Schwanger nach 2 Fehlgeburten/Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lofi 16.08.07 - 09:04 Uhr

Hallo Ihr lieben. Ich bin neu hier in diesem Forum und hoffe, dass mir jemand mit Rat zur Seite stehen kann. Ich bin 22 Jahre alt und ganz frisch schwanger (ca. 4.Woche). Ich hatte im letzten Jahr 2 Fehlgeburten. Die letzte FG ist jetzt fast genau ein Jahr her. Eine Ursache konnte der FA nicht feststellen. Er meinte dass es einfach von der Natur aus abgegangen ist und mein nächsten mal (also diesmal) ganz sicher klappen wird, da ich eine gesunde junge Frau bin. Ich schätze einfach, dass die erste FG wirklich Zufall war bzw. von der Natur aus abgegangen ist und das 2. mal auch, allerdings habe ich nicht diese 3Monate abgewartet sonder nur 2 Monate. Vielleicht war es einfach zu früh. Tja, nun ist das ganze ein Jahr her und ich bin wieder schwanger ;-) ... Einerseits weiß ich, dass alles gut geht .. andererseits ist die Angst natürlich da. Ich gehe jede halbe Std. auf die Toilette und schaue ob ich blute. Wie gesagt, ich bin guter Zuversicht, aber habe Angst wieder enttäuscht zu werden. Ich will die Schwangerschaft genießen und freude daran haben. Kann mich jemand beraten? LG

Beitrag von exodia 16.08.07 - 09:10 Uhr

Hallo Lofi,
ich denke, dich kann hier jede Schwangere verstehen, die auch schon eine oder mehrere Fehlgeburten hinter sich hat. Ich hatte letztes Jahr im Nov. eine Missed Abortion in der 12. SSW und bin jetzt gerade wieder in der 12. SSW.

Und leider ist es so, dass man die Angst nicht ganz los wird.

Das einzige worauf ich mich verlassen kann und worauf ich vertraue ist mein persönliches Gefühl bei dieser Schwangerschaft. Von Beginn an war diese Schwangerschaft "runder" als die letzte -vom ersten Ziepen im Bauch nach dem Eisprung bis hin zum ersten Schwangerschaftstest und den Anzeichen, die nach und nach kamen.

Leider kann ich dir keinen besseren Rat geben als auf deine Stimme im Herzen zu vertrauen.

Wenn du sehr unsicher wirst, dann suche auch häufiger deinen Frauenarzt auf - er wird das ganz sicher verstehen.
Meine hatte mir das auch angeboten, bis jetzt habe ich aber tapfer durchgehalten und am Dienstag nach vier langen Wochen endlich wieder einen Termin.

Ganz liebe Grüße
und eine schöne Kugelzeit
Andrea

Beitrag von lofi 16.08.07 - 09:22 Uhr

Danke erstmal für Deine Antwort. Ich hatte diese 2 FG jeweils in der 7.SSW. Mein Gefühl sagt mir, das alles gut gehen wird. Ich kann mich nur noch nicht so darauf einlassen, dass heißt ich kann mich mir gar nicht als schwangere vorstellen ;-) Damals, nach der ersten FG habe ich das was geschehen ist einfach verdrängt und mich in die nächste SS gestürtzt. Vielleicht ging es deshalb wieder schief. Aber diesmal ... es ist ja schon 1 Jahr her und alles hat sich wieder regeneriert und erholt. Ich habe mich intensiv mit diesem Thema außereinander gesetzt und versuche viel darüber zu sprechen (mit meinem Partner) und suche deshalb Kontakt zu anderen schwangeren und vielleicht Leuten, denen das selbe o. ä. wiederfahren ist, aufzunehmen. Ich mache mich aber trotzdem wie gesagt verrückt. Meine Angst war, durch diese seelische Belastung und verrückt-macherei wieder das Baby zu verlieren. Aber mein Gyn. hat mir versichert, dass das nicht möglich nicht. Die Natur arbeitet von selbst und ich habe mit meinen Ängsten keinerlei Einfluss darauf. Das hat mich ein bisschen beruhigt.

