Dringende Frage zur bestimmung des ES beim FA

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von claudia.1970 16.08.07 - 08:37 Uhr

Hallo

Diesmal frage ich für eine Freundin, ich kann ihr darauf leider keine Antwort geben.
Sie war gestern beim FA da sie seit einiger Zeit vermutet keinen ES zu haben.

Sie hat wohl auch ein ZB geführt jedoch nicht online und laut diesem hätte sie Freitag einen ES haben müssen. Da sie aber ihre Tempi an 2 Tagen zu früh gemessen hatte hat sie die Werte angeglichen. Bei einem Kontroll ZB ( wie sie das nennt ) hat sie jedoch die tatsächliche Tempi eingetragen und da hätte sie ihren ES am Montag gehabt.

Nun war wie wie gesagt gestern beim FA und fragte ihn ob es wirklich sein kann das ihr ES am Freitag gewesen ist aber sie vergaß zu fragen ob er eventuell auch Mittwoch gewesen sein kann.
Der FA meinte zu ihr nur die GSH sei gut aufgebaut und es ist möglich das sie ihren ES am Freitag hatte.

Nun die eigentliche Frage ...
Hätte der FA es sehen müssen ob der ES bereits 5 Tage oder eben nur 2 Tage her ist oder kann man das im Nachhinein garnicht erkennen ? Sie ist total verunsichert und ich hab leider Null Ahnung.

Vielen Lieben Dank für eure Antworten.
Und sorry fürs lange Posting
LG
Claudia

Beitrag von bine0072 16.08.07 - 08:41 Uhr

Hallo Claudia,

normalerweise hätte der FA es sehen können - ein erst kurz zurückliegender ES lässt noch ein wenig freie Flüssigkeit in der Bauchhöhle zurück - liegt der ES schon ein wenig länger zurück, wurde diese Flüssigkeit bereits vom Körper absorbiert.

LG

Bine

Beitrag von claudia.1970 16.08.07 - 08:44 Uhr

Hallo Bine

Also ist die Wahrscheinlichkeit das ihr ES am Freitag war wesentlich höher. richtig ??
Denn sie ist total verunsichert weil das eben das ZB war wo sie 2 Tempis verfälscht hatte.

LG
Claudia

Beitrag von bine0072 16.08.07 - 08:53 Uhr

Hallo,

ich denke schon....einen späteren ES (1-2 Tage vor dem FA-Besuch) hätte er sehen müssen - aber....dazu muss man natürlich auch nachfragen....nicht alle FA´s sagen sowas von selbst ;-)

Oder aber....das Eichchen ist noch gar nicht gesprungen, aber dann hätte man einen Follikel ausmachen müssen und zwar einen recht großen...wenn sie kurz vor dem ES stünde (ca. 16-22mm)

LG

Bine

Beitrag von claudia.1970 16.08.07 - 08:56 Uhr

Hallo

Naja er weiss von ihrem KiWu und ich denke wenn sie noch keinen ES gehabt hätte ( und er hat wohl nach ihren Angaben ziemlich intensiven US gemacht und ihr auf den Bauch ect rumgedrückt damit er im Vaginal US auch alles gut sehen konnte ) dann hätte er ihr sicher nicht gesagt das es sein kann das sie ihren ES gehabt hat.

Ich hab ihr jetzt einfach mal gesagt das sie sich wohl oder übel gedulden muss bis NMT, mehr vermag ich ihr nicht wirklich sagen können.

LG
Claudia

Beitrag von bine0072 16.08.07 - 09:13 Uhr

Genau!

Dir viel Glück beim Oraklen #klee #klee

LG

Bine - die ganz aufgeregt ist....weil sie um 11.00 Uhr das Ergebnis vom gestrigen HCG-Test bekommt....#schwitz