Gulasch

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von curlysue2 15.08.07 - 19:24 Uhr

Hallo!

Und wieder ein Rezept dass ich ohne Tüte selber kochen möchte ;-) ...

Könnt Ihr mir Eure Lieblingsrezepte verraten? Für ganz normales ungarisches Gulasch. Unser Kleiner (3 Jahre) isst auch mit.


Schon mal lieben #danke für Eure Antworten!


curlysue

Beitrag von valerita 15.08.07 - 22:31 Uhr

Hallo Curlysue!!

Mein Bruder ist Küchenchef, und hats mir so aufgeschrieben:
-mit den Mengenangaben.... ;) ich koch immer nach Gefühl...

Aber angenommen du hast ein Kilo Fleisch, dann nimmst du ein Kilo Zwiebel, schön hacken, in Butter (oder Öl) anrösten, dann paprikapulver (edelsüß) und Tomatenmark dazugeben.
Wieviel kann ich dir leider nicht sagen, probiers einfach, kann fast nicht schiefgehen.
Dann unter ständigem umrühren schön anrösten lassen. Aber eben nicht zu lange, es darf auf keinen fall schwarz werden, sonst wirds arg bitter.
dann mit etwas Rotwein ablöschen, auch nach Geschmack.
Wird deinem Sohnauch nix machen, grad ein Spritzer Wein, denn durch das lange kochen überlebt der Alk nicht ;)
Und dann mit Wasser oder Rindssuppe (einfache Pulversuppe) aufgiessen, aufkochen lassen, grob gewürfeltes Fleisch dazu ,Temperatur zurückschalten und laaaaangsam köcheln lassen.
Dann mit Salz, Pfeffer, vielleicht etwas Suppenpulver, Majoran würzen. Wachholder und Lorberblätter kannst du auch dazutun. Hab aber grad mit meinem Bruder telefoniert, der macht das gar nicht mehr, weil er sowieso Geschmack reinbekommt, und die Wachholderbeeren stören nur :)

Zum Fleisch: Laut Fachmann ;) ist das beste Fleisch von der dicken Schulter. Aber Hals oder Wade geht auch. (Rind!!)

Das Gulasch schmeckt immer besser, je öfter man es aufkocht. Also koch es am Tag vorher, und dann am nächsten Tag einfach aufwärmen. schmeckt superlecker.

lg und guten Appetit
barbara

Beitrag von carminia 15.08.07 - 23:53 Uhr

" Wird deinem Sohnauch nix machen, grad ein Spritzer Wein, denn durch das lange kochen überlebt der Alk nicht ;) "

Man sollte für Kinder niemals mit alkoholischen Getränken kochen.
Der Alkohol verfliegt, dass stimmt, aber dadurch kommen Kinder zu früh mit dem Geschmack in Berührung und evtl. zu früh "auf den Geschmack"

Beitrag von curlysue2 16.08.07 - 08:17 Uhr

Hallo carminia!

Werde den Wein auch weglassen, denke es schmeckt dann trotzdem. Mache aus Prinzip und weil ich schon aus mehreren Quellen gehört und gelesen habe, dass er nicht 100 % verfliegt keinen alk ans Essen wenn Linus mitißt. Trotzdem Danke für den Hinweis.


LG

curlysue

Beitrag von curlysue2 16.08.07 - 08:15 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!

Werde allerdings den Rotwein trotzdem weglassen. Habe nämlich jetzt schon von mehreren Seiten gehört und gelesen, dass der Alk nicht hundertprozentig verfliegt und an den Geschmack muss sich Junior auch nicht direkt gewöhnen. Ansonsten hört es sich super an (und auch gar nicht so schwer;-) )


LG

curlysue

Beitrag von anila 16.08.07 - 16:20 Uhr

"Und dann mit Wasser oder Rindssuppe (einfache Pulversuppe) aufgiessen, aufkochen lassen, grob gewürfeltes Fleisch dazu ,Temperatur zurückschalten und laaaaangsam köcheln lassen."

dann wird ja das fleisch nur gekocht? #kratz

ich brate fleisch immer mit vielen zwiebeln, etwas möhre (manchmal auch chilischoten) und getrockneten pilzen an... wenns richtig braun ist, dann würze ich es und lösche mit etwas wasser ab, um es dann in die röhre zu schieben. bei manchen fleischsorten benutze iich auch rotwein, aber nur so, daß man einen feinen geschmack bekommt.. zu viel des guten schmeckt uns zu eklig nach wein.. wollen ja noch die fleischsorte herausschmecken.

Beitrag von valerita 16.08.07 - 18:08 Uhr

stimmt, ich meinte nur einen spritzer wein

zum fleisch - ja, wird nur gekocht.
mein bruder sagt immer, dass das ein irrglaube ist - gulasch ist kein röstgericht.
probiers mal- das fleisch wird butterweich!! brauch man gar nicht mehr kauen ;)

lg
barbara

Beitrag von glu 16.08.07 - 13:08 Uhr

also das rezept werd ich auf jeden fall mal probieren...aber so richtig ungarisch ist es ja nicht...da muß viel mehr paprika rein, vor allem auch in form von dem gemüse, nicht nur als gewürz. :-)

dennoch klingt es lecker und da mein mann paprika nur bißfest ißt, was bei nem gulasch schwer werden könnte, werd ich es auf jeden fall probieren...mein gulasch kann man zwar auch essen, aber es schmeckt jedesmal anders #kratz

lg glu