gemacht:
meine tochter hat irgendwann gesagt sie mag keine windeln mehr haben, da war sie noch nicht ganz 3 jahre alt und dann haben wir sie wewrg gelassen und außer 2 mal war das bett nie nass. wir haben gewartet bias sie das wollte und wir sind damit alle stressfrei und ohne probleme die windel los geworden. ich finde es bringt nichts das kind dazu zu zwingen.
lieben gruss eva