Kennt einer "Zwiebelsöckchen" ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwanger05 16.08.07 - 12:47 Uhr

Hallo Zusammen !

Lilly (12 Monate) hat seit ca. 4 Wochen Schnupfen - immer mal besser, dann wieder schlechter. Dazu kommt auch etwas Husten. Es ist nie so schlimm, daß ich deshalb zum Arzt gehen würde, aber vor allem morgens ist sie nach der Flasche verschleimt.

Ich habe mal von "Zwiebelsöckchen" gehört. Irgendwie muß man Zwiebeln kochen, in Socken tun, Kind die Socken anziehen und dann ab ins Bett.Das zieht angeblich alles raus. (auch wenn das Zimmer dann nach Dönerbude stinkt ;-) )

Kennt das jemand ? Ich würde dasgerne mal ausprobieren, denn schaden kann es ja nun in keinem Fall ...

danke

Denise

Beitrag von maya3 16.08.07 - 12:52 Uhr

Hallo Denise,

du musst nicht unbedingt deiner Kleinen Socken anziehen, sondern kannst auch einen Teller mit 2-3 aufgeschnittenen Zwiebeln ins Zimmer neben das Bett stellen. Hilft genau so gut.

Mach ich bei meinen auch immer.

gruss maya

Beitrag von schwanger05 16.08.07 - 12:55 Uhr

Ahaaaaa ! Hilft das gegen Husten und Schnupfen ? (Erkältung)

Muß ich die hacken oder einfach halbieren/vierteln ??

Beitrag von huschelchen 16.08.07 - 12:54 Uhr

Jetzt kann ich Dir auch helfen!!!#freu

Einfach rohe Zwiebeln aufschneiden und ins Zimmer stellen. Wirkt echt Wunder!! Stinkt wie die Pest, aber wenn Du morgens ordentlich durchlüftest verfliegt der Gestank auch wieder.

Beitrag von rosengift330 16.08.07 - 13:04 Uhr

Hallo Denise!

Ich habe die Zwiebelsocken einmal gemacht - öfter war das nicht nötig.
Wie`s geht habe ich bei einem Kurs im Geburtshaus hier bei uns gelernt.

Es ist ganz einfach und wirkt wahre Wunder:

Du nimmst eine halbe Zwiebel (mehr "Material" brauchst Du nicht). Die machst Du in der Mikrowelle warm - denn dann kann der Wirkstoff der Zwiebel besser wirken.
Die warmen Zwiebelscheiben reibst Du so gut es geht an die Fuss-Sohlen Deiner kleinen Maus.
(Aber Vorsicht - man verbrennt sich leicht. Unbedingt solltest Du vorher die Temperatur der Zwiebel an Deinem Handgelenk prüfen!!!)
Wenn Du das gemacht hast, dann ziehst Du einfach Socken drüber (ich hatte zwischen Fuss und Socke noch ein Tempo - ist aber nicht nötig, nur um den Geruch evtl. etwas einzudämmen dachte ich mir) und mehr muss man nicht machen.

Mein kleiner Mann war dann sofort vom Husten & Schnupfen befreit - ich habe echt gestaunt.
Manchmal wirken die einfachsten Mittel am besten!

Wenn Du dann noch was Gutes machen möchtest - dann schneidest Du (die andere Hälfte der Zwiebel) noch was Zwiebel auf und stellst sie einfach Deiner Kleinen mit ins Zimmer. Die Zwiebel-Dämpfe wirken auch gut und auch dadurch wird die Nase schön frei.

Liebe Grüsse und gute Besserung an Deine Kleine,
Christine mit Sebastian (09.12.05)

Beitrag von channtale2000 16.08.07 - 13:12 Uhr

Hallo Denise,
Du kennst bestimmt die kleinen Säckchen in denen man BHs wäscht. Dort einfach ne gehackte Zwiebel rein und ans Bettchen hängen. Das warm machen ist eigentlich nicht notwenig. Die Schwefeldämpfe kommen auch so aus der Zwiebel.
Du kannst auch Zwiebelsaft machen und ihr eine bis 2 mal einen Teelöffel am Tag verabreichen.
Ne Zwiebel klein schneiden Zucker drüber und verschliessen. Nach 2 h hast Du schon den ersten Saft.

Tipp - so lang sie morgens nach der Flasche verschleimt ist, lass die Milch weg. Milch verschleimt ja dann alles noch mehr.
Gib ihr dann lieber Heilnahrung als Ersatz (ist Laktulose frei). So mahce ich es bei meinen Jungs auch.

Zusätzlich haben wir noch eine Immunsystemaufbaukur gemacht mit Symbioflor und Umckaloabo.

LG Jana & die RZTwins