Habe mein Paulchen verloren

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von frosch1969 15.08.07 - 22:28 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin 38 und habe am Montag meinen kleinen Sohn in der 15. Woche geboren. Im März hatte ich bereits eine MA in der 9. Woche und Ende Mai habe ich mich wahnsinnig über einen erneuten positiven SStest gefreut.
Am Sonntagabend ist mir nun die Fruchtblase geplatzt. Nach kurzer Zeit setzten Wehen ein und am Montagmorgen ist unser kleiner Paul zur Welt gekommen. Vor drei Wochen mußte ich wegen eines blutenden Hämatoms bereits drei Tage im Krankenhaus liegen und anscheinend hatte sich jetzt eine Infektion eingeschlichen, die die Fruchtblase angegriffen hat.
Mein Mann und ich weinen uns seit Montag die Augen aus dem Kopf. Gestern haben wir den kleinen Kerl beisetzen lassen und da wir dank liebevoller Betreuung im Krankenhaus durch die Hebamme und den Seelsorger Fotos und Erinnerungen in den Händen halten, geht es wenigstens schon einmal einen Hauch aufwärts. Ich vermisse mein Baby aber so schrecklich und kann mich kaum damit abfinden, dass es nicht mehr in mir ist. Ich habe es mir ein paar Stunden nach der Geburt angesehen und es seitdem ständig vor Augen. Unser kleiner Paul war so schön und eigentlich schon ein fertiges Baby - nur halt noch zu klein.

Ich werde ihn nie vergessen.

Eine traurige Sabine mit Paulchen im Herzen

Beitrag von nijura 15.08.07 - 22:34 Uhr

Oh jeh...#kerze
ich trauere mit euch und kann gut nachvollziehen wie schmerzvoll das ist...

Wünsch euch von Herzen alles Gute und viel Kraft
lg
Ela

Beitrag von binci1977 15.08.07 - 22:44 Uhr

Hallo!

Es tut mir sehr leid für dich.
Bei mir war es ähnlich und auch ich habe meinen kleinen Schatz gesehen. Du beschreibst das fasr genau mit den gleichen Worten, wie ich damals.

Sie sind so wunderschön. Alles dran, nur eben viel zu klein.

Ich wünsche dir alles Gute.

LG Bianca

Beitrag von trienche 15.08.07 - 22:49 Uhr

Lass Dich erstmal ganz, ganz doll #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck
#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Es tut mir wirklich sehr leid!!!

Ich zünde für Paulchen eine #kerze an die hoffentlich auch ein Lichtlein in deiner Verzweiflung sein wird!!!!


LG Vanessa & #stern im #herzlich

Beitrag von senik 15.08.07 - 23:53 Uhr

Hallo,

zünde eine #kerze für deinen Zwerg an.

Meine Schwester hat das auch erlebt etwas später in der SS.

Guck mal hier:
http://lenastern.oyla7.de

LG Ines

Beitrag von wasnun 16.08.07 - 00:29 Uhr

Hallo Sabine
Lass dich ganz feste #liebdrueck!
Weiß gar nicht was ich sagen soll. Es ist einfach schrecklich.
Knuddel dich ganz fest
Yvonne mit #stern-chen + 07.03.2006 und #stern-chen + 11.07.2007 ganz ganz fest im #herzlich

Zünde #kerze#kerze#kerze für unsre #baby an.

Beitrag von exodia 16.08.07 - 08:47 Uhr

Liebe Sabine,
auch von mir ganz viel Mitgefühl für diese schlimme Situation.
Man liebt ja sein Baby schon so. Es ist ein schrecklicher Verlust.

Ich wünsche dir und deinem Mann viel Kraft und dass ihr nach einer gewissen Zeit einen neuen Anlauf starten könnt.

Alles Liebe und zwei #kerze #kerze für deine beiden #stern

Manchmal fällt es wirklich schwer zu glauben, dass alles im Leben einen Sinn hat.

Andrea

Beitrag von unicorn1984 16.08.07 - 10:23 Uhr

oh man mir fehlen die Worte das ist ja sooo traurig für euch drei zünde ich jeweils ne Kerze an #kerze#kerze#kerze

Beitrag von frosch1969 16.08.07 - 11:04 Uhr

Guten Morgen,

ich habe gerade all Eure lieben Antworten gelesen und es hat sehr gut getan.

