Bett, Matratze und Lattenrost welche Qualität?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jennyp 15.08.07 - 20:36 Uhr

Hallo,

unsere Tochter ist gerade drei geworden. Eigentlich wollten wir ihr ein Hochbett kaufen, haben uns aber nun doch dagegen entschieden. Nun habe ich heute mal nach normalen Kinderbetten geschaut.

in Möbelhäusern ist alles ziemlich teuer. Wir wollten ihr eigentlich nicht so ein teures kaufen und vielleicht ein Hochbett, wenn sie in die Schule kommt. Haben jetzt auch nicht so wahnsinnig viel Geld. Bei IKEA finde ich die Betten aber alle irgendwie komisch. Manche sind nur 160 cm lang und manche eben auch nur sehr schmal. Ich denke mal, dass unsere Tochter eher in der Breite Platz braucht. Sie liegt oft auch quer im Bett.

Die Lattenroste bei IKEA sind so Rolldinger für 10 €. Reicht sowas in dem Alter, oder sollte man schon einrichtiges Lattenrost kaufen? Und wie siehts mit der Matratze aus? Ich will jetzt auch nicht Geld zum Fenster raus werfen und nachher Schrott kaufen. Es sollte mindestens bis zum Schulalter reichen.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Gruß
Jennifer

Beitrag von abby. 16.08.07 - 09:47 Uhr

Hallo Jennifer,

ich weiß jetzt nicht, wieviel sie kosten, aber ihr könntet doch von Paidi oder Flexa ein Einzelbett kaufen, dass man später dann zum Hochbett erweitern kann. Dann habt ihr wenigstens keine doppelte Investition, und die Qualität stimmt von Anfang an. Geht wohl problemlos, dass man das "normale" Bett kauft, und später dann eben Pfosten, Leiter und so. Lattenrost und Matratze würde ich dann auch direkt bei Flexa bzw. Paidi kaufen - ich vertraue deren Qualität, und zum Bettsystem passt's dann auch garantiert hervorragend.

Liebe Grüße
Abby

Beitrag von janamausi 16.08.07 - 21:24 Uhr

Hallo!

Ich würde dir empfehlen, geh mal in ein Matratzengeschäft und lass dich beraten. Da kannst Du auch die verschiedensten Matratzen ausprobieren und probeliegen. Ich finde bei Matratzen gibt es gewaltige Unterschiede und manche sind einfach völlig unbequem oder sogar ungeeignet für Kleinkinder.

Wenn Du eine lebhafte Tocher hast, die gerne mal im Bett rumhüpft etc. würde ich dir eher von den billigen Lattenrosten abraten. Diese billigen Rolldinger halten überhaupt nichts aus und auch bei den "normalen" Lattenrosten gibt es große Unterschiede.

Daher würde ich dir raten, mal in ein bis zwei Matratzengeschäfte zu gehen, dich beraten zu lassen und wenn du weißt worauf die achten mußt, kannst Du ja auch woanders (Ikea, etc.) schauen.

LG janamausi