Spielzeug wegräumen, wenn "kleine Zerstörer" zu Besuch kommen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von leah_81 16.08.07 - 07:38 Uhr

Hallo

Mich würd mal interessieren, ob hier manche die Lieblingsteile oder teuersten Spielzeuge "in Sicherheit" bringen, wenn Besuch von kleinen Freunden ansteht, die es gerne mal krachen lassen?

Wir kennen da einige wilde Rabauken- und ich muss ehrlich gestehen, ich hab manchmal angst um Vivians Sachen.
Zb hatten wir letztens Besuch von einer freundin mit ihrem Kleinen Jungen. Für Spielplatz und Spazieren gehen. Sie hatte nichts mit, keinen Kinderwagen, kein Sandspielzeug, kein Nachzietier- absolut gar nichts. Klar war dem armen Kind langweilig. Vivian hatte ihren Puppenwagen dabei- auf den hat er sich gleich gestürzt. Das ist kein problem- Kinder können sich ja ein Spielzeug teilen. Jetzt muss ich dazu sagen, wir haben einen billigen Puppenbuggy - und einen teuren, der fast 30 Euro gekostet hat. Normalerweise gehn wir mit dem billigen raus, der teurere ist für die Wohnung.
Aus irgendeine Grund war jetzt der teurere Buggy dabei. Mein Kind ist sehr vorsichtig mit allem. Der Junge rammte ihn gegen die Mauer, schleifte ihn an der Mauer entlang, fuhr ihn in den Sandkasten, haute ihn mal hier mal da an. Die Mutter sagte nichts, erst als ich darum bat, ein klein wenig aufzupassen.

So geht es immer mal wieder mit verschiedenen Sachen.
Zb hat meine Tochter zum Geburtstag eine Spielküche bekommen- 130 Euro.
Sie spielt anständig damit- wenn andere Kinder da waren reißen sie mal die Türen raus. Bisher ist glücklicherweise nichts abgebrochen, aber auch das geht ja schnell. Nicht einfach im Spiel, nein, da wird gezerrt und sich auf die Backofentür gestellt....es wird sich auf Spielzeug gestellt, darauf rumgetrampelt, in Sachen (Buggy, Puppenbett) gesetzt, die das nicht aushalten....und so weiter
Ich sage ja nichts wenn beim friedlichen Spielen mal etwas kaputt geht- das passiert ja meinem Kind auch. Sondern eher wenn kleine Rabauken so wild sind, dass wenn man nicht einschreitet definitiv etwas kaputt geht.
Da überlege ich manchmal schon, ob ich nicht so teure Sachen wie die Küche (wo es nicht einfach ist Ersatzteile zu bekommen) einfach für die 2 Stunden woanders hinstelle.
Irgendwie komm ich mir bei diesem Gedanken doof vor, als ob ich anderen Kinder kein Spielzeug gönnen würde- dabei geht es ja nur um ein paar einzelne, spezielle Teile.

Habt ihr auch so wilde Freunde? Wie geht ihr damit um?

LG
Leah

Beitrag von 96kati 16.08.07 - 08:25 Uhr

Guten Morgen Leah!

Selbstverständlich würde ich die guten Sachen wegstellen, wenn kleine Rabauken zu Besuch kommen und deine Tochter mit ihren Sachen ansonsten ordentlich umgeht.

Was habt ihr denn für eine Küche für 130 Euro? Muss ja der Wahnsinn sein.
Wir sind auch gerade auf der Suche, aber soviel Geld möchte ich dann ja doch nicht ausgeben...

Wir haben auch so ein paar kleine Wilde in unserem Freundeskreis. Die lassen zwar das Spielzeug in Ruhe, vergreifen sich aber an den ruhigen Kindern, was viel schlimmer ist! #schock

LG
Kati

Beitrag von leah_81 16.08.07 - 08:39 Uhr

Hallo

Wir haben diese hier : http://www.otto.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/Otto-OttoDe-Site/de_DE/-/EUR/OV_DisplayProductInformation-ArticleSearch;sid=lOxjBsiRmahYBo5SZDZPJtM9XsGFvXwjHQDXtEF9xvPGSCzkEszIasVJDTHcVQ==?ProductRef=58726682-0-3001@Otto-OttoDe&ls=0&SearchDetail=1&queryparam1=search.jsp%253Ffh_location%253D%2F%2Fstorefront%2Fde_DE%2F%2524s%253Dspielkueche&queryparam2=&DisplayType=&fh_search_initial=spielkueche&fh_anzeigetext=&stype=&Modul_ALL_FILTER=&pagesize=