Wir haben für Paul einen kleinen Platz im Wohnzimmer eingerichtet und dort den Umschlag mit seinen Fotos, die Karte mit seinen kleinen Fußabdrücken, den Mutterpass und sein erstes Stoffhäschen, das uns meine Schwester bereits geschenkt hatte, aufgestellt. Der Krankenhaus-Seelsorger hatte uns zu Pauls Beerdigung noch eine wunderschöne Klappkarte mit Gebeten und einer Geschichte aus dem kleinen Prinzen gedruckt. Außerdem schenkte er uns einen Bronzeengel, der nun auf unseren Paul aufpasst. Das alles steht nun im Wohnzimmerschrank und zeigt, dass Paul Wirklichkeit ist, auch wenn er nicht mehr bei uns sein kann.
Jetzt, da ich dies alles aufschreibe, muß ich zwar schon wieder weinen, aber ich merke, dass es mir allmählich besser geht. Nur mein Bauch fühlt sich so schrecklich "normal" an. Es ist niemand mehr darin und ich fühle mich schrecklich hilflos, weil ich meinen kleinen Sohn nicht beschützen konnte. Außerdem tun mir momentan schrecklich die Brüste weh. Ich kämpfe gegen den Milcheinschuß mit Tabletten und Salbeitee an und weiß nicht, ob ich froh sein soll, dass mein Körper anscheinend ganz normal funktioniert oder ob ich ihn dafür hassen soll, dass ich da jetzt auch noch durch muss.
Ich werde mich gleich mit meinem Mann ins Einkaufszentrum wagen. Werde Dankeskarten für die Hebamme und die Schwestern im Krankenhaus und vor allem für den Seelsorger aussuchen. Ich bin wirklich froh, dass ich im Krankenhaus so nett betreut wurde. Vom meinem Frauenarzt habe ich erfahren, dass es doch oft leider anders abläuft.
Danach wollen wir einen schönen großen Kieselstein suchen, den wir mit seinem Namen versehen auf Paulchens Grab legen werden.

Ich danke Euch allen für Eure lieben Worte

Sabine, die jetzt endgültig sicher ist, dass sie den richtigen Mann an ihrer Seite hat und die ihren Sohn Paul immer im Herzen bei sich haben wird

Beitrag von boesemaus7 16.08.07 - 11:41 Uhr

oh man, mir geht deine Geschichte besonders nahe da ich auch einen Paul habe (15Mon.) und ich habe seinen Bruder oder Schwester in der 10.ssw verloren , es war schrecklich :-(
Ich wünsche dir alles Gute und das du sofern du ncoh willst schnell wieder schwanger wirst und ein gesundes kleines Baby in Armen halten wirst.
viel #klee !
schön das ihr euren kleinen Paul beisetzen lassen konntet und einen Seelsorger zur Seite stehn hattet #herzlich das ist in solch einer Situation sehr wichtig !

LG #liebdrueck Andrea

Beitrag von boesemaus7 16.08.07 - 11:44 Uhr

ZwillingsBruder - oder Schwester muss es heissen :-(

Beitrag von tabada 16.08.07 - 13:26 Uhr

Hallo Sabine,
es tut mir so leid #liebdrueck
Wir haben im April auch unseren kleinen Ben gehen lassen müssen - ich war in der 22. Ssw. als ich ins KH wegen hartem Bauch durchgecheckt wurde. Was soll ich sagen, hatte bereits alle 5 min. Wehen ohne sie zu spüren und mein Mumu war 10cm offen. Paar Stunden später platze die Fruchtblase und unser Baby wurde geboren. Leider fehlten uns noch paar Wochen um es retten zu können - ich weiß bis heute nicht was der Auslöser war, da ich keine Infektion hatte und auch Ben bis zum Schluß gelebt hat #schmoll.
Die ersten Wochen waren der Horror - ich begann meinen Körper zu hassen, habe 8kg abgenommen (obwohl ich in der ss nur 3 zugenommen habe) und wünschte mir so sehr, dass das alles nur ein böser Traum sei. Leider nein, wir haben Ben beigesetzt, eine Trauerweide im garten gepflanzt und und nach und nach von ihm verabschiedet. Jetzt haben wir den ersten Zyklus in dem wir wieder versuchen ss zu werden. Ist ehrlich gesagt eine Achterbahn der gefühle - denn wir trauern um unseren Sohn und freuen uns gleichzeitig auf die Chance doch noch ein "lebendes" Kind zu haben.
Ich wünsche Dir viel Kraft.
Liebe Grüße
Tabada

Beitrag von zujung88 16.08.07 - 14:10 Uhr

Liebe Sabine, es tut mir schrecklich leid, was mit euerm Paulchen passiert ist!
Ich zünde eine #kerze für ihn und alle #sternkinder dieser Welt an und hoffe, dass diese durch ihr Licht glücklicher dort oben sind. Ich wünsche euch , allen Sterncheneltern, dass ihr die Kraft findet, um zu fühlen, dass euer Stern immer bei euch ist und euch besChützt... Bin sehr traurig...
Ein stiller Gruß,
lg Anna