Helft mir, mein Nerven liegen blank!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mama.nicki 16.08.07 - 07:59 Uhr

Hallo, liebe Mamas!

Ich bin zur Zeit nervlich echt am Ende.
Leon ist jetzt 2,5 jahre und er macht absolut das, was er will. Er hört nicht, macht alles kaputt und bringt mich mit voller Absicht auf die Palme.
Mein Mann ist mir keine wirkliche Hilfe, der ignoriert Leon nur noch, weil er eben nicht das macht, was er will!
Schuld daran bin natürlich ich, weil ich "zuviel durchgehen lasse"
Ich könnt echt heulen!

Auf der einen Seite liebe ich den Kleinen natürlich abgöttisch, er tut mir manchmal richtig leid, aber auf der anderen Seite, ich weiß net!

Gehts Euch auch manchmal so?
Er kann doch auch total lieb sein. Ich weiß mir echt keinen Rat mehr, ich kann ihn doch nicht immer anschreien, das tut mir ja auch weh!

LG Nicki + (eigentlich) #sonne Leon + #baby girl (22+6)

Beitrag von kuschi87 16.08.07 - 08:06 Uhr

#liebdrueck

Jaaa das kenne ich, unser Fabian ist im Juni zwei geworden und er kann das auch sehr gut. Obwohl es seit ca. 1 Woche wieder supergut ist #freu

#cool bleiben. Das macht glaub ich jeder mit nem Kleinkind irgendwann durch. Hinzu kommt dass Du ja auch schwanger bist und dann zerrt so eine Situation natürlich noch mehr an den Nerven (Hormone, Hormone #augen).

Zeigst Du ihm denn Konsequenzen auf und ziehst sie auch durch? Das hat bei uns ganz gut funktioniert.

Kopf hoch, das wird bald wieder besser

LG
Anja

Beitrag von mama.nicki 16.08.07 - 08:30 Uhr

Na wenigstens bin ich nicht die Einzigste...
Konsequenzen? Wasn das?!?!
Ich sag, er soll in sein Zimmer gehen und dort macht er dann den nächsten Blödsinn.
Wenn ich dann schimpfe komm ich mir richtig mies vor, manchmal frag ich mich echt, ob ich überhaupt eine gute Mama bin... #heul#heul#heul

Beitrag von ebay2005 16.08.07 - 08:18 Uhr

Huhu...
...also bei uns ist es genauso seit ca. 3 Wochen #schwitz David ist Montag 28 Monate alt und hört absolut nicht mehr.Er wirft sein Spielzeug,Nein wird ignoriert,lacht wenn ich schimpfe und er in sein Zimmer soll,haut draußen ständig ab und findet es enorm lustig #heul hoffe die Zeit geht schnell vorbei!

Lieben Gruß Melanie + David (2) + Julien (fast 1)

Beitrag von sparrow1967 16.08.07 - 09:16 Uhr

Ne normale Phase.
Die Ignoranz deines Mannes kann es allerdings nur noch schlimmer machen - denn der Kleine will siene Aufmerksamkeit - egal wie. Dann macht er natürlich Blödsinn, damit er sie bekommt.

sparrow

Beitrag von mama.nicki 16.08.07 - 09:22 Uhr

Aber ich geb ihm doch schon Aufmerksamkeit!
Ich spiele mit ihm, wir kaspern zusammen und alles ist prima. Im nächsten Moment hauts aber wieder durch bei ihm...

Nicki

Beitrag von sparrow1967 16.08.07 - 09:27 Uhr

Wenn es wieder durchhaut bei ihm ;-)- schnapp ihn dir und geh nach draussen. Da kann er rennen und kaspern soviel er will- er kann sich auspowern.

Falls es zu doll wird- zeig ihm Grenzen- auf AUgenhöhe gehen, ihn anschauen und sagen NEIN- so nicht. Allerdings mußt du dabei schon ernst ( aber nicht böse) bleiben. Er muß wissen, wo er dran ist.

Beitrag von mama.nicki 16.08.07 - 09:40 Uhr

Rasugehen ist gut, wenn das Wetter es zulässt sind wir so oft wie nur möglich draußen.
Wenn ich auf Augenhöhe gehe und NEIN sage, grinst er nurund sagt lass mich, egal, was ich mach...

schwieriger fall...

Beitrag von sparrow1967 16.08.07 - 09:44 Uhr

Hm- dann solltest du eine logische Konsequenz einführen ;-)

WENN du mich haust geh ich raus.
Wenn du das Spielzeug wirfst, nehme ich es weg
etc.
Kündige es an- damit er sich drauf einstellen kann.

;-)
Di machst das schon.
Aber sag deinem mann, dass er mit seinem ignorieren nicht gerade förderlich handelt ;-)


sparrow

Beitrag von ximaer 16.08.07 - 09:55 Uhr

Hallo,
ich kenne ein großartiges Buch, das uns hier sehr geholfen hat:
http://www.amazon.de/Ich-will-anders-willst-Mama/dp/3873876655/ref=pd_bbs_sr_1/028-8532262-1044556?ie=UTF8&s=books&qid=1187251120&sr=8-1

Alles Gute!
Suse

Beitrag von sandra7.12.75 16.08.07 - 21:52 Uhr

Hallo

Ist das für alle schwierigen Phasen #heul#schwitz.Hier geht es nämlich auch gerade drunter und drüber#heul.

lg

Beitrag von joely1976 17.08.07 - 15:46 Uhr

Hallo Suse,

Ich hoffe, euch gehts gut? Wie ist das Buch denn aufgebaut? Ist es sehr theoretisch oder wird mit Beispielen gearbeitet? Ab welchen bzw. bis welches Altersjahr ist das Buch denn geeignet?

Lg
Claudia

Beitrag von inajk 16.08.07 - 12:45 Uhr

> Ich weiß mir echt keinen Rat mehr, ich kann ihn doch nicht immer anschreien,

Du sollst ihn gar nicht anschreien, das bringt ueberhaupt nichts.

Was du machen sollst ist:

Unerwuenschtes Verhalten soviel wie moeglich ignorieren (wenn es nicht gerade lebensgefaehrlich ist ;-)

Und

Loben, loben, loben. Das Zaubermittel ueberhaupt, funktioniert viel besser als Schimpfen, Strafen etc. Also wann auch immer er was nettes macht, Loben, druecken, knuddeln. Und auch ohne Anlass einfach nette DInge sagen.

So durchbrichst du den negativen Teufelskreis in dem ihr jetztr haengt. Glaub mir, es funktioniert, und ihr werdet euch alle besser fuehlen dabei, als in einer Atmosphaere wo immer nur rumgenervt und rumgeschimpft wird.

LG
Ina

Beitrag von mama.nicki 16.08.07 - 21:05 Uhr

Heut Nachmittag war er wieder wie ausgewechselt. Wir haben toll gespielt, er kam immer und wollte Kussi geben, überhaupt war er gaanz lieb.

#kratz

Ich werd ,anchmal nicht schlau aus ihm, aber so ist er mir natürlich viiiiiiel lieber!

#danke für deine Antwort!

Nicki