Falls der Link nicht geht: Artikelnummer 58726682
Sie ist super. Mit Herd, Backofen, Spüle, Kühlschrank, Spülmaschine, Schrank, Ablagen, Geschirr, Kochschürze usw.
Ganz toll- aber eben auch Plastik und somit kann wahrscheinlich auch mal etwas abbrechen.
Falls sie Dir gefällt- ich hab sie bei Ebay auch schon mal für 60-70 Euro gesehen ;-)

LG
Leah

Beitrag von stoepsy 16.08.07 - 08:28 Uhr

hallo leah,

wir haben auch so einen rabauken im freundeskreis.

der ist allerdings schon 3,5 jahre, und mein nils grad mal 2 jahre alt. wir räumen "wichtige" spielsachen auch weg, wenn er kommt (er hat auch noch einen wilden bruder mit 6 jahren), weil die spielsachen von nils halt auch teilweise noch ziemlich neu sind.

die zwei jungs benehmen sich manchmal ganz schlimm und ich micht ist es ziemlich anstrengend, wenn sie uns besuchen, weil ich auch ständig aufpassen muß, daß sie nils oder lara nichts tun (natürlich nicht absichtlich, aber halt einfach im spiel, weißt du, wie ich mein?).

also ich find das nicht schlimm, da gewisse dinge wegzuräumen.
schließlich sind spielsachen nicht immer billig und klar möchte man sie natürlich so lang wie möglich erhalten.

liebe grüße
stoepsy mit nils (2 jahre) und lara (5 monate)

Beitrag von ostalblady 16.08.07 - 08:39 Uhr

Hallo,

ich kenne das nur zu gut.

Meine Kleine hatte ihren 2. Geb. und da waren natürlich viele Kinder zu Besuch. Und darunter ein Rabauke (allerdings schon 5 )

Er hat alles ausgepackt und rumgeschmissen :-[ Ich hätte den Kleinen am liebsten rausgeworfen !!!

Und das Ende vom Lied.......meine Tochter bekam einen Holzzug mit Bauklötzen drauf und es fehlen 5 STück. Hab alles abgesucht und die Steine sind weg. Meine Tochter hat noch KEIN EINZGES MAL mit dem Zug gespielt und schon fehlt die Hälfte.

Ich werde zukünftig die guten und neuen Sachen wegräumen wenn ich weiß dass solche Kinder kommen.

LG Ostalblady

Beitrag von caro_22_de 16.08.07 - 08:40 Uhr

Klar räum ich bestimmte Sachen weg, wenn kleine Zerstörer kommen. Und das betrifft nicht unbedingt die teuren Sachen, sondern einfach die Sachen, die Emma am Herzen liegen und nicht wieder zu beschaffen sind. So z.B. ihr Lieblingsbär oder ihr Puppenbett.
Das find ich ganz normal. Es geht ja auch darum, daß sie nicht alles teilen muss. Klar soll sie das Spielzeug teilen, aber ich gestehe ihr auch 2-3 Sachen zu, die der Besuch eben nicht haben darf und die werden dann weggeräumt.
Wie gesagt, ich find das ganz normal. Und besser weggeräumt als ständig diese Ermahnungen: Tu das nicht, spiel nicht damit, sei vorsichtig usw. Ist für alle nur stressig. So sind die wichtigen Dinge weggestellt und die Rabauken dürfen nach Lust und Laune toben ;-)
Maria & Emma (1,5 Jahre) & Arthur (3 Mon)

Beitrag von sparrow1967 16.08.07 - 09:19 Uhr

Wegräumen. Ganz klar.

ähm...sagen die Mütter eigentlich nix dazu????
Die würde ich mal freundlich aber bestimmt drauf ansprechen. Wie sollen die Kinder was lernen, wenn die Mütter sie nicht mal bändigen bzw. ihnen erklären, dasman mit fremden Sachen vorsichtig umgeht???


sparrow

Beitrag von ximaer 16.08.07 - 09:54 Uhr

Hallo,
unser Sohn hat auch besonders einen Rabaukenfreund, dessen Mutter JEDES noch so zerstörerische Verhalten als kindgerecht bezeichnet. Drum kommen gewisse Sachen auch weg, bevor er kommt. Bei uns geht es da aber eher um Sachen, die meinem Sohn besonders lieb sind, Spiele, LÜK-Kasten usw,

Grüße
Suse