Krankenkassen Genehmigung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von josy2007 16.08.07 - 08:18 Uhr

Hallo,

habe Gestern von der Krankenkasse bescheid bekommen, dass die 50% der ICSI übernehmen :-D

Ich freue mich, dass es endlich bald losgeht :-D habe auch gleichzeitig riesige Angst davor, dass ich die Medis net vertrage oder ich eine Überstimmulation bekomme oder es erst gar net klappt #heul

Wie seit ihr damit umgegangen?

Hab da auch noch mal eine Frage #kratz

In dem Schreiben steht drin:

Es werden maximal 3 Versuche nach ICSI für sie genehmigt.
Die Genehmigung für den 3 ICSI Zyklus steht unter dem Vorbehalt, dass in einem von 2 Behandlungszyklen eine Befruchtung stattgefunden hat.

Was meinen die mit wenn in einem von 2 Behandlungszyklen eine Befruchtung stattgefunden hat? #gruebel

Wenn ich jetzt 1 mal schwanger geworden bin, oder wie?

#danke für Eure Antworten

josy2007

Beitrag von wasserfrau75 16.08.07 - 09:13 Uhr

Hallo Josy,#sonne

zu deiner Frage , ich denke die KK meint damit
die Befruchtung ,wenn der Samen in die Eizelle gespritzt wird und sich dann weiter teilt-also entwickelt und dann der Rücktransfer ist.
;-)
Wünsche dir viel#klee#klee#klee und das es gleich beim ersten Mal glückt#freu
Wie ging das mit der Genemigung bei der KK denn? Hast du den Behandlungsplan da vorbei gebracht oder schriftlich eingereicht?Und wie schnell war die Kostenzusage da?
Würde mich über Antwort freuen.

LG Sabine

Beitrag von josy2007 16.08.07 - 10:14 Uhr

Hallo Sabine,

#danke für deine Antwort. Ich hoffe auch das es beim ersten Versuch klappt.

Ich habe von der KiWu-Praxis den Kostenvoranschlag bekommen und den hab ich dannb ei der KK eingereicht. Das ging recht fix mit der Antwort von der KK. Innerhalb einer Woche hatte ich den zurück #freu.

Wird bei dir auch eine ICSI gemacht?

LG
josy2007

Beitrag von wasserfrau75 16.08.07 - 18:15 Uhr

Hallo Josy, #freu

#danke für deine Antwort.Bei mir steht erst mal eine IUI an
beim FA. Leider ist das SG nicht so gut#heul und wir haben im September einen Beratungstermin in KIWK- mal sehen was die sagen.Soweit ich hier im Forum schon gelesen habe und im Internet, glaube ich fast das es bei uns auch auf eine ICSI hinauslaufen wird. Wir haben allerdiengs bereit sein Kind,welches ohne Hilfsmittel entstanden ist- unser Wunder!!#sonne Vielleicht können wir ja ein zweites Wunder erleben.

Euch auf jeden Fall alles #liebdrueck und gaaaaaaaaaaaaanz viel#klee#klee#klee LG Sabine

Beitrag von hiffelchen 16.08.07 - 09:30 Uhr

Hallo Josy,

damit meint die KK wenn in den beiden ersten ICSI Versuchen keine Befruchtung, also wenn sich deine Eizellen im Reagenzglas nicht befruchten lassen, stattfindet, dann hast du keinen dritten Versuch mehr, das ist aber üblich und fast alle KK haben diesen Vorbehalt.

Andersrum ist es aber auch so, wenn du schwanger wirst und man beim Embryo schon Herztöne sehen kann und du dann eine FG hättest, dann übernehmen die KK einen weiteren Versuch, also z.B. ICSI Nr. 4.


Ansonsten kann ich dir nur die Däumchen drücken für euren Versuch, ich hatte soooo Schiß vor dem ganzem Prozedere (weniger den Medis, da bin relativ gelassen gewesen aber der PU etc.)!!!

