NF: Louis

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von alienor 16.08.07 - 12:49 Uhr

Hallo,

ich würde gerne wissen, wie ihr den Namen ausspricht... wir würden ihn gerne französisch (Luii) aussprechen, aber ich hab schon oft genug gehört das er wie Luis ausgesprochen wird, was mir aber gar nicht gefällt.

Was meint ihr?

lg

Beitrag von trine_79 16.08.07 - 12:53 Uhr

ich würde ihn luis aussprechen. finde das einen echt schönen namen..aber so heißen grad immer mehr jungs

lg trine

Beitrag von sway110283 16.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo,
also ich würde da auch Luis sagen. Die französiche Sprechweise Luii kenne ich nur aus dem Film 'Interview eines Vampiers' ( heißt der so #gruebel ). Gibt es denn keine andere Schreibweise? Ich kenne nur noch 'Louis'.
Vlg Sway

Beitrag von alienor 16.08.07 - 12:57 Uhr

Gibt noch Lewis, aber der wird dann wieder wie Luis ausgesprochen. Was wir ja nicht wollen.

Beitrag von mausi111980 16.08.07 - 12:56 Uhr

Hallo

von meiner Freundin der kleinste heißt auch so und wird wie LUIS genannt, aber EIGENTLICH ist es ja tatsächlich die franz. Form von LUDWIG und müsste LUII ausgesprochen werden.

Ich finde den Namen auch sehr schön, aber ich würde die engl. schreibweise nehmen LEWIS finde ich sieht schöner aus.



LG Mandy

Beitrag von sooza 16.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo Alienor,

ich persönlich würde nach dem Lesen des Namens Louis immer auf die frz. Aussprache "Luii" tippen. Ist auch völlig korrekt so. #pro Wenn er Luis gesprochen werden soll, würde ich ihn auch so schreiben - oder alternativ eine englische Schreibweise wählen.

Aber die meisten haben einfach keine Ahnung und schreiben Namen heutzutage völlig unabhängig von Herkunft und Aussprache #augen Regt mich persönlich immer total auf. Aber was will man machen?!

Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es immer nur eine Frage ist, wie man als Eltern und dann später als Kind mit dem Namen umgeht. Wenn Du sagst, der Junge heißt "Luii" und entsprechend falsche Aussprachen immer wieder korrigierst, dann peilen die Leute das schon. Geht mir nicht anders. Wenn ich erst mal drei mal betont habe, dass ich Susan (engl.) heiße und nicht Susann oder Susanne, dann klappt es irgendwann auch.

Viele Grüße
Sooza (41. SSW, ET+4)

Beitrag von alarabiata 16.08.07 - 13:43 Uhr

hallo.

ein freund meines sohnes heisst louis. und er wird auch luii gesprochen...da gab es noch nie irgendwelche probleme(weder in der schule...beim fussball noch sonstwo...also wenn du das so willst, dann sehe ich da kein problem?!?!?)

LG

bianca

Beitrag von jezzi 16.08.07 - 14:11 Uhr

Wenn der Name Louis geschrieben wird, wäre die Aussprache für mich Luiii!
Wenn er englisch gesprochen werden soll, dann Lewis oder Luis, wobei ich von dieser Sorte ca. 10 Stück im entfernten Bekanntenkreis kenne!
Also wenn schon dann bitte LUII!!#freu


Gruß Jessi


Beitrag von raichu 16.08.07 - 14:18 Uhr

Hi,
Luis ist spanisch und man spricht das S mit,
Louis hingegen französisch, also ohne S sprechen...
(hält sich aber hier in D kaum jemand dran#schein)
LG
Anja

Beitrag von nightwitch 16.08.07 - 15:10 Uhr

Hallo,

also letztendlich ist es eure Entscheidung, aber ich weiss wie sehr mein Freund und sein Bruder permanent unter dem Falschaussprechen ihrer Namen leiden.

Mein Freund heisst Jean-Pierre, sein Bruder Jules.

Selbst der Standesbeamte hat es selbst nach 5 maligen Korrigieren nicht hinbekommen Jules richtig auszusprechen. Dabei ist der Autor Jules Verne doch recht bekannt.

Im Übrigen werden die Namen auch ständig falsch geschrieben oder es kommen Nachfragen wie "WIe schreibt man das denn?"
Das heftigste was ich mal bei meinem Freund gesehen habe war "John-Pear", beim Bruder Jül (wird zwar so ausgesprochen, aber halt nicht so geschrieben).

Mein Stiefvater hiess mit Namen Aloisius - daraus wurde Louis. Er wurde halt Louis gerufen und nicht Lui.

Wir haben aufgrund unserer Erfahrungen bei der Namensfindung darauf geachtet, dass der Name dann doch recht eindeutig in der Aussprache und Schreibweise ist.
Es gibt halt immer "Idioten" die es nicht richtig aussprechen und unter Umständen leiden die Kinder darunter. Muss nicht, kann aber.
Ich würde meinem Kind daher das nicht antun wollen.

Schön finde ich den Namen Louis aber trotzdem und hätte ihn auch meinem Kind gegeben, wenn es ein Junge geworden wäre. Aber halt Louis ausgesprochen und nicht Lui.

Es ist aber eure Entscheidung und ich bin sicher, dass ihr das richtige macht.

LG
Sandra, 36. Woche