wie soll ich dieses essverhalten deuten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nuppi86 16.08.07 - 09:00 Uhr

hallöchen

seit ein paar tagen hat luca die angwohnheit sein brot morgens anzukaun und dann auszuspucken. schmeckt ihm das brot nicht und er lutscht nur den belag runter? er lässt es sich in den mund geben, also hat er dann doch noch hunger oder macht er aus lange weile die schnute auf und hat eigentlich kein hunger?

kommen diese phasen immer wieder? weil er hat vor einer woche noch sooo super gegessen, ne ganze riesenstulle und eine banana zum frühstück und zum abendbrot. und jetzt seit 3 tagen macht er das was ich oben geschildert habe und das brot ist das selbe! verzweifel nen bissel dran, weil ich nicht weiß was er mir damit sagen will!

was kann ich ihm eigentlich alles auf die stulle packen, weil backenzähne hat er noch nicht, das heißt salami oder andere wurstscheiben würde er dann in ganzen stücken runterschlucken!

würde mich über antworten freuen!

lg bine & luca 1 Jahr & boy inside 29 ssw

Beitrag von anyca 16.08.07 - 09:04 Uhr

Meine Tochter hat auch noch keine Backenzähne, ißt aber liebend gerne Salami (allerdings getrennt vom Brot).

Beitrag von binnurich 16.08.07 - 10:20 Uhr

Meine hat monatelang immer erst die Marmelade runtergelutscht, dann das Brot gegessen.
Käse wird erst runtergenommen, dannach das Brot gegessen.

Meistens hat sie versucht, dann nochmal Belag zu bekommen.

Aber seit einiger Zeit isst sie zunehmend auch das belegte Brot. sie ist jetzt aber auch schon 2.

VG
ich