Die Tage werden jetz schon immer anstrengender,....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dany2410 16.08.07 - 08:45 Uhr

Guten Morgen alle Mitschwangeren?!

ich bin jetzt in ssw 22 und die Tage werden immer anstrengender,... Nachmittags weiß ich bald nicht mehr wie ich meine Augen offen halten soll obwohl ich immer früh schlafen gehe. Mein Steißbein schmerzt wie verrückt, mir ist noch immer täglich schlecht und heute tut auch noch mein Kopf weh...

Alle die bisher in meinem Verwandten / Bekanntenkreis schwanger waren sagte immer nur: mir gehts wunderbar, mir gehts super und ich leide wie eine 90. jährige,....

sorry musste mal ein bisschen jammern,.... wie gehts denn Euch so?!

lg.

Beitrag von watzel 16.08.07 - 08:50 Uhr

Hallo...

mir geht es die meißten Tage schon ganz gut, aber ganz so fit unterwegs bin ich leider auch nicht mehr. Längere Wege zu Fuss hat mir meinen Ärztin verboten. Bücken wird immer schwieriger, und das Sodbrennen ist manchmal sehr übel. Und seit ca. 1 Woche habe ich das Gefühl das mich meine Anfangsmüdigkeit wieder eingeholt hat....#gaehn

Aber im großen und ganzen.....gehts gut;-)

#herzlichliche Grüße
watzel #babyboy 29+3

Beitrag von julitschka79 16.08.07 - 09:26 Uhr

Hallo Dany,

mir geht es prinzipiell gut, aber auch ich bin nachmittags müde und nach 8h sitzen in der Arbeit bin ich auch froh mich mal aufs Sofa legen zu können, weil der Bauch drückt und die Beine schwer sind. Ich habe eigentlich so gut wie keine Beschwerden, aber diese Gerede von "ich habe mich während der SS immer sauwohl gefühlt" kann ich auch nicht bestätigen. Ich denke mir dann immer, dass die Leute die Zipperle, die eine Schwangerschaft wohl immer mit sich bringt, einfach nach der Schwangerschaft vergessen.
Also, jammer ruhig ein bißchen! Und denk immer dran, Du bist schwanger und es geht Dir so, wie Du Dich fühlst! Also, es wird Dir bestimmt auch bald besser gehen!

Lass Dich nciht unterkriegen!

LG
Julitschka 27+2

Beitrag von meraluna1975 16.08.07 - 09:34 Uhr

ich muss gestehen, dass ich während meiner ersten Schwangerschaft eigentlich auch nie Probleme hatte. Allerdings arbeitete ich da nur stundenweise - und auch da konnte ich mir die Zeiten aussuchen. Ebenso musste ich mich nicht zu bestimmten zeiten um den Haushalt kümmern, da ich eine WE-Beziehung hatte und da war es dann egal, wann ich etwas gekocht o.ä. habe!
Also quasi Luxus pur!

Diesmal habe ich ein Abo für Probleme und Wehwehchen!
Hoher Blutdruck, der medikamentös eingestellt wurde, Probleme mit Ischias und Hüfte, Übelkeit, Sodbrennen und ich bin müde, müde, müde. Seit einer Woche kommen noch heftige Senkwehen dazu (die ich in der ersten Schwangerschaft auch nicht hatte...)

Dann noch mein kleiner Wirbelwind, der mit seinen 2 Jahren noch nicht wirklich versteht, warum seine Mama ihn nicht immer hoch nimmt, wenn er es gern hätte...

Zum Glück ist mein Mann sehr verständlich und schmeisst fast den ganzen Haushalt :-)


Also, jammere du ruhig. Es hilft ab und zu. Und es ist auch wirklich jede Schwangerschaft anders, nimm also nicht alle supergelaunten Schwangeren als Vorbild ;-)

Alles Liebe
Mera mit Vincent *29.07.05 und Jakob 36.SSW