Kupferspirale

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von tweety111 15.08.07 - 21:07 Uhr

Hallo ihr,

nach langem überlegen und einigen Bett-Pannen hab ich mich entschieden ... ich lass mir die Kupferspirale setzen.

Kurz zu dem Warum:
Ich hab die Pille genommen und dann hat man nach 7 Jahren Einnahme Herde an der Leber festgestellt. Also wurde ich von U-Schall bis Gewebeentnahme geschickt mit dem Ergebnis, die Herde kommen von der Pille.
Musste sie dann sofort absetzen und hab seitdem (1,5 Jahre) mit Kondomen verhütet. Leider nicht ganz ohne Unfälle :-(.

Naja jetzt bleibt eben nur noch die Kupferspirale übrig für mich und ich werd sie mir in ca. 4 Wochen setzen lassen. Hab jetzt aber schon auch bissl Bammel davor.

Gibts hier jemand der auch die hat und mir bissl was dazu erzählen kann? Wie ist das beim reinmachen, tut das weh? Gabs danach Probleme? Wie ist die Mens usw...!

Lg Tweety

Beitrag von cherry76 16.08.07 - 14:43 Uhr

Hallo Tweety!

Du hast noch keine Kinder, oder?
Also Spirale legen lassen empfindet jeder anders, für mich war es seeeehr schlimm (war auch noch ziemlich jung)
Klar Kupferspirale ist ohne Hormone das ist schon mal gut. Ne Bekannte hatte die Kupferspirale, allerdings hatte sie dann immer starke Mensschmerzen und auch Blutungen.
Ausserdem ist die Spirale ein Fremdkörper und falls du zu Infektionen neigst nicht grad toll.

Hast du nicht noch an andere Alternativen gedacht z.B. Persona, Temperaturmethode, Diaphragma, Nuvarin (sehr nieder dosiert)

LG

Beitrag von tweety111 17.08.07 - 09:51 Uhr

Hallo,

nee ich hab noch keine Kinder!

Also Persona ist mir zum Verhüten etwas zu unsicher, genauso wie die Temp. messen denn mein Zyklus ist sehr unregelmäßig!
Über Diaphragma hab ich auch schon überlegt aber ich find das so geplant alles dann. Und ich denk das ist sicher auch keine Verhütung auf längere Zeit hin!

Das die Tage mit der Spirale länger, schmerzhafter und stärker sind hab ich auch schon gelesen! Aber das macht mir jetzt eher weniger aus denn meine Tage sind bisher eh so schwach.

Lg

Beitrag von anja1968bonn 16.08.07 - 14:45 Uhr

Ich konnte und wollte auch nicht mehr hormonell verhüten und habe mir im Dezember die Kupferspirale setzen lassen.

Das Legen fand ich nicht sehr angenehm, aber auch nicht über die Maßen schmerzhaft, so ein zwei Tage gab es noch ein leichtes Ziepen, seitdem spüre ich nichts mehr. Probleme gab's keine, die Menstruation ist sehr regelmäßig und etwas stärker als vorher, aber nicht so schmerzhaft wie bei mir vor der Pilleneinnahme in jungen Jahren. Und Unfälle gab's bisher auch noch nicht ...

LG

Anja