Bißchen peinlich : ich habe in Krippe geweint. War der letzte Tag

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternchen1075 16.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo,

Maxime hat heute den letzten Tag in der Krippe gehabt und ich war die einzige Mutter, die #heul hat, als wir uns verabschiedet haben #hicks. Es gab heute 5 Kinder, die Abschied hatten.

Ich kann nichts dafür. Ich bin ziemlich emotiv #schmoll
Die eine Erzieherin, die Maxime am Liebsten hatte hat mir gesagt, daß sie ihn nicht so gerne gehen läßt. Sie wird ihn vermissen und wenn wir im Dorf sind sollen wir sie auf jeden Fall privat besuchen. Sie hat mir erklärt, wo sie wohnt.
Tja, bei sowas muß ich einfach #heul.

Wie ist es denn bei euch? Habt ihr auch solche Emotionen, die ab und zu wieder hochkommen?
Eigentlich freue ich mich, daß Maxime im September in den KiGa geht.

Liebe Grüße

Gili

Beitrag von hippychick 16.08.07 - 13:01 Uhr

ist doch nicht schlimm....

die erzieher freuts bestimmt, zeigt ihnen ja, dass du dein kind gut aufgehoben wusstest und es in der krippe eine schoene zeit hatte!!

lg hippy (ich bin auch oft so ;-))

Beitrag von snoopyeva 16.08.07 - 13:11 Uhr

Ich bin Erzieherin. Bei meinem Abschied und dem Abschied meiner Kolegin, haben auch ein paar Papas geweint. Mamas einige. Und es hat mich sehr berührt und mir sehr viel bedeutet. Ich muß oft dran denken, denn grad der eine papa war so hart. Und am Abschied kam der wahre Kern rauss Es war auch ein Spiegel dieser Zeit und dessen was uns so wichtig war. Unser Thema war: Umgang mit Gefühlen. #herzlichDas war uns echt wichtig den Kids beizubringen und mitzugeben. Und scheinbar hat es auch manche Eltern erreicht:-)
Lg, va

Beitrag von baumrock 16.08.07 - 13:42 Uhr

Hallo,

Jan ging in England in die Krippe und ich habe auch geheult als er da seinen letzten Tag hatte. Und eigentlich bin ich keine "Heulsuse", aber er ging da so gerne hin und die Erzieher waren nett. Es war ja auch ein Meilenstein in seinem Leben und machte deutlich das eine Veraenderung bevorsteht.
Sie hatten auch ganz viel fuer Ihn gebastelt und es war sehr schwer das letzte Mal da raus zu gehen.
Ich denke das es auch ein Kompliment an die Erzieher ist und zeigt das man die KiTa nicht nur als eine Abgabestelle sieht.

Du bis also nicht allein!

Gruss
Baumrock

Beitrag von oldma 16.08.07 - 16:21 Uhr

... auch was da mache ich mir gar nichts draus. ich habe immer geheult, egal ob abschied aus der krippe aus dem kindergarten, aus dem hort, zur jugendweihe. und glaub mir zur ersten hochzeit brauche ich ein überdimensionales taschentuch. zum abschied aus dem kindergarten hat mein sohn ein gedicht aufgesagt. das habe ich auf video und ich heule heute noch, wenn ich es mir ab und zu ansehe. l.g.c.

Beitrag von curlysue9497 16.08.07 - 17:44 Uhr

Hallo Gili,

ich kann dich sehr gut verstehen. Ich bin auch total emotional. Meine Tochter hatte Abschiedsfeier in der Grundschule und die Kinder haben ein Lied vorgesungen. In der letzten Strophe haben sie sich bei den Eltern bedankt. Man mir sind total die Tränen in die Augen gestiegen. Es hat nicht mehr viel gefehlt und ich hätte geheult und ich wäre unter den vielen Eltern die einzige gewesen. Hab mich nach dem Lied umgesehen und nicht einer hat geweint. Aber ich bin nunmal so ne Heulsuse. Sind ja auch alles neue Abschnitte im Leben unserer Kinder, die uns immer wieder bewusst machen, wie groß sie doch schon sind. Meine Tochter kommt jetzt aufs Gymnasium und sie hat dort Ende des Monats ihre "Einschulung". Nachmittags mit Eltern. Hmm vielleicht sollte ich Taschentücher mitnehmen :-p;-) Bei meinen Jungs habe ich ja noch alles vor mir. Ohje das wird noch viele Tränen geben #schock

Also wenn dir nach weinen zumute ist, dann raus damit. Warum soll man nicht seine Emotionen zeigen. Ich finde sowas nicht schlimm.

LG
Kathrin mit
Alina (10)
Ben und Luca (22 Monate)