Erziehungsgeld und Elterngeld?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katrinchen85 15.08.07 - 19:20 Uhr

Hallo,

also wir bekommen noch bis September 08 Erziehungsgeld normalöerweise, weil dann NIna 2 wird.
Nun ist es aber so, dass ihc wohl wieder schwanger bin und Baby 2 dann im April 08 kommt... Dafür bekomme ich ja normal Elterngeld+ Geschwisterbonus, oder?
Aber welches von beiden bekomm ich denn dann nun in der zeit bis Septmeber? Beide ja bestimmt nicht, so gewieft sind die vom Staat wohl...
Vielen #danke schonmal im Vorraus
LG,Kati

Beitrag von susaheld 15.08.07 - 19:25 Uhr

Hallo,

ich denke schon, dass Du dann Erziehungsgeld fürs 1. Kind und das Elterngeld (ca. 375 Euro) fürs 2. Kind erhälst, da Du ja auf beides Anspruch hast.
Ich hab noch nichts gelesen oder gehört, dass dann eine Zahlung eingestellt wird.

Gruß
Susanne

Beitrag von bleathel 15.08.07 - 20:37 Uhr

HI,

das Elterngeld fürs 2. (also alles, was über dem anrechnungsfreien Betrag von 300 € liegt, z.B. die 75 € Geschwisterbonus) wird als Entgeltersatzleistung beim Erziehungsgeld fürs 1. angerechnet.

Je nachdem, wie ihr unter den Grenzen liegt, kann das eine Kürzung oder einen Wegfall oder gar nichts bedeuten.
Das kann man aber nicht pauschal sagen, sonder muss für den Einzelfall berechnet werden.

Da aber die Einkommensgrenzen steigen (3140 € mehr, da ihr ja dann 2 Kinder habt), ist davon nicht auszugehen.

Beim Elterngeld ist das Erziehungsgeld wiederum egal.

Es passiert also wahrscheinlich gar nichts, und ihr erhaltet beides parallel.

gruss
Julia

Beitrag von susaheld 15.08.07 - 20:44 Uhr

Hallo Julia,

ach stimmt ja, das Erziehungsgeld geht ja nach Einkommen, richtig?
Das hab ich gar nicht bedacht.
Wird dann, wenn man schon fürs 2. Jahr das Geld erhält, neu berechnet (wie hier in dem Fall durch neue Geburt bzw. Elterngeld)?

Vielen Dank
Susanne

Beitrag von bleathel 15.08.07 - 20:53 Uhr

Ja, das wird neu berechnet.
In den meisten Fällen wird aber durch die erhöhte Grenze wohl keine Änderung eintreten.
In manchen Fällen gibt es dann sogar mehr .

Beitrag von susaheld 15.08.07 - 20:55 Uhr

Vielen Dank, dann weiß ich das jetzt auch. ;-)

Beitrag von katrinchen85 16.08.07 - 12:02 Uhr

#danke
Ihr seid ja richtig supi#pro
Wir bekommen zur Zeit den Höchstbetrag von 300€, da ich noch studiere und mein Freund macht ab Okt. eine Ausbildung zum Brandmeister, also wirds sicher hinhauen mit den Grenzen.
Hätte ich ja nicht gedacht, dass man tatsächlich beides bekommt, ist ja cool#huepf

LG,Kati