LG,

Sarah

Beitrag von josy2007 16.08.07 - 10:20 Uhr

Hallo Sarah,

danke für deine Antwort. Also würden die auch einen 4. Versuch genehmigen.

Ich hoffe das es gleich beim 1. Versuch klappt.

ich weiß ja noch nicht mal was ich für Medis nehmen werde, aber das ich mich spritzen muß weiß ich schon :-(
Gerade vor dem spritzen hab ich Angst und das wird mich jede menge überwindung kosten #heul

Aber das werd ich in Kauf nehmen. Was tut man nicht alles um den Kinderwunsch zu erfüllen.

Die größte Angst habe ich davor, das es nicht klappt und ich wieder entäuscht und traurig bin. Ich war immer an dem Tag wo ich die Regel bekommen habe total am Boden zerztört und man konnte mich an dem Tag nie gebrauchen :-(.

LG
josy2007

Beitrag von hiffelchen 16.08.07 - 10:34 Uhr

Hallo Josy,

der Druck ist natürlich größer und die Enttäuschung falls es nicht klappt, andererseits ist auch die Chance größer das es klappt!

Aber versteif dich nicht zu sehr auf den ersten Versuch! Die meisten Paare werden ja mit den drei ICSIs schwanger, aber es muss nicht beim ersten Mal klappen! Vielleicht hast du ja auch eine Menge Kryos übrig, dann hast du ja noch mehr Chancen!

Das mit dem Spritzen ist wirklich halb so schlimm, es tut kaum weh und ist nur beim ersten Mal eine Überwindung! Augen zu und durch!
Diese kleinen Nadeln versinken ja nur in der Haut, das schmerzt nicht so wie z.B. beim Blutabnehmen. Hast du dir schon mal mit einer Nähnadel in die Hand gepiekt? (nicht die finger, das tut sehr viel mehr weh als am Bauch, da ist man relativ unempfindlich) Mehr ist es nicht vom Schmerz!

LG und alles Gute!

Sarah

Beitrag von josy2007 16.08.07 - 11:15 Uhr

Hallo Sarah,

ich mach mir auch net all zu große Hoffnung, dass es gleich beim 1. Versuch klappt, aber ein bisschen Hoffnung hab ich schon und es wäre ja auch zu schön um war zu sein, wenn es gleich klappen würde.

Das Problem bei mir ist, dass ich mir einfach zu viele Gedanken wege der ICSI mache :-( Ich muß einfach versuchen alles auf mich zukommen zu lassen, aber das ist gar net so einfach :-(


Hattes du schon mal eine ICSI? Was für Medis hast du so bekommen?

Ich sollte mal Ass 100 vom KiWu-Praxis nehmen, aber die hab ich gar net vertrage. Mein Kreislauf war völlig im Keller und habe die Tabletten gerade mal 2 Tage genommen. Es ging wirklich net :-( Da das Problem bei meinem Mann liegt hätte es so auch gar net geklappt. Habe es daher auch net eingesehen die ASS 100 bis zur Regel weiter zu nehmen. #bla

Die Medis für die ICSI werde ich und muß ich dann auch nehmen, auch wenn es mir besch... gehen sollte, das ist mir schon klar. Da muß ich dann durch.

Sorry für so viel Text und #bla

LG
josy2007

Beitrag von hiffelchen 16.08.07 - 11:24 Uhr

Hallo Josy,

nee du, ich hatte Glück und bin gerade noch so an einer IVF vorbeigeschrabbt (wollten im September anfangen aber dann hat es doch noch so geklappt!) , habe aber schon des öfteren mit Medis stimuliert für IUI etc.

Hast du denn Gerinnungsstörungen das du die ASS 100 nehmen solltest? Wissen die in der KiWu das du die Tabletten nicht vertragen hast?

Natürlich sollst du dir Hoffnung machen für den 1. Versuch, bei so vielen klappt es ja auch auf Anhieb, nur falls es doch nicht klappt soll deine Welt nicht zusammenbrechen!!!