Beitrag von lovegirl-83 16.08.07 - 09:10 Uhr

Hallo ich weis ganz genau was du meinst hatte im letzten Jahr auch eine FG und bin jetzt ab morgen in der 18 SSW! Mach dich nicht zu sehr verrückt und denk positiv, war erstmal froh wie die ersten 12 Wochen um waren, daher kann ich deine Angst gut verstehen, wäre gern auch jede Woche zum Arzt gegangen um zu sehen ob alles in Ornung ist! Aber das wichtigste ist das es doch wieder geklappt hat und freu dich auf die Schwangerschaft so schwer es dir auch fällt!

lg Tanja

#stern+ 16+6 SSW

Beitrag von emelie.ylva 16.08.07 - 09:20 Uhr

hallo!! von mir aus kann ich sagen das ich bei dieser schwangerschaft ein wunderbares gefühl habe von anfang an, zwei tage vor dem test habe ich ein glas gewürzgurken gefuttert, meine brüste sind sehr schmerzhaft , mir ist übel und ich habe urtypische stimmungsschwankungen, bei den schwangerschaften die leider fehlgingen hatte ich all dieses nicht!! hör auf dich selber, wie geht es dir?? bist du glücklich im moment?? wie fühlst du dich wenn du an deine schwangerschaft denkst?? versuche nicth soviel an deine verlorenen zudenken..denke an das was du hast..denke immer positiv!! bin nun bei 5+6 es ist die zeit wo im vergangene jahr die FG losging..ich habe nichts bemerkt..die andere war selbstverschultet durch nicht erlaubte arbeiten!! bitet denk an dich und dein bauchi...lass es dir gutgehen..lass mal alle 5fe grade sein wenn dir danach ist..

Beitrag von claudiene 16.08.07 - 09:49 Uhr

Hallo,

mach Dir nicht soviele Gedanken, denn das streßt Dich und Dein Kind. Ich hatte auch 2003 eine Fehlgeburt! Sowas passiert leider immer wieder aber es geht auch immer wieder gut! Ich habe jetzt einen Jungen von 3 Jahren und bin wieder schwanger mit wahrscheinlich Zwillingen. Also bloss nicht entmüdigen lassen. Klar die Angst ist immer da,das ist sie jetzt bei immer auch wieder aber wer weiß für was das gut ist!
Lass es einfach die ersten 3 Monate ruhig angehen. Ach ein Tip hab ich noch: meine FA hat mir empfohlen Folio und Femibion einzunehemen.Schaden kann es ja nicht!
Ich wünsch Dir von ganzen Herzen viel Glück und eine schöne Schwangerschaft

Bye Claudi#freu

Beitrag von lofi 16.08.07 - 09:51 Uhr

Erstmal Danke für Deine Antwort. Ich habe bei dieser Schwangerschaft eigentlich ein sehr gutes Gefühl. Gestern Abend als ich im Bett lag hatte ich ein ziehes bwz. Druck in meinen Brüsten gespürt. Ab und zu ist mir schlecht. Das hatte ich bei den letzten malen nicht. Wenn ich an meine SS denke, freue ich mich einerseits, auf der anderen Seite habe ich Angst diese Freude ganz zuzulassen, weil es einfach zu schön ist um wahr zu sein. Aber wie gesagt, ich habe diesmal das Gefühl dass es gut gehen wird. Wieviel FG hattest Du denn? Und wann? Und in der wievielten Woche bist Du? Ich hatte die beiden FG letztes Jahr ca. in der 6.-7. SSW, also noch ziemlich früh.

