Probleme mit Läufigkeit

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von baebbels79 16.08.07 - 12:17 Uhr

Hallo zusammen,

wir haben im moment ein kleines Problem. Es geht um unsere Hündin (1 Jahr), sie war Ende April läufig und hatte fast 5 Wochen geblutet, was ja schonmal nicht normal ist. Nun hat sie Ende Juli schon wieder angefangen zu bluten und das bis heute. Wir waren mittlerweile auch schon beim Tierarzt, er stellte fest, dass es sich hierbei um eine Hormonstörung handelt. Daraufhin gab er uns Tropfen mit (irgend ein Eisenpräparat), damit die Blutungen aufhören. Hat aber leider auch nichts geholfen. Und nun meinte er, wäre es nur möglich, sie zu kastrieren, damit das ganze ein Ende hat. Wir hätten am Mittwoch früh einen Termin, allerdings würden wir am Samstag mit Hund in den Urlaub fahren. Meint ihr, daß sei möglich? Wollen nämlich dort Tagestouren, zum Teil auf Bergen, machen. Weiß nicht, ob das nach der OP zuviel Streß (Fahrt, Umgewöhnung, Ausflüge usw) ist. Solange sie läufig ist nimmt sie ja aber auch keine Hundepension, oder?

Oh mann, wir haben schon so ein Glück. Würde mich über Tips und Ratschläge wirklich freuen. Wir wollen doch alle gemeinsam den Urlaub genießen.

Viele liebe Grüße,

Stephanie

Beitrag von supergirli1985 16.08.07 - 12:41 Uhr

Du willst sie am Mittwoch kastrieren lassen und am Samstag wegfahren? Dann kannst du den Hund nicht mitnehmen. Der muss sich ja schonen damit die Naht und das Gewebe nicht wieder aufreisst. Unsere Hündin durft zwei Wochen lang nur kurze Strecken an kurzer Leine gehen.
Kann den kein Bekannter oder Nachbar sie nehmen und drauf aufpassen? Es gibt auch Dogsitter die zu dir nach Hause kommen und füttern Gassi gehen etc.

LG Micha

Beitrag von baebbels79 16.08.07 - 13:05 Uhr

Hallo Micha,

vielen Dank für deine Antwort. Der Tierarzt meinte, es wäre in Ordnung dann mit ihr in den Urlaub zu fahren. Aber ich konnte es gar nicht glauben und war etwas unsicher. Er meinte nur, man solle dann eben mit dem Hund keinen Sport treiben. Leider haben wir den ganzen Bekannten- und Familienkreis schon abgeklappert, aber keiner kann sie nehmen. Naja, vielleicht haben wir ja Glück und finden doch noch für uns alle eine passende Lösung.

Viele Grüße,

Stephanie

Beitrag von supergirli1985 16.08.07 - 13:08 Uhr

Komischer Tierarzt... #kratz würde dir einen wechsel vorschlagen.

Beitrag von dani2608 16.08.07 - 14:48 Uhr

hallo...
also das mit dieser langen zeit die deine hündin blutet ist wirklich nicht so ganz koscha... sagmal... welche rasse ist deine hündin?? es könnte auch gut möglich sein, das sie das sogenannte "von-Willebrand-Syndrom" hat... kommt bei größeren rassen schon mal vor... unsere hündin hat dieses "von-Willebrandt-Syndrom" nämlich auch... allerdings schlummert es noch... es ist noch nicht zum tragen gekommen...
im zweifel würd ich den tierarzt wechseln.. allein schon die tatsache das er die hündin kurz nach der kastration mit in urlaub fahren lassen würde... unser mußte danach 10 tage alles still halten...

lg
dani

Beitrag von baebbels79 16.08.07 - 20:09 Uhr


Hallo Dani,

vielen Dank für deine Antwort. Unsere Hündin ist eine Mischlingshündin aus Rumänien und wir haben keinerlei Ahnung, welche Rassen darin enthalten sind. Von der Größe her würde ich sie eher mittelgroß einstufen. Nun hat mein Mann sich nochmal bei einer anderen Tierärztin erkundigt und sie riet uns, keinesfalls die Hündin während der Läufigkeit kastrieren zu lassen, geschweige denn, sie danach gleich mit in den Urlaub zu nehmen. Sie hat uns jetzt noch andere Tropfen gegeben, mit denen soll die Blutung aufhören. Da können wir ja nur hoffen, dass es bald nachläßt. Über dieses "von-Willebrand-Syndrom" werde ich mich gleich mal schlau machen.

Viele liebe Grüße,

Stephanie