Outing in eine Woche geändert?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von oja 15.08.07 - 19:55 Uhr

Letzten Mitwoch war ich bei FA und sie hat mir gesagt, es ist ein Mädchen. Heute war ich zum Feindiagnostik und der Arzt sagte, es wird definitiv ein Junge. Wem soll ich glauben? Ich bin schon in 21. SWW. Hat jemand ähnliches erlebt? Und was war am Ende?

Beitrag von emelie.ylva 15.08.07 - 19:58 Uhr

ich...bei meinem ersten kind...beim FA hieß es eindeutig mädel und 1 woche später hieß es junge...und es blieb bei einem jungen , war aber bis zur geburt noch skeptisch da man es niewieder sah beim US

Beitrag von uandme 15.08.07 - 20:01 Uhr

Bei meiner letzten SS hieß es in der 17ssw Mädchen und in der 21 war "er" dann doch ein Junge und bei jeder weiteren VU auch.. tja hatte sein "bestes Stück" wohl erst noch versteckt;-)

Eine Änderung von Mädchen zu Junge passiert wohl öfter.. andersherum ist glaube ich nicht ganz so häufig der Fall.

LG Tina

Beitrag von baldurstar 15.08.07 - 20:14 Uhr

tja so ist das halt mit so frühen outings...
ein outing vor der 28 ssw. ist mehr als fragwürdig.
denn bei den meisten jungs wandern erst bis zur 28 woche die hoden vom bauchraum in den hodensack. bis zu diesem zeitpunkt werden sehr viele jungs für mädchen gehalten...
es gibt auch fälle wo das mit dem runterwandern erst nach geburt passiert und der junge bis zur geburt als mädchen gilt...

mein sohn war auch bis zur 28 woche ein mädchen...da war der fa sich ganz sicher nur einmal meinte er es wird n junge und das mal drauf war er wieder sicher mädchen.

erst beim 3 d ultraschall sah man dann eindeutig das es ein junge ist da eben dann die hoden nach unten gewandert waren.

also ich würde mich in der 21. woche definitiv auf gar kein outing verlassen...und auch später immer mit vorsicht zu geniessen die outings.
kenne auch eine deren sohn die ersten lebensmonate alle klamotten in rosa hatte weil der doc sich ja sicher war s wäre n mädel

Beitrag von sonja09 15.08.07 - 20:59 Uhr

Hallo!

Also ein Outing in der 21. SSW kann sehr wohl eindeutig sein. Gerade bei der Feindiagnostik! Ich würde da doch eher auf einen Jungen tippen, die Praenatalpraxen haben doch ganz andere Ultraschallgeräte. Vielleicht hat dein FA nur gesagt dass es ein Mädchen ist, weil er nichts gesehen hat. Aber "nichts" bedeutet ja nicht zwangsläufig Mädchen.

Mir konnte der Arzt gestern bei der Feindiagnostik sogar den Uterus, also die Gebärmutter von meiner Tochter zeigen.
Ob da die Hoden noch manchmal im Bauch liegen ist doch völlig irrelevant.#kratz Es gibt ja nunmal auch andere eindeutig Geschlechtsmerkmale.

Ich würde sagen, es liegt weniger an den noch nicht ausgebildeten körperlichen Merkmalen, als an den Fähigkeiten des Arztes. Und da würde ich dem FA beim Organultraschall doch die größere Fachkenntnis zuschreiben.

100% Sicherheit hast du natürlich erst nach der Geburt.
LG
Sonja