Beckenendlage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blonderengel78 16.08.07 - 11:53 Uhr

Hi Mädels.Hab da mal ´ne Frage.#gruebelBin jetzt 31.SSW.Meine kleine Maus liegt seit Anfang an falsch.#heulErst quer und jetzt mit dem Po unten und dem Kopf oben.Meine Ärztin sagte jedoch ich könnte sie trotzdem auf normalen Weg auf die Welt bringen wenn sie nicht so groß und nicht so schwer ist, was ja auch der Fall ist. Trotzdem mach ich mir schon Sorgen, ich möchte so gerne eine "normale" geburt und habe Angst das es höllische Schmerzen werden, kann es mir nicht vorstellen, das der Po als erstes kommt.Hat jemand von euch Erfahrungen damit?Am Montag gehe ich wieder zum Vorbereitungskurs, da will meine Hebi paar Übungen machen, vielleicht helfen die ja, das sich die kleine doch noch dreht.
Danke für eure Hilfe.
Anja+Hannah(31.SSW)

Beitrag von jen1984 16.08.07 - 12:04 Uhr

hi

keine sorge das baby kann sich noch bis kurz vor der geburt drehen hast noch bischen zeit

lg jen

Beitrag von janevb 16.08.07 - 12:17 Uhr

Hallo Anja,

Laurin lag auch ewig in BEL. Drei Wochen vor der Geburt hat er noch nen Purzelbaum gemacht. Also: don`t Panik! Frag doch mal Deine Hebamme- es gibt so ein paar Übungen, mit denen man es den Zwergen leichter machen kann, sich zu drehen. So wie eine Brücke bei der Gymnastik. Versuchen würd ichs mal. Äussere Drehung und Moxen und all sowas würde ich glaube ich nicht probieren aber wie gesact- Du hast ja noch ein paar Wochen!

Liebe Grüße von Jane mit Laurin (19 Monate) und Zwergin im Bauch (25SSW)