Trinkt immer nur wenig,Rythmus kurz

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von luckysunshine 16.08.07 - 07:49 Uhr

Hatte ja noch vor ca. 2 Wochen das Prpblem das meine kleine jede Stunde gestillt werden wollte.

Mittlerweile sind es 1 1/2 bis 2 Stunden.
Laut Hebamme ja 10 min. jede Brust. Und der KA meinte zu mir jede Brust 15 min. zwischendurch wickeln und so.

Das Problem ist nur dass sie nie so lange an einer Brust trinkt. Meist 5-10 Min.
Mal mit und mal ohne Stillhütchen je nachdem wie sie gelaunt ist. Bin aber immer ganz froh wenns ohne klappt.

Wenn sie mal länger trinkt kotzt sie regelrecht wieder alles raus.

Kann es einfach sein dass nicht so viel in sie rein passt?Wann kann sie länger mehr trinken?Zunehmen tut sie ganz normal.

Wie bringe ich sie nur dazu mehr zu trinken damit es auch eine Weile hält. Der KA meinte auch sonst bekomme ich nie einen Rythmus rein. Toll aber wie wenn sie nicht lange trinkt??#augen

LG
luckysunshine+Selina 9 Wochen
http://www.tellock.de

Beitrag von catsan 16.08.07 - 08:29 Uhr

Guten Morgen,

Du kannst sie gar nicht dazu bringen, länger zu trinken.
Ich kann Dir nur sagen, dass es mit der Zeit besser wird, weil DU Dich daran gewöhnst.
Finn-Justus kam das erste halbe Jahr alle 2 Stunden und hat nur 5 Minuten getrunken und war dann satt.
Und andere Babies kommen alle vier Stunden für 20 Minuten. Letztendlich kommen sie alle auf die selbe Menge.

Das mit dem Wickeln zwischendurch finde ich Quatsch.
Haben wir nie gemacht. Wie beim Stillen wickelst Du nach Bedarf. Du merkst ja, wenn die WIndel schwer wird oder wenn sie reingekäckelt hat.

Lass sie an einer Seite doch einfach so lange trinken bis sie von alleine loslässt. Es sei denn, sie schluckt nicht mehr und nuckelt nur noch. Dann gibst Du ihr stattdessen den Schnuller.

Bei so kleinen Babies kannst Du an folgendem Beispiel sehen, ob sie satt sind oder nicht:
Sind sie hungrig ist die kleine Hand zur Faust geballt, öffnet sich die Hand während des Stillens, ist sie satt.

LG Jeannette mit Finn-Justus 8,5 Monate

Beitrag von sparrow1967 16.08.07 - 08:31 Uhr

Du brauchst keinen Rhythmus- der ergibt sich irgendwann von allein.
Jedes kind trinkt soviel reinpaßt- das geht mal in 5 Minuten, andere brauchen 20 Minuten. Es gibt schnelltrinker und Genießer und Träumer..

Mach dir keinen Kopf und vergiß dieses blöde Wort .RHYTHMUS - der bringt dichn ur in STress.

Deine Kleine purzelt gerade von einem Schub in den nächsten- sie weiß, was sie braucht.

sparrow

Beitrag von huddelschwester 16.08.07 - 11:00 Uhr

Hallo!

Max trinkt auch alle 2 bis 3 Stunden, außer nachts, da schläft er 10 Stunden durch. :-)
Manchmal trinkt er nur 5 Minuten, dann zieht er aber auch ordentlich, oder er genießt 10 Minuten. Wenn ich ihn dann nochmal anlege, dann trinkt er zwar noch ein paar Schlückchen, danach spuckt er aber auch sehr viel wieder aus. Also lasse ich ihn so trinken, wie er möchte und zwinge ihm nichts auf.
Obwohl Max 18 Wochen alt ist, hat er keinen Rythmus, nach dem man gehen kann. Das einzige, worauf ich mich verlassen kann, ist, das er sich zw. 6 und 8 Mal am Tag zum Trinken meldet. So komme ich tagsüber auf einen ungefähren 2 Stundenrythmus, weil er nachts ja schläft.

LG Lena & #baby Max