Ich kann nicht mehr!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sanne25 15.08.07 - 20:40 Uhr

Oh man, seit 2 Wochen haben wir den absoluten Einschlafterror. Mein kleiner schläft nur auf dem Arm ein.Aber dabei muss ich noch rumturnen wie wild, damit es ja dolle wackelt :-[ Und das 3-4 mal am Tag!!! Ich kann nicht mehr. Mein Rücken ist total kaputt und meine Psyche langsam auch. Seit 2 Wochen braucht er 2 Std zum einschlafen und wacht dann so ca alle Stunde auf. Er schläft einfach nicht.Und nix hilft.Hinlegen und Mobile, Hinlegen und Hand halten, nix...gar nix!!!! Wir kämpfen jetzt auch schon wieder seit 19h. Er ist alle 10-20 min wieder wach. Dabei gähnt er wie verrückt und reibt sich die Augen. Ich kann machen was ich will. Bin eigentlich ein seeehr geduldiger Mensch, aber so langsam kann ich nicht mehr.Nichts klappt mehr, was ist bloß los???#heul #heul :-[

LG,
Sanne

Beitrag von boehan 15.08.07 - 20:52 Uhr

Hallo,

ich glaube Du machst zuviel. Wir hatten auch ein Schreikind aber ich habe mich ins Bett gesetzt und ihn im Arm gehalten. Später dicht nebendran gelegt. Da müßt Ihr durch, ich weiß wie das ist, als Mama hatte ich immer das Gefühl: ich muß doch was machen, aber ich glaube das ist falsch.
Gute Nerven wünscht Boe

Beitrag von mari30 15.08.07 - 21:08 Uhr

hi

leider hab ic h auch keinen tipp aber vielleicht baut es dich ein wenig auf das du damit nicht allein bist., mir geht es haargenau so!!! in diesem moment bin ich so fertig das ich einfach rausgegangen bin u mein mann versucht gerad sein glück. das geht seit drei stunden so...lg
kathrin

Beitrag von dood2004 15.08.07 - 21:08 Uhr

Hallo Sanne,

wie alt ist den Dein Kind?
mein KLeiner ist jetzt 23 Woche alt und wir haben auch mitgemacht. tagsüber schlief er mir nurim BabyBjörn oder im Arm ein, anfänglich ja auch OK, da ich mit unserem Hund raus muß und unser Kind viel geschrien hat bis zur ca 16. Woche.

Vor einiger Zeit habe ich angefangen, abends wiklich ein festes Ritual einzuführen und siehe da, abends wirde es viel entspannter.
BEi uns ist es so:
Ab ca 19 Uhr lege ich ihn auf die Krabbeldecke und laß ihn spielen und dreh ihn auf den Bauch, daß er eben sich austoben kann,ca 30 min bis er eben fertig ist, dann siehe ich ihn um/an , singe ihm ein Lied, sage Gute nacht zu allen und gehe in sein Zimmer, mach dunkel, still ihn. singe ihm noch ein lied und meinstens schläft er relativ schnell ein.

ich denke es ist wichtig, daß du den richtigenZeitpunkt erwischt.

Auf Jedenfall seit vorgestern gehe ich nach dem Plan vor" Jedes Kind kann schlafen lernen", denn ich kann ja niht den ganzen Tag unterwegs sein bzw. ihm im Arm haben, irgendwann muß ich ja auch mal was für mich, den HAushalt oder sonstirgndwas machen.
Ich habe richtig aAngst davor habt mein Kind schreien zu lassen, aber was soll ich sagen: Am ersten Tag hat er MIttags 50 min geschrien hat dann 30 min geschlafen,
am 2. Tag hat er morgens 1h gechiren nicht geschlafen mittags 5 min geschrien und 1 h geschlafen uns nachmittagd 1 h geschrien und nicht geschlafen! HEUTE: morgens 10 min geschrien und 50 min geschlafen, mittags 10min gequengelt und 1 1/2 h geschlafen, heute nachmittag im BabyBörn für 20min eingepennt und heute abend habe ich ihn wir üblich ins Bett gelegt und dann hat er noch 20 min gesielt und jetzt schläft er seit 20.15. Ich bin mal gespannt!

Ich glaube, es wird da kein patentrezept geben, hör auf dein Gefühl und auf Deine Kraft. Du wirst schon das richtige machen!
Also ich bin bisjetzt postiv überrascht und hättenicht gedacht das das so schnell funktioniert, mal gucken.Das Buch ist aber auch ganz informativ, auch wenn Ihr nicht danach geht. Lese doch mal rein!

Ich drück euch die Daumen, das schafft ihr schon!

LG Anna und klein Mathis

Beitrag von mitzl 15.08.07 - 21:18 Uhr

Du hast Dein Kind 1 Stunde lang schreien lassen? #schock #heul
Ich glaube, das ist die beste Negativwerbung für dieses fürchterliche Buch :-[
Der Deutsche Kinderschutzbund rät übrigens auch ausdrücklich davon ab.

