13 Monate normale Milch nachts?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lakeisha24301 16.08.07 - 13:08 Uhr

Hallo!

Also meine Süße wird jetzt in 3 Tagen 13 Monate alt. sie schläft noch nicht durch was ich nicht schlimm finde. Sie will manchmal nur trinken aber meistens möchte sie Milch.

Kann man denn ihr auch nachts schon normale Milch geben und nicht mehr die Babymilch?
Tagsüber trinkt sie ja auch schon aus dem Becher ein paar Schuluck normale.. Und ich süße sie ja nicht oder so. Also dürfte es doch da kein Problem geben. Oder etwa doch? #kratz

LG Anna

Beitrag von bleathel 16.08.07 - 13:31 Uhr

HI,

sollte kein Problem sein.

Allerdings würde ich generell versuchen, die Milch nachts z.b. durch Wasser zu ersetzen. Tut halt den Zähnen nicht gut.

Meiner (Dienstag 12 Monate) bekommt seit ein paar Tagen normale Vollmilch, die verträg er super. Babymilch hat er alllerdings nie bekommen, da er bis jetzt gestillt wurde.
Ob das geschmacklich dann ein Problem werden könnte, weiß ich also nicht.


gruss
Julia

Beitrag von lakeisha24301 16.08.07 - 14:14 Uhr

Hi!

#danke. Ich werds mal probieren. Tagsüber mag sie die Milch ja auch.

Ja das mit dem Wasser klappt auch manchmal aber nicht immer. Und schrein lassen deswegen will cih sie auch nicht. Ich denke das wird schon noch. Zur zeit is sie eh erkältet und öfter Nachts wach weil sie keine Luft mehr bekmmt. Davor hatten wir auch schon immer wieder mal durchgeschlafene Nächte. ;-)

Lg Anna