Beitrag von claudiene 16.08.07 - 10:33 Uhr

Ich hatte nur eine und da hat das Herz einfach aufgehört mit schlagen. Es war ein Schock für uns da die Freude sehr gross war trotz das es kein Wunschkind war. Wir wissen nicht genau welche Woche da meine Periode sehr unregelmäßig war,aber mein damaliger FA meinte ungefähr 10 - 11 Woche. Ich hab dann bei der zweiten Schwangerschaft den FA gewechselt,blöd was ??, aber ich fühlte mich dann irgendwie besser und sicherer,obwohl der auch echt super war. Naja und jetzt ist mein Sohn schon 3 Jahre und gesund. Jetzt bin ich 9- 10 Woche und klar hab ich auch wieder Angst,wenn mal sowas passiert ist bleibt die Angst. Die Angst kann Dir auch keiner nehmen,trotzdem versuch Dich da nicht so reinzusteigern das bringt nämlich auch nix.Selbst wenn es wiedfer passiert,wird es seine Gründe haben,was kein Grund ist um aufzugeben. Meine Tante hatte 5 FG und hat jetzt eine Tochter von 17 Jahren! Wir bringen die kleinen Krümmel schon zur Welt da bin ich mir ganz sicher;-)

Beitrag von lofi 16.08.07 - 10:39 Uhr

Ja ich glaube auch ganz fest daran!! Wünsche Dir auf jeden Fall alles gute! Hattest Du in der Anfangsphase auch so Rückenschmerzen? Ich hatte das die letzten beide male nie. Aber diesmal habe ich ganz oft Rückenschmerzen.... !

Beitrag von claudiene 16.08.07 - 10:53 Uhr

Rückenschmerzen hab ich auch,aber eigentlich mehr Unterleibsschmerzen,hatte ich aber bei meinen Sohn auch,also mach ich mir einfach mal keine Sorgen! Mein FA sagt aber Rückenschmerzen und Beckenschmerzen sind normal weil sich ja das Becken dehnt,auch jetzt schon wo die noch so winzig sind.

Beitrag von lofi 16.08.07 - 11:18 Uhr

Also Sorgen mache ich mir wegen den Rückenschmerzen nicht. Im Gegenteil, ist doch gut dass sich die Anzeichen bemerkbar machen ;-) Unterleibsschmerzen direkt habe ich nicht. Eher so als wenn man aufgeregt ist ... Aber das ist eben so, da ich sehr aufgeregt bin und auch angespannt bin, da ich mir viel Gedanken mache. Aber der Arzt sagt zum Glück, dass diese Ängste und Anspannungen dem Kind schaden können. Ich wünsche Dir viel Glück!

Beitrag von emelie.ylva 16.08.07 - 12:24 Uhr

ich habe 2 FG´s beid er ersten wußte ich nicht wie weit ich war..habe zwei wochen vor dem verlust blutungen bekommen keine ahnung..bei der zweiten war ich in der 9 ssw aber das baby war im entwicklungsstand der 5 ssw..war also schon eine weile nicht mehr wirklich bei mir!!

momentan bin ich bei 5+6 und habe bei 6+6 einen ersten termin

Beitrag von maerz07 16.08.07 - 10:02 Uhr

Schau dass du zur Sicherheit Duphaston bekommst. Das ist gegen eine ev. Gelbkörperhormonschwäche die die Ursache für FG sein kann. Falls du den Mangel nicht hast ist es kein Problem weil der Körper das was er nicht braucht ausscheidet -es kann also auf alle Fälle nicht schaden.
Alles Gute
Heidi (22. SSW)

Beitrag von lofi 16.08.07 - 10:20 Uhr

Hallo, Danke für Deine Antwort bzw. Deinen Tipp. Allerdings wird mir das mein Frauenarzt nicht verschreiben oder damit einverstanden sein. Er ist der Meinung dass ich rund um gesund bin. Er hat mich auf alles möglich getestet und ist sich sicher (eigentlich genau wie ich) dass es diesmal klapppt. Bitte drück mir die Daumen...

