Wie habt ihr eurem Mann gesagt, dass ihr schwanger seid???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lauranie 16.08.07 - 12:46 Uhr

Hallo Mädels!

Ich habe meinem Mann am selben Tag gesagt, dass ich schwanger bin, an dem ich auch den Test gemacht hab. Länger hätte ich das gar nicht ausgehalten.
Morgens hab ich einen Test gemacht, der war schwach positiv (dünne rosa Linie), hab daraufhin beim FA angerufen und gleich nen Termin ausgemacht (30.08.07).

Da ich mir trotzdem irgendwie unsicher war, bin ich zum DM und hab nen clearblue digital test gekauft (da stehts ja in worten: schwanger/nicht schwanger). Außerdem hab ich 2 Schnuller gekauft, einer rosa, einer blau und eine kleine Herzkiste.
Dort hinein hab ich dann die Schnuller und die positiven Tests.
Die Kiste hab ich ihm abends, als er von der Arbeit heim kam gegeben und er war völlig platt :-)!
Hat vor Aufregung total geschwitzt ;-).

Ist auf jeden fall so, dass mein Mann noch so ein bisschen Abstand hält. hab das Gefühl, er braucht so seine zeit, bis er wirklich versteht, dass wir ein Baby bekommen...

Wie ist das bei euch (gewesen)?

Liebe Grüße
lauranie + ü-#ei insinde (4+5)

Beitrag von trine_79 16.08.07 - 12:48 Uhr

mein freund war dabei als wir den test gemacht haben. ich hab pipi in den becher gemacht und er wollte den test rein halten. er war total ausm häuschen und ist aufm badewannenrand gesessen und hat den test beobachtet.

lg trine + lasse 26+1

Beitrag von tin.tin 16.08.07 - 12:54 Uhr

Bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich !!!3!!! SST gemacht, weil ich es nicht glauben konnte. Die habe ich in eine kleine Schatulle gesteckt und meinem Mann 2 Tage später zur Hochzeit geschenkt. Der hat sich vielleicht gefreut #huepf Dieses Mal wollte ich ihn an diesem ganz irren Gefühl, auf das Ergebnis des SST zu warten, teilhaben lassen. Er hat das Ergebis als Erster abgelesen und war soooo glücklich!

tintin & Clara (1J.) & #ei (5+6)

Beitrag von beachen 16.08.07 - 12:55 Uhr

Ich habe es meinem Schatz auch gleich gesagt, weil ich es nach 11 ÜZ selber gar nicht glauben konnte!!!!

Mach Dir nichts drauß, mein Mann hat es anfangs auch nicht gut weggesteckt! Wusste irgendwie nicht mit der Situation umzugehen!

Mittlerweile bin ich überbehütet und er freut sich riesig!!!!


Habe ihm unterstützend ein "Papa-Handbuch" gekauft! Das begleitet die Männer von der Zeugung bis zum beendeten 1. Lebensjahr!

Alles Gute für Dich!

Beatrice
15+1

Beitrag von november07 16.08.07 - 12:55 Uhr

hi
beim ersten kind (wir waren gerade 6 wochen zusammen) habe ich den test morgens gemacht und die linie war gaaaaaanz schwach da.
abends klingelt er, guckt mich an, fängt an zu grinsen und sagt: sag nix, ich sehs.... ???????????????
hammer oder????
wir sind dann abends bei glatteis ewig weit in die nächste apotheke gefahren und haben zusammen einen zweiten gemacht, weil ICH mir so unsicher war...er war sich gleich sicher...

beim zweiten kind haben wir den test zusammen gemacht, weil mir seit 2 wochen übel war und ich keine ruhe gelassen habe. wir sind dann raus rauchen und einen wein trinken und haben den test vergessen, weil wir nicht wirklich dran geglaubt haben.
nach 1 h sagt er: haben wir nicht was vergessen, ich guck schnell nach. wir gehen zusammen hin und starren uns an... POSITIV!!!

tja, so war das
noch fragen???? ;-)

Beitrag von dany2410 16.08.07 - 12:56 Uhr

ich hab den test alleine gemacht und wir haben abends beim essen so gequatscht und über irgendwas diskutiert dann hab ich einfach so mal dazwischen fallen gelasse dass ich schwanger bin,.... er hat sich sehr gefreut, weil er sich schon länger ein kind wünscht und er hat immer davon geredet dass er vater werden will bevor er 30 wird,... die Nachicht konnte ich ihm dann eine woche vorm 30er überbringen (bis zum 30er hätte ich das nicht ausgehalten)

aber er freut sich total,... obwohl ich zurzeit wie er sagt " unerträgliche Launen" habe,... *gg*

lg

Beitrag von golden_earring 16.08.07 - 13:05 Uhr

bei der ersten SChwangerschaft hab ich es an den Badezimmerspiegel geschrieben (Herzlichen Glückwunsch mein Schatz - du wirst PAPA!) und er ist abends heimgekommen, wir wollten noch weg, er geht noch schnell ins bad (aufs Klo) und schreit überrascht auf und reißt die tür auf, steht mit runtergelassener Hose vor mir und strahlt - es war zum Schießen #huepf
Leider hatten wir dann in der 11. Woche eine FG.

