Januaris - MuSchu + anteiliger Urlaub 2008

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von purzelchen3105 16.08.07 - 11:19 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hab heute auch einmal eine Frage, bin zwar eigentlich vom Fach (Rechtsanwaltsgehilfin), aber das betrifft eigentlich den Bereich Personalwesen und da kenne ich mich nicht aus. Außerdem muss ich bei meinem Chef mit allen erdenklichen Ausreden usw. rechnen.

Also zu meiner Frage:

Ich habe am 20.01.08 ET, mein MuSchu beginnt dann am 09.12.07. Für dieses Jahr stehen mir noch 11,5 Tage Urlaub zu und für 2008 würden mir bis Ende der MuSchu-Frist dann eigentlich 5 Tage zustehen (Jahresurlaub 25 Tage/12= 2 Tage/Monat x 2,5 Monate = 5 Tage) oder stehen mir dann 6 Tage zu, weil bis Ende des Monats gerechnet wird?!?
So nun will ich im Oktober noch ungefähr 2 Tage Urlaub machen und die restlichen 9,5 Tage+5 Tage vor meinen MuSchu hängen. Somit wäre mein letzter Arbeitstag der 19.11.07. Kann ich die 5/6 Tage für 2008 schon mit im November nehmen bzw. kann mir der AG verweigern, dass ich diese Tage schon nehme? Wie gesagt, ich kenne mich da nicht so aus und mein AG ist eben nun mal Anwalt und ein ziemlicher Fießling - der wird alles erst einmal behaupten.

Vielen Dank schon mal im Voraus und Euch allen eine schöne Rest-SS.

LG Katrin

Beitrag von engelchencaro 16.08.07 - 11:26 Uhr

Hallo Katrin!

Da bin ich auch gerade dabei, das zu klären. Was ich sicher weiß ist folgendes: Der Urlaub während des MuSchu steht dir auf jeden Fall zu. Zum einen gibt es wohl die Möglichkeit, ihn vor dem MuSchu zu nehmen, was bei uns aber komplizierter zu sein scheint, durch den Jahreswechsel, zum anderen kannst du ihn aber auch für nach der Elternzeit aufheben. Wobei ich das nicht machen werde. Habe vor, die 3 Jahre zu nehmen und 3 Jahre lang 5 Tage Urlaub aufheben muss ja nun auch nicht sein. Meine Personalbetreuerin ist zur Zeit im Urlaub, aber sobald ich was weiß, kann ich ja noch ein Posting hier rein setzen. Ich gehe aber mal davon aus, dass wir den urlaub vor dem MuSchu nehmen können... Geht bei allen anderen ja auch. Und nur wegen des Jahreswechsels sollte das jawohl kein Problem sein, oder ;-)

Liebe Grüße.

Caro

Beitrag von purzelchen3105 16.08.07 - 12:59 Uhr

Hallo Caro,

schön, dass es anderen auch noch so wie mir geht. Ich werde das einfach mal probieren mit dem Urlaub aus 2008 in 2007 nehmen. Aus und fertig. Soll er mir dann mal Gesetzestexte zeigen wo das drinsteht, denn da muss er erstmal ziemlich lange suchen!!!
Wenn Du von Deiner Personaldame etwas aussagekräftiges hast, kannst Du mich dann informieren?! Wäre echt lieb von Dir.

Also erst einmal Danke für die Antwort.

LG Katrin

Beitrag von tweety1977 16.08.07 - 11:30 Uhr

Hallo Katrin,

also soweit ich weiß, muß dir der AG den Urlaub von 2008 nocht nicht in 2007 gewähren.

Bei mir ist die Situation ähnlich... mein MuSchu beginnt am 14.12.07 - ich rechne allerdings nicht mit den Urlaubstagen aus 2008.

Werde die Diskussion jedenfalls weiter verfolgen - man lernt ja nie aus.

LG tweety1977 (17.SSW)

Beitrag von purzelchen3105 16.08.07 - 13:02 Uhr

Hallo tweety1977,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde es auf jeden Fall probieren; die 5 Tage lass ich mir nicht durch die Lappen gehen, der schenkt mir sonst auch nichts. Ansonsten lass ich mir die 5 Tage im Januar auszahlen, dann kann er sich aussuchen was ihm lieber ist.

Kannst ja nochmal rein schauen, Caro wollte sich bei ihrer Personaldame erkundigen und evtl. mir Bescheid geben.

Dir noch alles Gute und eine schöne Rest-SS.

Gruß Katrin

Beitrag von musikerin 16.08.07 - 11:41 Uhr


Hallo Katrin,

ich würde versuchen, im Mutterschutzgesetz (über Internet) nach dem Thema Urlaubsanspruch zu suchen.