Beitrag von mel111 16.08.07 - 10:24 Uhr

Hallo

Ich kann das was du schreibst nach empfinden.
Ich hatte 2003 auch eine FG bin dann aber direkt wieder schwanger geworden und die Angst hat mich die ganze SS begleitet.
Bei mir wurde es besser als ich mein Baby gespürt habe, aber weg war die Angst nie ganz.
Versuch an dein Baby zu glauben.
Mel

Beitrag von allison 16.08.07 - 11:16 Uhr

Hallo Lofi,

kann Deine Ängste absolut nachvollziehen. Hatte Anfang des Jahres eine FG ohne AS und habe 6 Wochen später wieder positiv getestet.

Die Freude darüber, dass es so schnell wieder geklappt hatte, war da, aber sie war sehr verhalten. Man macht sich Sorgen, horcht in sich rein, rennt zum Klo usw. Ich habe so ca. 2 Wochen lang jeden Tag einen SST gemacht, um zu sehen, ob er sich täglich schneller und dunkler färbt und das hcG ansteigt.
Beim ersten Termin bei der Gyn kullerten gleich die Tränen, einfach weil ich vor Angst total angespannt war...

Es ist einfach gesagt, aber versuche es: positiv denken!!!! Auch wenn es Dir leider 2 x passiert ist, es gibt statistisch gesehen keinen Faktor, dass Dir das nun deswegen auch ein drittes Mal passiert...
Vertraue Deinem Körper, schone Dich (!!!!)...
Meine Gyn hatte mir damals auch vorgeschlagen erstmal auf GV zu verzichten, einfach um alle Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Das musst Du natürlich nicht machen...
Denke nur an Dich und Dein Baby. Tu Dinge die Dir gut tun, dann geht es auch dem Krümel gut!!!

Und wie schon jemand vor mir geschrieben hat: die Ängste in einer SS hören nie ganz auf, ich denke aber unabhängig von einer FG...
Später freust Du Dich, wenn Du Dein Baby spürst, aber ist es mal 1-2 Tage ruhiger als sonst, sind die Sorgen wieder da!!!

Entspann Dich und genieße, dass Du schwanger bist...

Lg Tatjana, die nachempfinden kann, wie es Dir geht...

#liebdrueck

Beitrag von enjoythesilence 16.08.07 - 11:41 Uhr

Hallo, ich habe auch zwei Fehlgeburten hinter mir, eine letzten Sommer und eine Anfang diesen Jahres. :-(
Bin jetzt wieder schwanger und mittlerweile in der 13 SSW.
Bin recht zuversichtlich, irgendwann muss es ja mal klappen, denk positiv und du wirst sehen, alle guten Dinge sind drei, hat mein Freund auch gesagt ;-)

Beitrag von lofi 16.08.07 - 11:50 Uhr

In welcher SSW warst Du denn jeweils, als Du die FG hattest ... wenn ich fragen darf? Bei mir sind sie jeweils in der 6.-7. SSW abgegangen, also relativ früh. Ich bin diesmal auch total zuversichtlich! Hattest Du auch so Angst am Anfang und hast Dich verrückt gemacht?

Beitrag von enjoythesilence 16.08.07 - 12:04 Uhr

also die erste war ende 8 ssw und die zweite ende 6 ssw.....
ist ja meistens so früh....
man macht sich natürlich gedanken, dass was passieren kann, das kann es ja immer, aber ich mache mich nicht verrückt deswegen und denke an nichts andres, ich denke positiv, was andres bringt doch nichts, man will die schwangerschaft ja eigentlich genießen.....:-)
also bleib zuversichtlich.......#blume

Beitrag von lofi 16.08.07 - 12:22 Uhr

Ja ich bin eigentlich ganz zuversichtlich! Ich bewundere Dich wirklich!! Ich renne jede halbe Std. auf die Toilette und schaue ob ich blute, doch weiß genau es geht gut.... Ich mache mich total verrückt und kann es nicht verhindern!!!