Beitrag von dood2004 15.08.07 - 21:30 Uhr

Ja stell dir vor, das habe ich und bis gestern hätte ich auch nicht gedacht, daß ich das schaffe! Er war ja nicht alleine die ganze Zeit!
Aber stell dir vor, der Kleine Lebt und ich glaube nicht, daß er jetzt ein Trauma fürs Leben hat.
Ich denke, wenn es das gewesen ist mit 2 h , die hat er davor ja auch geschrien und hat sich nicht beruhigen lassen, dann hat sich das gelohnt, denn ich bin entspannter, der Kleine kann besser und erholsamer schlafen und wird ausgeglichener sein und ich nicht mehr so frustriert!



Beitrag von 400 15.08.07 - 22:27 Uhr

Hi,

ich will ja jetzt nicht kritisieren, ob und wann und wie lange du schreien läßt ist deine Sache und geht mich nichts an, aber: in dem Buch steht was von minutenlangem Schreienlassen, nicht über eine halbe Stunde. Das bei so einem kleinen Würmchen - grausam finde ich das.

Suzy

Beitrag von dood2004 16.08.07 - 14:01 Uhr

Hallo,

ist ja kein Thema, aber dann hast du das Buch auch nicht richtig gelesen/überhaupt gelesen.
Natürlich habe ich das KInd nicht 1 h am Stück ohne mich blickenzu lassen schreien gelassen. Nein, ich bin alle 5 min hin und er hat ja nicht 1 h komplett durchgeschrieen. In dem Buch steht, man kann bei den Tagschläfchen bis 1 h warten und dann aber auch abbrechen und es später zum nächsten schlaf wieder probieren.

Heute morgen ging das gejammer keine 10 min und jetzt eben 5 min.

Und er liegt noch wach und spielt mit sich und demnächst schummert er weg.

Anna

Beitrag von candy22 15.08.07 - 21:24 Uhr

Hallo Sanne,
ich kann dich nur zu gut verstehen. Uns ging es mit unserer kleinen genauso. Schlafen klappt zwar mittlerweile sehr gut (sie wird im November allerdings schon zwei...) aber stattdessen kommen jetzt die Trotzattaken :-(
Na ja, auf jesen Fall glaube ich auch dass du zu viel machst... die kleinen wollen eben manchmal viel getragen werden. War bei uns auch so, hab sie in den ersten Moinaten nur geschleppt. Aber ich bin der Meinung dass die kleinen noch nicht alleine einschlafen können. Das gibt sich aber alles von ganz alleine... Die Gedultd musst du aber schon aufbringen, bei uns hat es auch sehr lange gedauert und alina schläft immer noch nicht durch... Hast du es schon mal mit Autofahren versucht? Finden die meisten tol und schlafen sofort ein. Das kan man natürlich nicht jeden Tag machen, aber ab und zu zur Entlastung... Ansonsten kann ich dir nur Raten dir "Leidensgenossinnen" zu suchen, das hilft ungemein. Da fühlt man sich nicht so allein und kann sich mal auskotzen.
Aber: Alles geht irgentwann vorbei, glaub mir. Kopf hoch!!;-)

Lg Candy

Beitrag von sanne25 15.08.07 - 21:31 Uhr

Hallo Mädels!!!

#herzlich Ganz ganz lieben Dank, Ihr seid echt toll!!!

Hab meinen Kleinen eben ins Bett gelegt, sein Mobile angemacht, ihn ganz doll geknutscht und mich neben das Bett gesetzt. Er hat mich angeschaut und sogar gelacht und ist nach einiger Zeit eingeschlafen. Hat zwar noch ein bissl protestiert,aber nicht mehr geschrien. Wow, vielleicht braucht er einfach seine Ruhe beim einschlafen.
Hoffe, er schläft mal wieder durch heute.

Ich wünsch Euch eine ruhige Nacht ;-)

Alles Liebe von Sanne und #baby Aaron 27.3.07

Beitrag von tobimausi1982 16.08.07 - 09:42 Uhr

Ich mache Dir jetzt wahrscheinlich nicht unbedingt Mut, aber bei uns ging das 11 Monate so. Meine Hebamme hat irgentwie nur gemeint, wir müssen versuchen es zu akzeptieren, weil ändern kann man es eh nicht, er ist halt ein Schreikind.

Ich habe hart an mir gearbeitet, aber ich habe es mit der Zeit lockerer gesehen, und das hat mir geholfen. Ich hab mir immer gedacht, ok, ich muss stündlich aufstehen, und wenn ich zwischendurch mal länger schlafen konnte, habe ich mich gefreut. Aber ich habe es nicht als Selbstverständlichkeit gesehen.

Mit knapp einen Jahr hat er dann von einer Nacht auf die andere einfach durchgeschlafen. Jetzt schläft er zwischen 12 und 13 Stunden am Stück und mittags nochmal 1-2 Stunden.

Aber eins ist klar. So schnell bekommt er kein Geschwisterchen. Jetzt muss ich erstmal meinen Schlaf wieder bekommen