Für den Mutterschutzzeitraum steht Dir der anteilige Urlaub zu. Warte den endgültigen Geburtstermin ab, denn wenn Du zum Beispiel überträgst, dann verlängert sich auch Dein Mutterschutzzeitraum. Wenn Dein Baby vor dem eigentlichen ET auf die Welt kommt, dann werden die fehlenden Tage aus den 6 Wochen vor dem ET an die 8 Wochen nach dem endgültigen ET drangehangen. Also, achte hierbei auf eine korrekte Abrechnung dieses Zeitraumes.

Ich denke das die Vorabgewährung des Urlaubes für 2008 in 2007 eine Kulanz des AG darstellt. Von daher kläre doch bitte, ob er Dir diese Tage dann nicht auszahlen (als normales Gehalt zusätzlich zu dem Mutterschaftsgeld im Januar) kann.

Alles Gute

Gruß Claudia + Gianluca (fast 5J.) + Chiara inside 29.SSW

Beitrag von purzelchen3105 16.08.07 - 13:08 Uhr

Hallo Claudia,

im Mutterschutzgesetz hab ich schon nachgelesen, aber da steht halt nichts darüber drin, wie das zu handhaben ist, wenn man vom alten ins neue Jahr mit Mutterschutz geht und wie es dann mit der Gewährung vom neuen Urlaub aussieht. Grundsätzlich ist mir eigentlich schon klar, dass es Kulanz des AG ist. Ich werde ihn auf jeden Fall fragen, ob er mir ausrechnen kann wie viel Urlaub mir bis Ende der MuSchuFrist zusteht und ich diesen Urlaub dann vor meinem MuSchu nehmen kann. Wenn er dann wegen der 5 Tage aus dem neuen Jahr blöd rum macht, dann geb ich ihm halt noch die Alternative mit dem Auszahlen, das macht er dann bestimmt nicht, denn dann müsste bei DATEV wieder alles geändert werden und das macht ja für seine Frau so viel Arbeit. Somit denke ich wird das mit den 5 zusätzlichen Tagen in 2007 doch irgendwie gehen.

Also vielen Dank für Deine Antwort und noch alles Gute für Dich und Deine kleine.

Gruß Katrin

Beitrag von peppa 16.08.07 - 21:16 Uhr

Hallo Katrin!

Kann dir nur sagen, wie es bei mir gehandhabt wird. (Arbeitgeber ist die Caritas).

Mein ET ist der 23.01.2008. Beginn Muterschutz: 12.12.2007. Bekomme für das Jahr 2008 bei einer 5 Tage-Woche 7 Tage Urlaub angerechnet. Vermute also mal, daß der ganze Monat gerechnet wird.
Auf dem Brief den ich bekommen habe steht der Satz vermerkt: "Der Urlaub soll nach Möglichkeit bis zum Beginn des Muterschutzes genommen sein."
Also darf ich meinen 2008 Urlaub noch vor dem Mutterschutz im November und Dezember 2007 nehmen.

Wie es gesetzlich vorgeschrieben ist, weiß ich leider auch nicht. Denke aber, daß das bei der Caritas schon so gehandhabt wird, wie vorgeschrieben.

LG Peppa

Beitrag von purzelchen3105 17.08.07 - 08:41 Uhr

Hallo Peppa,

Danke für Deine Antwort. Wenn Du 7 Tage für 2008 bekommst, dann hast Du wohl einen Jahresurlaub von 28 Tagen, oder? Das Ende Deiner MuSchu-Zeit ist dann der 20.03.07 also bekommst Du dann den ganzen Monat gerechnet. Denke schon, dass das so passt. Also wenn die Caritas das so handhabt, dann wird es wohl oder übel mein AG auch handhaben/handhaben müssen, es bleibt ihm dann nur noch die Möglichkeit mit dem Auszahlen der Urlaubstage und bei der Auszahlung von Geld hörts bei ihm auf, dann wird er bestimmt sagen, dass ich meine 5/6 Tage im November mit machen soll.

Dir und Deinem Krümelchen noch alles Gute und eine schöne Rest-SS.

Gruß Katrin

Beitrag von peppa 17.08.07 - 15:58 Uhr

Hallo Katrin!

Ja, ich habe 28 Tage Jahresurlaub!
Hoffe für Dich, daß das bei Dir dann auch alles so klappt und dein Arbeitgeber keine Probleme macht.
Ich gehe mit dem Resturlaub von diesem Jahr dann schon am 19. November 2007 #huepfin Mutterschutz.

Wünsche Dir noch eine schöne Restschwangerschaft und alles Gute.

Berichte doch bitte mal, wie Dein Arbeitgeber reagiert hat#kratz.

LG Peppa