Schlafen eure Kleinen alleine ein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von heike2207 16.08.07 - 12:09 Uhr

Hallo,
habe eine Frage: schlafen eure Kleine alleine ein?
Niels (Dienstag ist er 11 Wochen geworden) schläft meistens an meiner Brust ein (abends), so weglegen klappt gar nicht. Nen Mobile drüber, da freut er sich total und ist dadurch aber wieder helllwach.
Tagsüber schläft er dann auch so ein, während des spielens unterm Spielbogen oder einfach so auf einer Decke.
Bevor er einschläft ist er allerdings immer am Weinen (findet wohl den Dreh nicht).
Habt ihr evtl. nen Tipp oder Trick, wie ich Niels ans "Alleine-Einschlafen" gewöhne bzw. ihm zeige, dass er den Dreh zum Einschlafen auch alleine findet?
Liebe Grüße
Heike

Beitrag von andrea87 16.08.07 - 12:11 Uhr

Ich lege Mika auf ein warmes kirschkern kissen was ich in ein getargenes t shirt von mir mache damit er meint ich bin das und leg ihn so halb in bauchlage drauf klappt bei uns super. er schläft so auch allein ein und schläft auch in der nacht in seinem bett. einfach mal versuchen.

Beitrag von elias07 16.08.07 - 12:12 Uhr


Ich stille Elias beim zu bett legen, gern im liegen
Muss ihn dann nimma grossartig weglegen und er wacht nimma auf

Er ist jetzt 7 Wochen alt - seit einer Woche kann ich ihn schon allein ins Bett legen wenn er munter ist. Manchmal weint er dann doch, dann geh ich zu ihm streichle ihn und singe ihm was vor bis er schläft...

Manchmal brauchen sie halt die Nähe der Mama um zur Ruhe zu kommen ;-)

Lg Dani

Beitrag von kusari 16.08.07 - 12:19 Uhr

hallo heike,

also unsere schläft seit sie 3 wochen ist durch und auch immer in ihrem bettchen.

wir haben von anfangan es so gehabt das sie nach ihrer letzten flasche ins bett ging, wenn sie dann nicht schlief haben wir ihr etwas gesungen meist war es damit dann getan.

es gab zwei tage da hat sie nur im bett geschrien ob wir dabei waren oder auch nicht, war haben sie dann schreien lassen und nach 10 min war ruhe uns sie hat geschlafen.


seit dem tag an schläft sie immer in ihrem bett ein. sie macht zwar heute noch ab und zu ein bissl spässchen, singt etc. aber sie schläft dann ganz von selbst zu frieden ein.
am tag läuft das auch so sie kommt so gegen 9 uhr noch mal ins bett dann schläft sie auch von alleine ein und mittags/nachmittags genau so.

worauf wir geachtet haben war das jeden abend der selbe ablauf war. erst wickeln - schlafanzug an essen und dann ab ins bett. jeden abend das selbe ich habe auch immer auf dem selben platz gesessen wenn ich sie gefüttert hab.

aber ich glaub der ultimative tipp war jetzt nicht dabei :-)

wünsch dir viel glück das du es bald hinbekommst.

Beitrag von mitzl 16.08.07 - 12:35 Uhr

Hallo Heike,

warum soll der Kleine denn alleine einschlafen? Ich finde, so kleine Babies müssen das noch gar nicht können. Ich finde es viel schöner, wenn man sie liebevoll in den Schlaf begleitet.

Ich stille meine Kleine immer in den Schlaf. Wenn sie satt ist, darf sie an meiner Schulter einschlafen oder ich spiele ihr ein bißchen Musik vor und singe. Im Ergo schläft sie auch gerne ein. Neulich wollte sie aber unbedingt alleine - sie dockte von der Brust ab, legte sich auf den Rücken und strampelte sich energisch mit leisem Murren in den Schlaf. Sie ist jetzt 6 1/2 Monate alt. Die Kleinen zeigen einem schon, wann sie soweit sind, etwas anderes zum Einschlafen zu wollen.

