38+6 und noch immer ist der Kleine nicht ins Becken eingestellt!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanne_s 16.08.07 - 13:22 Uhr

Hi, ich bin heute 38+6 und unser Kleiner liegt zwar nach Aussage meiner FA schon tief, ist aber eben noch abschiebbar und daher noch nicht eingestellt. Im GVK wurde uns gesagt, dass dies eigentlich in der 35. SSW geschehen soll. Dann habe ich noch gelesen, dass dies bei Mehrgebärenden nichts untypisches ist, aber ich bin Erstgebärende!!!

Ging/geht es vielleicht anderen auch so?

Das Einzige, was mich daran stört ist, dass ich ja - im Falle eines Blasensprunges - mit dem Rettungswagen ins KH fahren müsste...

Lieben Dank für Euer Feedback vorab und Gruß Sanne

Beitrag von bibi0710 16.08.07 - 13:30 Uhr

Hallo Sanne,

zuerst einmal ist es kein Grund zur Beunruhigung!

Bei meiner ersten SS hatte ich auch einen vorz. BS und musste mit dem Krankenwagen ins KH. War eine sehr schöne und angenehme Fahrt ;-)

Bei meiner zweiten SS war die Kleine auch noch nicht richtig im Becken drin. 2 Tage vor der Entbindung war das Köpfchen noch abschiebbar. Vermutlich ist Jule wirklich erst unter den Wehen richtig runtergerutscht.

Lass dich nicht verunsichern, es gibt schlimmeres #liebdrueck

LG
Berit

Beitrag von sanne_s 16.08.07 - 13:37 Uhr

Hallo Berit, danke für Deine Antwort! Ich hoffe, dass es nicht mehr allzulange dauert, bis ich Dir für die August-Liste meine Mitteilung machen kann...;-)

LG Sanne

Beitrag von juleslorchen 16.08.07 - 13:56 Uhr

Huhu,

mir gehts genauso wie Dir! Kind ist im Becken, läßt sich aber immernoch locker rausschieben.

Außerdem liegt sie rechts statt 90% der Babys links.

Tja, ick weeeß auch nicht...

Das schaffen wir schon! Übrigens hatte ich den FA auch gefragt, inwieweit diese Situation gefährlich für das Baby ist (wegen der Nabelschnurblockade beim Blasensprung). Er hatte mich etwas beruhigt. Klar sollen wir im Liegen ins KH, aber so richtig gefählich ist es nicht.

Liebe Grüße
Jule + Ida (39+0)

Beitrag von sanne_s 16.08.07 - 14:33 Uhr

Hi Jule, na das entspannt mich doch in der Tat etwas! So langsam wird's ja echt spannend! Ich wünsche Dir viel Glück und eine tolle Geburt.

LG Sanne