Und das du dir Gedanken machst ist doch logisch - ich habe schon mit Gonal stimuliert und hatte davon immer kurz nach der Spritze ganz leichte Kopfschmerzen und Menogon HP habe ich genommen, davon habe ich überhaupt nichts gemerkt.
Natürlich hat man dann vergrößerte Eierstöcke und die Ziepen und Drücken ein wenig, aber normal hält es sich im Rahmen. Auslösespritze war bei mir immer Ovitrelle, davon habe ich auch nichts gemerkt, vielleicht ein bisschen Übelkeit.

Ansonsten kann ich nur sagen, ich muss leider viele Medikamente nehmen weil das ganze KiWu Problem bei mir liegt/lag und habe alle Medis nach spätestens zwei Wochen sehr gut vertragen, am Anfang gab es immer ein bisschen Probleme, Kreislauf, Übelkeit, Schwindel aber das ist mit der Zeit vergangen.

Aber wegen den FSH Spritzen etc. kann es ja auch sein das du die einfach super gut verträgst!

LG,

Sarah

Beitrag von josy2007 16.08.07 - 11:38 Uhr

Hallo Sarah,

da hast du ja echt #klee gehabt das du so #schwanger geworden bist.

Die in der KiWu-Praxis meinte wir sollten es so mach versuchen mit dem ASS 100. Die hatte das Spermiogramm von dem Urulogen, wo mein Mann war. Die #schwimmer hatten gerade mal eine Beweglichkeit von 25%. Net so dolle :-(

Er sollte dann von der KiWu-Praxis Tabletten nehmen, damit die Werte besser werden und dann nach 1 Monat noch mal Spermiogramm machen lassen in der KiWu-Praxis.

Leider was das Ergebnis das seine #schwimmer nur noch eine Beweglichkeit von 10% hatten #heul.

Da stand halt fest, dass bei uns nur eine ICSI helfen wird ein #baby zu bekommen.

Im April hatte ich eine Bauchspiegelung und meine Eileiter sind soweit durchlässig. Nur auf der einen Seite ist eine Verengung festgestellt worden und nun nimmt die KiWu-Praxis für die ICSI die "gute" Seite, weil halt auf der anderen Seite eventuell eine Eileiterschwangerschaft passieren könnte.

Die Nebenwirkungen bei dir hören sich net so schlimm an :-)
Bei ASS 100 ging gar nix mehr bei mir, war echt die hölle. Die 2 Tage total wackelige Beine, hab alles wie benebelt mitbekommen wenn überhaupt. Dachte ich die ganze Zeit das ich gleich Umkippe und das die ganzen 2 Tage so schlimm. Hätte #heul können. #bla

LG
josy2007

Beitrag von hiffelchen 16.08.07 - 11:54 Uhr

Ja, ich hatte Riesenglück! Ich habe auch einen verklebten Eileiter - aber wie wollen die denn die gute Seite bei der ICSI nehmen??? #kratz
Das versteh ich nicht, beim Transfer kommen die Embryonen doch in die Gebärmutter, damit gibt es ja immer noch das Problem einer Eileiterschwangerschaft weil die Embryonen ja ein paar Tage beweglich sind aber das kann ja kein Mensch mehr beeinflussen! Aber irgendeinen Grund muss es doch geben das du das ASS bekommen hast, das gibt man doch nicht einfach so! Fragen über Fragen!

Wie gesagt, bei uns ist es so das mein Mann kerngesund ist nur ich habe eine Menge Problem, angefangen bei dem verklebten Eileiter und zu 90% nur Eisprünge an diesem über PCO, Schilddrüse, Prolaktin, Insulinresistenz... aber alles zum Glück gut behandelbar und da jetzt scheinbar doch mal links ein Eilein gehüpft ist hat es doch noch eingeschlagen! Aber länger hätte ich nicht mehr gewartet, trotz Angst und allem, ich wollte die IVF jetzt durchziehen und endlich mal eine reelle Chance auf eine SS haben!