Wenn Du den kleinen Niels in den Schlaf begleitest, dann zeigst Du ihm, daß das Einschlafen etwas Schönes und Wohliges ist, so daß er später auch gerne einschlafen wird. Wenn das Einschlafen dagegen mit Alleinlassen und Weinen verbunden wird, wird er es um so weniger gern tun.

Alles Liebe :-) Mitzl

Beitrag von fee1976 16.08.07 - 12:38 Uhr

Hi,
Noah ist nun fast (am Sonntag) 1/2 Jahr alt. Vor ca 3 Wochen habe ich abgestillt.
Bei uns lief es fast immer so ab, habe das rel früh eingeführt, dass wir abends halt den gleichen Ablauf haben. Zwischen 18 und 19 uhr (klar, manchmal wird s auch etwas später- aber seeeehr selten) wird gewaschen und umgezogen, wenn der Papa zu hause ist, wird gute nacht gesagt und dann gehts ins Schlafzimmer. Dort sprech ich noch ein GEbet und dann - teils aber auch dabei- habe ich ihn gestillt. Dieser Ablauf ist also total bei Noah drin. ABER er ist mir fast immer beim Stillen eingeschlafen, na und?? Ich fands schön, ihm das einschlafen so leicht zu machen und mich hat es keinesfalls gestört. KLar, ich hatte schon etwas angst, dass er deshalb nie alleine einschlafen kann, doch ich hab mir auch gesagt, er ist noch sooo klein und er hat noch sein ganzes Leben, wo er alleine einschlafen muß, also kann ich doch - und wenns 3 Jahre dauert- ihm dabei helfen! Na ja, so hab ich also gedacht. Dann kam die Abstillzeit und ich habs mir eignetlich viel "shclimmer" vorgestellt (ganz am Anfang wollte er nämlich keine Flasche), aber er hat alles so akzeptiert, die Flasche gleich von mir angenommen und meine Brust gar nicht mehr verlangt ;-)
Auf jeden Fall ist s seitdem, dass wir zwar den gleichen Ablauf haben, er beim Trinken der Flasche aber nicht einschläft (warum auch immer!!). Ich leg ihn also wach ins Bett, gebe ihm noch einen Gute-Nacht-Kuß und gehe aus dem Schlafzimmer - wir haben übrigens n Beistellbett. Kann sein, dass er noch kurz erzählt, aber eigentlich legt er sich hin und schläft. Finde ich seeehr schön und super süß!!!
Ich denke einfach,dass Kinder einen geregelten Tag bzw ablauf brauchen und es ihnen danna uch einfacher fällt! Klar, es gibt auch Tage, an denen klappt es nicht. Manchmal ist s so, da schimpft er erst noch ein wenig, aber manchmal weint er auch wirklich und das brauch er nicht, dann geh ich zu ihm und schlaf mit ihm ein, er schläft auf mir ein und ich leg ihn zurück in sein Bett!!
Mittags klappt es übrigens genauso, hinlegen und fertig...
Muß sagen, dass wir auch sonst ein super pflegeleichtes Kind haben, aber ich meine, dass es auch wirklihc viel mit einer festen Struktur zu tun hat und das man "gelassen" aufs Kind wirkt (hoffetnlich versteht man das nun richtig)

Ich wünsche dir viel Spaß
Genieße die Zeit, in der dein Baby dich sooo sehr braucht, es ist einfach nur schön (und klar, auch super anstrengend ;-) )
LG
Britta und Noah (19.02.07)

Beitrag von loona2606 16.08.07 - 13:24 Uhr

Hallo Heike,

also mein kleiner wird am samstag 11 Monate alt und schläft immer noch bei mir auf dem arm ein.. der braucht das einfach..

Gruß Steffi mit Tom

Beitrag von asb 16.08.07 - 16:47 Uhr

Hallo! Unser Moritz hat von Anfang an allein geschlafen. Bin echt froh, daß wir das so gemacht haben. Meine Hebamme hat mir damals den super Tip gegeben das Stillkissen ihm ins Bett zu geben. SUPER!!!!!!!!!! Mittlerweile mußten wir`s "festtackern"! ;-)
Vielleicht ist das auch was für Euch!
LG...