Bei diesem Mal hab ich den Test in der Mittagspause gemacht, hab sofort ihn auf der Arbeit angerufen und es ihm gesagt #schein

Beitrag von babylove05 16.08.07 - 13:09 Uhr

Also ich hab meine Mann gefargt was er von dem Test hält ( war so nen billig ami test wo so nen plus kommen sollte ,kam auch aber ganz ganz hell ) .

Er meint sieht aus als seinst du schwanger.

Ich wollte es nicht glauben ( hab leider schon soviel neg. test gemacht ) so das es 2 weiter test gebraucht hat des ich einweniig dran glaub das ich schwanger sein könnte.

Er ist dann auch gleich mit zu FA gefahren und hat sich super über sein Persönliches erstes US von seinem Baby gefreut.

Martina und Baby D: 26ssw

Beitrag von winterzauber 16.08.07 - 13:11 Uhr

Hey,

habe meinem damaligen Freund den positiven SST hübsch verpackt zum Geburtstag geschenkt.

Lg, Katy mit Hanna Julie *14.Dezember 2003

Beitrag von ich-so 16.08.07 - 13:34 Uhr

wir hatten schon ein paar monate geübt, aber nicht so wirklich ernsthaft darüber nachgedacht, wie es wäre, wenn es denn dann wirklich soweit ist. tja - eine woche nach unserem urlaub sagte ich, ich glaub, diesmal war das wohl ein volltreffer :-p mein freund wollte es nicht glauben und meinte, das sei doch noch viel zu früh, ich könne das doch noch gar nicht wissen. ich hab nur gesagt, "tja, dann warte mal ab..." #cool für mich war das völlig klar.
er kam dann am nächsten tag ganz nervös mit dem test an und ich hab ihn erstmal ausgelacht und gesagt, den test brauche ich gar nicht. ich muss schließlich auch keinen test machen, um zu wissen, dass ich hunger habe oder müde bin. das WEISS ich einfach. und genau so wusste ich, dass ich #schwanger bin. daher war meine überraschung beim positiven testergebnis auch eher gering #huepf

Beitrag von blaue_hexe 16.08.07 - 13:35 Uhr

hallo

also als ich damals (06 september) einen test gemacht hab war ich eigentlich mit ihm am kochen. dann bin aufs klo hab da drauf gepieslet und wieder in die küche. dann bin ich als die zeit um war wieder richtung klo gegangen um nach zu sehen, und da waren zwei ganz fette rosa linen zu sehen. meine erste reaktion ,nachdem nichts gepalnt war, war ein lauter schrei schatz! der kam dann auch weil er dacht das was mit unserm haustier war. und ich hielt ihm das teil unter die nase und meinte ich bin schwanger (voller panik). seine einzige reaktion an dem tag war: " mein motorrad geb ich aber net her"!
naja und nun ist unsere maus auch schon 14wochen bei uns und wir liebens sie abgötisch! #freu
lg debby

Beitrag von tapsitapsi 16.08.07 - 13:42 Uhr

Hey,

na erstmal Herzlichen Glückwunsch!

Ich hab am 1.Mai diesen Jahres getestet. War laut urbia einen Tag vor NMT.
Mir war seit dem Freitag davor (27.4.) schon total übel und ich hätte den ganzen Tag schlafen können. Außerdem lag meine Tempi so weit oben.
Da mein Mann abends wieder weg musste auf einen Lehrgang und wir uns am folgenden Wochenende "nur" in Gemeinschaft mit der Familie sahen, haben wir gemeinsam beschlossen, den Test am 1.5. zu machen.
Ich hab morgens meine Tempi gemessen. Die lag immer noch oben. Hab mich dann aber nicht getraut, den Test zu machen.
Mein Mann schickte mich dann ins Bad, blieb aber selbst im Bett liegen.
Der Test war sofort positiv. Da bin ich dann heulend zurück ins Bett und hab ihm einfach nur den Test hingehalten.
Die Nacht war dann vorbei und wir haben zusammengekuschelt im Bett gelegen und haben Babypläne gemacht.

Das kommt uns vor, als wenn es gestern gewesen wäre. Dabei ist übermorgen schon Halbzeit! Ratzfatz ist die Zeit vorbei und wir haben unseren Mini im Arm.

LG Michaela & Mini (20.ssw)