Farbige Wände in weiß überstreichen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von cinderella2008 16.08.07 - 10:26 Uhr

Hallo,

mein Flur hat dringend eine Renovierung nötig. Nun sieht es aber so aus, dass ich aus diversen Gründen innerhalb des nächsten Jahres irgendwann umziehen werde und ich möchte mir nicht mehr allzuviel Arbeit machen und Geld investieren.

Derzeit sind zwei Wände in einem dunklen Rot gestrichen. Ich möchte nicht neu tapezieren, sondern diese Wände einfach weiß überstreichen.

Was meint Ihr, wie oft muss ich streichen, bis es deckt? Welche Farbe verwende ich am Besten. Im Hinblick auf den baldigen Auszug sollte sie nicht so teuer sein.

#danke

LG, Cinderella

Beitrag von muffin357 16.08.07 - 10:58 Uhr

such im baumarkt gut deckende farbe aus, das wird auf den eimern ja angedruckt -- bei uns war es ein krach-orange und beim zweiten mal wäre es ohne es zu wissen durchgegangen, wir haben aber noch ein drittes mal drüber, falls das licht mal unglücklich fällt....

trotz ersparnis, -- kaufe nicht den billigsten farbeimer, wo deckend draufsteht -- die versprechen meist mehr als gehalten wird.... da du für einen flur nicht mal einen eimer brauchst, nimm da lieber eine etwas teurere deckende farbe....

lg
tanja

Beitrag von paulinchen82 16.08.07 - 10:59 Uhr

Guten Morgen Cinderella,



jenachdem wie oft dieser Flur (die Rauhfasartapete) schon gestrichen wurde, würde ich eher an Deiner Stelle neu mit Rauhfaser tapezieren.

Denn zu oft gestrichene Rauhfaser nimmt die Farbe nicht mehr so gut auf.

Ausserdem wenn Du das dunkle Rot überstreichen möchtest kann ich mir vorstellen das Du um deckend streichen zu können eine hochwertige, teure Farbe benötigst.

Dann rechnest sich die neue Rauhfaser und ein billig Eimer Weiss für 12Euro...

Beitrag von nobility 16.08.07 - 16:09 Uhr

Richtigstellung:


Für den Anstrich einer Rauhfaser gilt folgende Regel:

Je höher die Deckkraft desto geringer der Farbauftrag.

Und je geringer und gleichmäßiger der Farbauftrag desto größer ist die Erhaltung der Rauhfaserstruktur.

Und ist die Rauhfaser ohne sichtbare Nähte und stöße geklebt, sieht sie mit solchem gleichmäßig Hochwertigem Farbauftrag absolut edel aus.

Kommen noch folgende Materialeigenschaften der Farbe wie z.B. Nikotinrestistenz etc. hinzu so bleibt die Vergilbungsanfälligkeit jeder normalen Dispersionsfarbe um oft mehr als die doppelte Zeit überlegen.

Eine billige Dispersionsfarbe mit einer geringen Deckkraft erfordert einen höheren Farbmaterialauftrag. Wenn dieser dann noch ungleichmäßig aufgetragen ist, so ist die Struktur der Rauhfasertapete schon nach dem ersten Auftrag verfälscht.

Ich will einräumen und glaube, daß bei der Threadstellerin nichts zu verderben ist und sie ohnehin aus der Wohnung ausziehen will. Insofern hast du recht, ein Eimer für spottbillige 12,00 € tuns auch.

Gruß
Nobility