Rhizinus-Cocktail - gut oder schlecht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lulama 16.08.07 - 11:03 Uhr

Hallo Mädels!
Ich war gestern bei meiner Hebi und hab verschiedene Tipps und Globuli bekommen, um die Wehen anzuregen. Darunter auch der berüchtigte Rhizinuscocktail (2 EL Rhizinusöl in ein Glas und mit Aprikosensaft auffüllen).
In der Apotheke wollte ich mir dann dieses Rhizinusöl besorgen und mir wurde von der Apothekerin abgeraten!! Sie meinte, dass das wohl mehrere Hebammen empfehlen. ABER dass man davon heftige Bauchkrämpfe #schock kriegt und das ganze nicht unbedenklich ist. #gruebel Auf Bauchkrämpfe hab ich natürlich keine Lust...
Weiß jemand Bescheid oder hat Erfahrung? Soll ich mir das "antun" oder es lieber lassen?
Liebe Grüße,
Tanja 40+0

Beitrag von juni_juli 16.08.07 - 11:05 Uhr

Hallo Tanja,

meine Hebamme hat mir davon abgeraten. Sie meinte, so ein Wehencocktail würde wegen des Rhizinusöls zu nicht weiter führen als Bauchkrämpfen und Durchfall. - Nicht sehr erstrebenswert.

Liebe Grüße,
Juli + Jakob (34. SSW)

Beitrag von powercurl 16.08.07 - 11:14 Uhr

Halo Tanja,

ich habe gestern auch meine Hebamme mal gefragt ob denn so ein Wehencocktail wirklich hilft und sie meinte, daß er schon was bewirken kann, ABER nur dann wenn der Muttermund geburtsreif ist. Und auch nur wenn möglich unter Betreuung der Hebamme, da immer geschaut werden muß ob es dem Baby gut geht. Denn wenn Dein MuMu noch nicht geburtsreif ist, dann machst Du Dir und DEINEM KIND sinnlosen unnötigen Streß wegen den Bauchkrämpfen und letztendlich bewirkst Du damit gar nichts.

Frag doch einfach nochmal Deine Hebamme.

LG von Claudi 37+0#freu

Beitrag von anarchie 16.08.07 - 11:29 Uhr

Hallo!

Ich halte garnichts davon - meine Hebamme auch nicht!
Davon kannst du arge Magenkrämpfe kriegen...evtl. wird dir auch schlecht...

Und was die Wehen dann - vielleicht -auslöst, ist die Darmperistaltik, weil du heftigen Durchfall kriegen wirst....denn dieses Bewegungen stimulieren auch die Gebärmutter.

Diese Darmtätigkeit kanns du aber auch durch einen Einlauf herbeiführen...

Eine "frische Studie" aus Ulm rät übrigens von Einleitungen durch Riszinus bei Erstgebärenen ab- 50% der Geburten endeten in einer sectio...30% in vaginal-operativen geburten...

Zudem kann es zu Dauerkontraktionen kommen, die dem kidn arge Probleme machen können...

Und:
die abführenden Bestandteile des Rizinus sind plazentagäängig- können ergo beim Kind zu verfrühtem Mekonium-Abgang führen- und damit zu grünem Fruchtwasser...

Vor Allem bist du doch erst am termin...#kratz


lg

melanie mit nr.3(36.SSW)

Beitrag von sabine73 16.08.07 - 11:56 Uhr

Habe ne Bekannte, die im Krankenhaus 1/3 Wodka, 1/3 Orangensaft und 1/3 R.-öl getrunken hat und 1 1/2 Stunden später war das Kind da.

WEiß nicht, ob ich das machen würde #kratz#kratz#kratz

Beitrag von lulama 16.08.07 - 15:12 Uhr

Uhhhh! Das klingt ja schrecklich, was da alles an Nebenwirkungen dran hängt! #schock#augen
Ich glaub, das lass ich lieber!!!! Und wenn überhaupt, dann würd ich's als letzte Chance vor einer Einleitung sehen (die ich auf keinen Fall möchte!). Und dann werd ich mich aber an euren Rat halten und diesen "Shake" nur im Kh trinken, wenn ne Hebamme dabei ist und die Herztöne meiner Kleinen im Bauch überwacht werden...
Hoffe ja immer noch, dass es bald einfach losgeht und ich nicht zu lange über den Termin gehe! #schein Drückt mir die Daumen!

#dankeLieben Dank für eure Antworten! Wünsch euch noch ne schöne Rest-Kugelzeit!#blume
#herzlich Tanja