Unterleibsziehen, Übelkeit, geschwollene Brüste in 4+5????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lauranie 16.08.07 - 11:20 Uhr

Hallo Mädels!

Bisher hab ich immer im Forum Kinderwunsch gepostet.
Endlich darf ich mich zu den Schwangeren zählen. Bin total aufgeregt!

Bin heute rein rechnerisch in Woche 4+5...und obwohl es so früh ist, hab ich schon eine Menge Wehwehchen...
Positiv getestet hab ich am Mo 13.08.!
Seit diesem Tag ist mir übel und heute habe ich mich zum ersten Mal übergeben.
Außerdem hab ich ein ewiges Ziehen in der Leistengegend, mehr links als rechts. Das macht mir etwas Sorgen, denn ich hab irgendwo gelesen, wenn der Schmerz mehr auf der einen Seite ist, dass das eher eine Eileiterschwangerschaft sein könnte. Da hab ich total Angst vor!

Meine Brüste fühlen sich geschwollen an, mein Mann sagt, sie wären schon größer...
Fühl mich total schwanger, bin schlapp, müde (kann trotzdem nicht gut schlafen, da ich so aufgeregt bin) und hab das Gefühl, als käme die Mens sofort - was sie aber glücklicherweise nicht tat!

ET habe ich theoretisch am 19.04.08.
(5 Tage vor meinem Geburtstag *g*!)

Mein Arzttermin ist am 30.08.07. Hab gleich am MO beim Arzt angerufen, aber die Arzthelferin hat mich eben auf diesen Termin vertröstet, weil sie sagt, dass man vorher sowieso nichts sieht...Was denkt ihr darüber????

Sorry für das viele #bla#bla, aber ich muss einfach drüber sprechen. Hab das Gefühl, mir wächst alles über den Kopf und irgenwie fühl ich mich grad alleine...

Also, #danke fürs Lesen und für die hoffentlich vielen Antworten von euch!

Liebe Grüße
lauranie + ü-#ei 4+5 inside

Beitrag von tinabina3382 16.08.07 - 11:27 Uhr

Hallo ...
NA DANN HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, HERZLICH WILLKOMMEN UND EINE SCHÖNE KUGELZEIT!
Wegen dem Termin am 30 -- das ist vollkommen normal, vorher kann man auf dem US nichts erkennen und das frustriert dann! Freu dich auf den Termin, wenn du das erste mal dein Kleines siehst ist das was ganz besonderes!
LG Tina&Würmchen (9+2)

Beitrag von braveheart46 16.08.07 - 11:27 Uhr

Hallo!
Bis auf die Übelkeit kommt mir das echt bekannt vor! Bei mir ging das schon einen Tag vor NMT (10.08. - da hab ich auch positiv getestet) los!
Die Unterleibsschmerzen hab ich auch gehabt - als ob die Mens kommt... Das hat sich zum Glück etwas gelegt. Mein Gyn meinte, dass sind die Mutterbänder und es wäre normal. Bei mir wars auf der rechten Seite heftiger als auf der linken! Aber es sitzt alles da, wo's hingehört;-)
Muß dazu aber noch sagen, dass ich sofort nen Termin beim Gyn hatte (Freitags getestet + angerufen und Dienstags Termin!). Leider hat man außer nem schwarzen Punkt noch nix gesehen!
Viele Grüße
Rebecca

Beitrag von bienchen807 16.08.07 - 11:28 Uhr

Hallo!

Mach Dir keine Sorgen!
Das ist alles vollkommen typisch. Das Ziehen kommt vom Dehnen der Mutterbänder. Natürlich kann ich auch keine Eileiterschwangerschaft ausschließen, das wird nur Dein Arzt können, aber es hört sich nicht danach an. Bei mir zieht es auch nie gleichmäßig auf heiden Seiten.

Mit dem Termin ist das auch normal, denn dann ist auf dem US was zu sehen.
Da mußt Du durch - Geduld.

LG und freu Dich auf den Termin

Beitrag von bine0072 16.08.07 - 11:46 Uhr

Hallo Lauranie,

herzlichen Glückwunsch #freu

Ich bin heute auch 4+5 und kann Dir nur raten, noch NICHT zum Arzt zu gehen - ich renne nämlich seit letzten Freitag ständig hin und man sieht nichts auf dem Ultraschall - der blanke Horror.

Diene Zipperlein halte ich für normal, bei mir ist es jeden Tag ein wenig anders - heute fühle ich mich gar nicht schwanger, gestern war mir übel bis zum Erbrechen und das Ziehen ist mein ständigr Begleiter - im übrigen auch einseitig, was ich damit in Vrbindung bringe, dass ich nur noch einen Eierstock und auch nur noch einen Eileiter habe - vermutlich zieht es darum nur auf einer Seite....wie auch immer...

Sorge Dich nicht so sehr - wenn Du arge Beschwerden bekommen solltest, gehe einfach zum Arzt, er muss Dich dann dran nehmen - sei aber nicht enttäsucht, wenn er auf dem US nichts sieht - bei mir war gestern, 4+4, ein winziger, wirklich winziger Punkt zu "erahnen" - mehr nicht.

Dummerweise muss ich aber so früh zum Arzt, weil ich eine nicht ganz kompliaktionslose Vorgeschichte habe - ansonsten würde ich mir den Horror nicht antun!

Liebe Grüße und alles Gute #klee #klee

Bine - deren ET ebenfalls der 19. April sein wird.....wenn alles gut geht #schwitz

Beitrag von lauranie 16.08.07 - 12:09 Uhr

Vielen Dank für eure aufmunternden Worte! Es hat mir geholfen, dass es euch auch ähnlich erging/ergeht wie mir!
Das macht mir Hoffnung, dass alles okay ist.

Liebe Grüße
lauranie

Beitrag von oben-rum 16.08.07 - 12:13 Uhr

Hallo lauranie,

ich habe am 24. Juli positiv getestet und einen Termin beim FA erst am 13. August bekommen. Erst hat es mich ein wenig geärgert, zumal ich wie auf heißen Kohlen saß, aber nun bin ich doch froh, dass der Termin erst später war, weil man dafür umso mehr gesehen hat. Ich hätte nicht gedacht, dass man so schnell so viel sieht (8 + 1, als ich beim FA war). :-)

Wegen dem Ziehen: Mach dir mal keine Gedanken, ich habe das Ziehen im Unterleib ab und zu auch mehr links als rechts, aber es ist alles in Ordnung.

Liebe Grüße,
Hannah (8 + 4)