Oli bekommt einen Monitor

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von khadi 16.08.07 - 13:42 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn Oliver ist seit neun Tagen im Krankenhaus, Frühgeburt in der 35ten SSW.

Er hatte Atemaussetzer, er hörte auf und "vergass" weiterzuatmen. Nun hat er Koffein bekommen, seit Montag hatte er keine Aussetzer mehr. Morgen wird das Koffein abgesetzt, und wenn er dann bis nächsten Freitag keine Aussetzer mehr hat, darf ich ihn nach Hause holen. Allerdings hat man mich in der Klinik angesprochen, das Oliver wohl einen Monitor zu Überwachung für ein Jahr bekommt. Kennt sich jemand von Euch damit aus? Darf Oli dann nicht unten in seinem Körbchen schlafen, sondern muss immer oben in seinem Bettchen verkabelt werden, oder macht man das nur nachts?

Ich hoffe auf Antworten, lese diese allerdings erst heut abend, da ich jetzt ins Krankenhaus fahre.

Viele Liebe Grüße, Khadi mit Oliver 9 Tage alt

Beitrag von yvschen 16.08.07 - 13:46 Uhr

Bekommt er denn direkt einen monitor oder nur ein überwachungsgerät.So ein knacki?Meine beiden sind bei 29+0 geboren und bekommen ein knacki.Bin froh das wir nicht so nen monitor haben,denn der knacki reicht schon völlig aus,selbst das eine kabel stört manchmal schon.Meine beiden liegen auch immer oben im bett und das kabel versuche ich unten aus den klamotten raushängen zu lassen.

lg yvschen
http://yvschen5483.milupa-webchen.de

Beitrag von novembersteffi 16.08.07 - 13:53 Uhr


Hallo,

ich habe mal eine Frage an Dich. Hat Dein Sohn immer komplett aufgehört zu atmen?

Meine Johanna kam 37+0 und hatte Anpassungsschwierigkeiten.
Heißt, nach dem Stillen, wenn sie hingelegt wurde lief sie irgendwann blau an.

Kam daher, weil sie es nicht gebacken bekommen hat, wenn Milch hoch kam, vernünftig weiter zu atmen.
Sie ist ein Spuckkind, welches man damals US festgestellt hat.

Ich schreib das nur, weil ja vielleicht auch bei Euch die Ursache da liegt. Das Problem ging bei uns innerhalb 2 Wochen weg!

Lg
Stefani

Beitrag von noahmama2006 16.08.07 - 14:33 Uhr

Hallo Khadi!!!
Erst mal #herzlich-lichen Glückwunsch zum Nachwuchs!

Wir haben zwar keinen Monitor mit nach hause bekommen, weil Noah (30+1) alles gut gemacht hat.

Aber eine Bekannte, kennen wir aus unserer Frühchenzeit im KH, hat für Aaron einen Monitor + Sauerstoff bekommen. Und ich seh es immer auf Bildern die sie uns per E-Mail schickt und anhand der Texte, das der Monitor den ganzen Tag über angeschlossn ist!!
Aaron war aber auch ein extremes Frühchen, also hoffe ich für euch das der kleine Oli nur einen "Knacki" (wie Yvonne es oben schon beschrieben hat) bekommt.

Ich wünsche euch auf eurem Weg alles erdenklich Gute!! #klee

Lg Katharina & Noah #schrei

---------> unsere HP: www.noahbohlender.de.tl

Beitrag von fruehchenomi 16.08.07 - 17:32 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem kleinen Oliver. Mein Enkelchen Leonie hat auch einen Monitor fürs erste Jahr, man gewöhnt sich schnell daran ! Und er ist eine Riesen-Sicherheit für Dich. Du kannst wirklich besser schlafen. Leonie wird immer angehängt, wenn sie schläft, der Monitor läuft entweder mit Batterie oder über Netzteil. Sie kann schlafen wo sie will, dann gehts eben über Batterie. Aber man braucht ganz wenig Batterien ! Der Monitor ist so klein und handlich, den kann man immer neben sie legen unter die Decke. Wenn die Kabel mal stören, wenn sie viel wach ist, werden sie einfach unten in den Body gestopft und sie sind aufgeräumt. Da kriegst Du ganz schnell Routine. Elektroden und das Gel für die Haut wird per Rezept verordnet, kommen keine Zusatzkosten auf Dich zu. WICHTIG: Lass Dir die Stellen auf Brust UND Rücken zeigen, wo man die Elektroden aufkleben kann, denn dann kannst Du immer mal die Haut auf der Brust "erholen" lassen, denn ein bißchen rote Flecke gibts schon. Noch Fragen ? Dann kannst Du mich gerne über VK anschreiben.
Alles Gute - und - keine Sorge - es ist super, dass es heute sowas wie den Monitor gibt.....
LG von Moni

Beitrag von khadi 16.08.07 - 19:05 Uhr

Erstmal danke für die Antworten. Was genau Oli bekommt weiß ich nicht. Der Arzt sprach von einem Überwachungsgerät, es könnte also ein Monitor oder ein "Knacki" sein.

An die Dame die fragte warum: Oli hört beim schlafen auf zu atmen, komplett. Und dann holt er einfach keine Luft mehr. Die Herzfrequenz sinkt, und sobald sie unter 85 liegt geht der Monitor an seinem Bett los. Dann kommt eine Schwester und macht ihn wach...dann holt er wieder Luft.

Mal schauen was kommt, seit Montag morgen hat er ja keinen Ausetzer mehr gehabt, aber er bekommt ja auch Koffein. Ich weiß noch nicht wie´s wird wenns wieder abgesetzt wird, aber Sorgen mach ich mir trotzdem.


Liebe Grüße, Khadi

Beitrag von fruehchenomi 16.08.07 - 19:26 Uhr

Mit Monitor brauchst Dir keine Sorgen mehr machen ! Leonie hat auch schon öfter vergessen zu atmen, aber meistens wachte sie sogar schon vom Monitoralarm auf und atmete sofort weiter. Leonie bekam fast 6 Monate Coffein. Nun ist es weg und alles ist bestens. Aber sie behält den Monitor ganz sicher 12 Monate.
LG von Moni

Beitrag von susanne1973 17.08.07 - 07:54 Uhr

Hallo,

alles Gute zu eurem Nachwuchs!

Unser Tim hat einen Monitor von Getmed, weil er in der 33+3 Schwangerschaftswoche gekommen ist. Anfangs war ich voll dagegen, aber mein Mann hat darauf bestanden.
Mittlerweile bin ich ganz froh ihn zu haben, denn wir haben fast nur echte Alarme, aber Gottseidank sehr wenige.

Sehe es einfach mal positiv mit dem Monitor hast du noch eine sehr gute Überwachung für den plötzlichen Kindstod und kannst im Notfall sofort handeln. Unser Tim ist nur noch angeschlossen wenn er tief schläft und alleine im Zimmer ist und in der Nacht.

Alles halb so schlimm, die Zeit vergeht schnell.

LG Susanne :-D