Frage wegen Einbauküchen Rechnung . ! . ! . ? . ? . ?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 009007 15.08.07 - 20:54 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Wir ziehen im Sept. um, und bekommen eine neue Einbauküche. #huepf

Wir waren im Jänner dort, (nicht bei Kika oder sonstigen Geschäften, ist ein kleines geschäft hier in Ö) und haben den Plan machen lassen, jetzt im Juli war er nochmal ausmessen dort ... hat auch alles gepasst.

Letzte Woche bekam ich den Anruf, dass alles da ist, was er bestellt hat. Er würde uns diese Woche die Rechnung schicken.

Naja, und gestern kam auch die Rechnung, aber wir sollten gleich ALLES bezahlen, obwohl er erwähnt hat, dass wir vorerst nur 20 % (ich glaub das wars, oder ein bissl mehr??) zahlen müssen, wenn dann alles drin ist den Rest.
So wie es ja auch üblich ist, oder?

Ich meine, es wäre ja doof von uns, wenn wir gleich 100 % des Zahlungsbetrages bezahlen würden!!! (?)

Das haben wir NICHT vor.

Wir werden ihn morgen gleich anrufen. Denn es ist doch nicht so, dass man gleich alles bezahlen muss, oder??

Meine Oma, meine Cosine und mehrere Bekannte haben dort vor längerer (langer) Zeit auch Einbauküchen gekauft, und die haben auch alle erstmal etwas anzahlen müssen. Sie wussten jetzt alle nicht mehr genau wieviel.

Lg,
009007

Beitrag von leckermaeulchen79 15.08.07 - 22:00 Uhr

Hallo,

genau, auf keinen Fall komplett zahlen.

Ich würde anrufen und fragen , ich wüsst nicht mehr ob 20 oder 25% ausgemacht waren?!


LG
Daniela

Beitrag von merline 16.08.07 - 08:40 Uhr

Hallo,

eine Anzahlung ist durchaus üblich, 20% finde ich allerdings sehr hoch. Auf gar keinen Fall komplett bezahlen, wenn irgendwas nicht klappt - dann müsst ihr Geld einbehalten, bis alles 100% fertig ist. Wir haben seit einem halben Jahr Ärger mit unserer Küchenfirma, die uns Ende März unsere neue Küche lieferte. Im Nachhinein haben wir uns schon geärgert, dass wir von den 15.500,- schon 15.000,- bezahlt haben und nicht mehr als die 500,- einbehalten haben, auch wenn es jetzt nur noch um ein dämliches Holzbrett geht - soviel Ärger, wie wir mit denen hatten :-[ hätte man eigentlich gar nicht zahlen sollen, und das von einem Anwalt regeln lassen......

LG Merline