heute bei FÄ gewesen, herz fängt nicht an zu schlagen... was nun?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von stern484 16.08.07 - 12:59 Uhr

hallo, ich glaube nun habe ich alle foren durch...erst kinderwunsch...dann schwangerschaft....und nun muß ich wohl hier her....#heul
ich war heute bei meiner frauenärztin, da ich eine chlamydien infektion habe und penicellin allergie. sollte ich das ersatzmittel eryhexal500 nehmen, was ich auch nicht vertrage... und nun habe ich erfahren, das der dottersack sich wohl zurückbildet und das herz nicht angefangen hat zu schlagen....ich war schon letzte woche dort und es sah schon nicht gut aus...nun soll ich nächste woche donnerstag nochmal kommen...und mich schon mal darauf einstellen ins krankenhaus zu müßen... sie sagte es könnte bis dahin aber auch sein, das mein körper das "kind" schon vorher abstößt und es zu einer fehlgeburt kommt.da ja kein leben zu sehen ist... nun meine frage....hatte diese situation auch schon jemand von euch? und was wurde genau im krankenhaus gemacht? und wie lang mußtet ihr da bleiben?

vielen dank fürs zuhören und antworten!!!!#heul

nadine+justin4+8 ssw

Beitrag von mel111 16.08.07 - 13:04 Uhr

Hallo
Ich hatte auch eine FG in 7SSW.
Im Krankenhaus wurde bei mir eine Ausschabung unter Vollnarkose gemacht. 3 Stunden später konnte ich nach hause gehen.
Viel Glück
Mel

Beitrag von 24mami24 16.08.07 - 13:53 Uhr

also mal ganz ehrlich:4+8 ist doch recht früh,in den meisten fällen ist da kein herzschlag zu sehen,meistens doch erst ab der 6.woche,oder irre ich mich da?!
ich will dir keine falschen hoffnungen machen,aber da ist einfach warten angesagt,das kann nä.woche schon ganz anders aussehen!
lg und viel glück wünsch ich dir...,vanessa

Beitrag von sd1976 16.08.07 - 13:59 Uhr

Ich denke das Sie in der 8. SSW ist

nadine +justin4+ 8 ssw


@ Nadine

Dir wünsche ich alles Gute und viel #klee das doch noch alles Gut wird.
Falls nicht, was ich Dir nicht wünsche, wird eine Ausschabung gemacht. Diese ist nicht schlimm, Du bekommst eine Vollnarkose und Abends kannst Du nach Hause gehen.

Dies musste ich leider auch schon zwei mal mitmachen #schmoll

Gruß Silke mit #stern #stern im #herzlich

Beitrag von 24mami24 16.08.07 - 14:13 Uhr

das tut mir leid,dann hab ich das wohl falsch gelesen!
trotzdem wünsche ich noch alles gute...
lg,vanessa

Beitrag von eisfee77 16.08.07 - 14:13 Uhr

Hallo,

Ich denke auch, das sie in der 8. SSW ist.... Ihr sohn Justin ist 4 Jahre alt (zu sehen über VK)....

@nadine: Wünsche Dir gaaaanz viel Glück für heute!


LG Alexandra

Beitrag von stern484 16.08.07 - 14:42 Uhr

hallo vanessa,
nein nicht 4+8... justin ist 4 und ich bin in der 8 woche....aber dan´ke für deine (eure antworten)

Beitrag von asb 16.08.07 - 16:15 Uhr

Hallo!
Ich bin OP-schewster und bekomme oft Ausschabungen mit. Ich selber bin aber auch Mami und bei meinem Krümel hat man grad so in der 8.SSW das Herzchen bubbern sehen! Meine ganz perönlliche Meinung vor allem als OP-schwester, die Frauen werden manchmal viel zu früh zur Cürette geschickt. Ich fände es besser mindestens die 9.SSW,ja gar die 10.SSW abzuwarten! Aber die Ärzte wissen ja eh alles besser, haben ja auch studiert! ;-) Wenn dein Körper das "Kind" abstoßen sollte, dann soll`s so sein, ich würde aber abwarten! Hör auf dein Bauchgefühl!!!
Ganz liebe Grüße...

Beitrag von beaches 16.08.07 - 16:53 Uhr

liebe nadine,
leider habe ich genau das gleiche durchgemacht und woche für woche wurde nachgeschaut, ob nicht vielleicht doch noch das herzchen schlägt. letzte woche musste ich aber dann doch ins krankenhaus.
ich hatte auch angst, dass der eingriff vielleicht zu früh sein könnte aber am abend vor dem termin setzten bei mir schon die blutungen ein. mein arzt hatte mich aber glücklicherweise überhaupt nicht unter druck gesetzt und mir angeboten, so lange zu warten bis ich für mich sicher weiß, dass es kein verfrühter eingriff gewesen ist. lass dich nicht dahin drängen.

ich war nur drei stunden im krankenhaus - von dem eingriff hab ich dank der narkose nichts mitgekriegt und auch die mitarbeiter dort waren alles sehr fürsorglich und verständnisvoll.

körperlich geht es mir wieder gut. jetzt ist die zeit zum trauern.

ich wünsche dir alles gute und viel kraft in dieser nerven aufreibenden zeit!

liebe grüße

Beitrag von stern484 16.08.07 - 18:46 Uhr

Danke für eure antworten, wie ich lesen konnte wird die ausscharbung wohl nicht weh tun und ich werde nicht viel davon mitbekommen....es ist nur so schlimm zu wissen eine woche, mit einem "kind" im bauch rumlaufen zu müßen, bei dem dass herz nicht schlägt...trotzdem vieleb dank euch!!!