So, jetzt von mir auch #bla ;-)!!!



Beitrag von josy2007 16.08.07 - 12:06 Uhr

hi,

du ich habe keine Ahnung wie die das in der KiWu-Praxis machen wollen, das sie bei mir nur die Rechte Seite nehmen #gruebel

Werde Sie mal fragen, wie sie das machen will. Das ist für mich alles Neu und habe mich meißt durch lesen im Internet schlau gemacht ;-)

Die in der KiWu-Praxis sind alle super nett und haben uns auch schon einiges erklärt, net so wie die im Krankenhaus wo ich die Bauchspiegelung hatte. #schmoll

Irgendein Grund hatte das schon mit ASS 100, aber so genau kann ich es dir auch net mehr sagen #kratz :-(
Es sollte bei mir wohl auch besser druchblutet werden.

Die in der Apotehke haben mich villeicht blöde angeschaut, als ich dennen sagte ich brauche ASS 100, da es ja ein Blutverdünnungsmittel ist, was eigentlich "Alte" Leute bekommen oder nach einem Herzinfakt

Beitrag von hiffelchen 16.08.07 - 12:13 Uhr

Also ich würde da auf alle Fälle nochmal nachfragen, solltest du an einer Blutgerinnungsstörung leiden ist es auf alle Fälle besser du nimmst ein Blutverdünnungmittel (ASS ist eben das einfachste und billigste!) weil du damit deine Chancen auf eine Einnistung und den Erhalt der SS erhöhst!
Bei mir wurde das auch gecheckt und ich habe zum Glück keine Probleme damit, aber bei vielen Frauen wird das nicht vor der ICSI kontrolliert und die haben dann unzählige Transfere und nichts passiert.

Vielleicht musst du ein anderes Mittel nehmen, frag da nochmal nach! Das ist ganz wichtig!

In dem KH wo ich zur BS war, waren die Ärzte und alle auch total doof, da geh ich nie wieder hin! Vor allem war das ein Lehrkrankenhaus, 10 Medizinstudenten durften mal den US Knüppel halten um vor der OP zu gucken was mein Uterus so macht aber meinen Mann den ich gern zur Unterstützung dabei gehabt hätte haben sie rausgeschmissen "wegen der Privatsphäre" :-[ Da bin ich heute noch sauer drüber, vor allem weil ich echt Angst hatte (hatte Tumorverdacht an einem Eierstock!) und dann sowas!
Gut wenn du eine nette Praxis gefunden hast für die ICSI!

LG,
Sarah

Beitrag von josy2007 16.08.07 - 12:22 Uhr

Bei mir wurde das mit der Blutgerinnungsstärung noch nicht untersucht :-( Sie wollte es halt versuchen, ob ich mit ASS 100 schwanger werde, so wie ich sie verstanden habe #kratz

Ich werde bei dem nächsten Gepräch noch mal genau fragen. Hoffentlich gibt es dann auch noch andere Mittel, wenn nicht, dann muß die mir noch zusätzlich was geben, wo mein Kreislauf wieder hoch geht. Habe ja eh schon einen niedrigen Keislauf :-(

Also ins Krankenhaus will ich auch nie mehr hin, war echt schei.... #schock Die Schwester die vor und nach der OP da war, war zwar total nett, aber ich habe bei der Voruntersuchung den ganzen Tag im Krankenhaus verbracht und mußte hier und da hinrennen, obwohl man das meißte gleich sofort Untersuchen konnte :-(

Ich habe auch keinen Arzt gesehen, der bei mir die Bauchspiegelung gemacht hat. Man kommt sich da echt wie eine Nummer vor. Die Schwester meinte früher war man mit einer Bauchspiegelung 1 Woche im Krankenhaus, da aber die Gelder fehlen und kaum noch Zeit ist, kann man gleich wieder nach Hause gehen. War aber dann die ganze Woche krankgeschrieben und mir ging es am 2. Tag super und konnte schon wieder umherlaufen #freu