Problem - meine Kleine schläft tagsüber nur ganz kurz

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mumpitz 16.08.07 - 12:07 Uhr

Hallo liebe Mamis,

ich habe ein großes Problem: Meine Tochter schafft es tagsüber nicht, länger als ca. 15-30 min am Stück zu schlafen, nachdem sie vorher vor Müdigkeit ganz quengelig war und ich sie regelrecht in den Schlaf gekämpft habe.

Kennt ihr dieses Problem und habt ihr einen Tipp, wie ich die Tagesschlafphasen verlängern kann? Sie braucht ja ihren Schlaf.

Viele Grüße und danke
Mumpitz

Beitrag von guglhupf22 16.08.07 - 12:08 Uhr

Hää... das kennen wir doch!
Ich bin mal gespannt welche Tipps da kommen...
Wenn ich Glück habe schläft meine Kleine 20 Min beim Wagerfahren, oder mal etwas im Tragetuch... sonst gar nicht... *g*

LG Karin mit Anna (9 Wochen)

Beitrag von hexe_84 16.08.07 - 12:20 Uhr

Hallo!

Mia hat das auch eine zeitlang gemacht und macht es immer noch.
Nicht jeden Tag, aber es kann mal Tage, bzw. Wochen geben, da will die Madame einfach tagsüber nicht schlafen...#kratz

Wir haben schon so ziehmlich alles ausprobiert, aber nix hilft.#schmoll

Eine halbe Stunde Mittags ist die absolute Obergrenze an manchen Tagen.:-(


Aber Mia macht das immer nur dann, wenn sie mal wieder in 'nem Schub steckt... Also mit 12, 19,... Wochen. Das geht dann meist ca. eine Woche so und dann ist die Kleine die Woche drauf so müde, das sie nur noch schläft... ;-)
Da gibt's dann wieder soooo viele tolle, interessante Neue Sachen, da ist schlafen einfah doof...

Also Augen zu und durch! An den Tagen, wo sie Tagsüber weniger geschlafen hat, hat sie dafür dann abends früher im Bett geschlafen und ist auch morgens erst später wach geworden!

Hat also alles vor und Nachteile.... ;-)

Sorry, das ich dir da nicht wirklich weiterhelfen kann, aber du siehst:

Du bist nicht alleine!:-)

Liebe Grüße,

Hexe

Beitrag von dawn79 16.08.07 - 12:26 Uhr

Zur Erklärung: Ein Schlafzyklus dauert in dem Alter ca. 30 Minuten. Beim Übergang vom einen zum anderen wachen Babys noch leicht auf. Mit der Zeit wird der Schlafzyklus länger (90 min. bei Erwachsenen) und die Übergänge werden besser verschlafen. Geh vielleicht kurz vor Ende der Viertel- oder halben Stunde zu ihr und streichel, bei uns hat das manchmal geholfen.

Beitrag von moni04032005 16.08.07 - 20:18 Uhr

Es gibt nun mal Baby die viel am Tag schlafen und Babys die kaum am Tag schlafen... Wo ist das Problem dabei? Das Einschlafen kann auch für Babys die viel Schlafen anstrengend sein.

Toni hat als Baby auch sehr wenig geschlafen, war immer auf. Ich hatte kein Problem damit, im Gegenteil, um so mehr konnte ich mit ihm spielen und mit ihm kuscheln...

Moni

www.tonimuehle.milupa-webchen.de