was macht ihr, wenn der Hunger dazwischen kommt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hasiteddy 16.08.07 - 12:02 Uhr

Hallole

haben heute U3 Termin. War bislang noch nie mit dem Kleinen allein unterwegs, bin gespannt, wie das wird. Hab nen Kinderarzt ausgesucht, der mehrere (freie?) Parkplätze vor dem Haus hat, damit ich nicht so weit "schleppen" muss...

Meine Frage, was macht ihr, wenn ihr einen Termin habt und eigentlich losfahren müsstet, aber Euer Baby hat sich entschieden, zu brüllen und will doch noch (ungeplant) trinken? Man muss ja das Baby versorgen und dann womöglich zu spät zum Termin kommen ... #kratz

Ich weiss, man weiss ungefähr die Mahlzeiten, aber man macht ja keine Termine nach den Mahlzeiten...

Erzählt mal #bla

LG

Beitrag von elias07 16.08.07 - 12:09 Uhr


Hallo

Ich leg Elias na halbe Stunde vor Abfahrt an wenn ich weiss dass er genau zum Termin gestillt werden will. Dann trinkt er mal ein bisschen und ich kann in Ruhe wegfahren ;-)

Das dein Baby beim Kinderarzt dann nochmal Hunger kriegt is möglich, aber dort is das dann garkein Problem mehr! Stillen is halt manchmal eine "Von jetzt auf Gleich" Geschichte und das wissen die Kinderärzte ;-)

Lg und alles gute
Dani

Beitrag von banditin 16.08.07 - 12:12 Uhr

Hai Hasiteddy,

ich lege Felix ca. 1/2 Std. vor der Abfahrt noch mal an und habe auch immer ein Fläschchen abgepumpte MuMi dabei. Letzteres ist bei Bedarf schneller ausgetrunken, als wenn ich meinen Lütten im Notfall an die Brust lege, da macht er nämlich gern mal n Stündchen rum und das passt sicher in keinen Praxisablauf rein...

Ansonsten: Kurz in der Praxis anrufen und Bescheid sagen, dass es etwas später wird. Wer, wenn nicht Kinderärzte, sollte dafür kein Verständnis haben?

Grüßle und viel Erfolg,
banditin

Beitrag von vada 16.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo...

Ich hab ihn immer kurz bevor ich losgefahren bin eine Milch angeboten. Entweder er hat was getrunken wenn er mochte oder wenn nicht konnte ich mir sicher sein das er mindestens ne Stunde keinen Hunger hat. Wenns länger dauerte hat er halt im Wartezimmer was bekommen.

Mach das heute immer noch so. Vorher was zu essen/trinken anbieten und wir beide können entspannt losfahren...

Liebe Grüße, Vada

Beitrag von mitzl 16.08.07 - 12:41 Uhr

Hallo,

ich stille meine Kleine auch immer kurz vor festen Terminen, so 1/2 Stunde. Sie trinkt halt dann was reingeht und ist dann erst mal eine Weile satt und zufrieden. Zum Kinderarzt nehme ich sie immer im Tragetuch oder Ergo und gehe zu Fuß. Das hat den Vorteil, daß ich sie nach beängstigenden Ereignissen wie z.B. Impfen gleich wieder schön an den Körper kuscheln kann und sie beruhigen. Im Wartezimmer kann man die Kleinen auch schön zur Beruhigung stillen, falls sie vom Arzt gepiekt oder gepiesakt wurden. Das machen viele und die sind das da gewöhnt. Auch wenn meine Kleine vorher getrunken hat, will sie nachher immer noch mal kurz ran.

Alles Gute bei der U3 :-) ich finde die U-Untersuchungen immer total schön.

Beitrag von nicci77 16.08.07 - 12:57 Uhr

Hallo

meine Kleine ist 3 Monate alt.
Ich versuch ihr vorher noch was zu geben.
Ich nehme dann entweder etwas Wasser zu trinken mit, wenn der Termin nicht so lange dauert. Wennes gar nicht anders geht, für den Fall habe ich eine Thermoskanne, Milchpulver etc. dabei und füttere sie dann schnell im Wartezimmer.
Klappte bisher ganz gut.

LG nicci77

Beitrag von ex.animo 16.08.07 - 13:06 Uhr

Grundsätzlich gibt es bei uns vorher noch, kurz bevor wir losmüssen, etwas. Außerdem nehme ich immer trinkfertiges Wasser mit und das Milchpulver, falls was dazwischen kommt und wir länger warten müssen.