Wie bekomme ich meine Eifersucht in den Griff??? Bin so doof***

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von svenja2006 16.08.07 - 13:56 Uhr

Hallo!

16 lange Monate war meine Tochter NUR auf mich fixiert. Das war eine harte Zeit, wir sind dadurch aber auch supereng aneinandergewachsen. Auch wenn es oft nervte, sie wollte nur von mir gefüttert werden, nur von mir gewickelt werden, nur von mir ins Bett gebracht werden, ... Ich habe mich irgendwann arrangiert damit und habe diese innige Nähe und Liebe genossen.

Nun plötzlich ist mein Mann total interessant für sie. Nun darf auch er trösten, füttern, ... Genau darauf habe ich eigentlich ewig lange gewartet um auch mal Luft holen zu können-und nun wo es soweit ist bin ich total eifersüchtig auf meinen Mann, weil ich nicht mehr die absolute unanfechtbare Nr. 1 bin. Hört sich total doof an, weil sie mich ja deswegen nicht weniger liebt oder so. Wenn ich rational drüber nachdenke ist alles ok, aber manchmal huschen dann doch solche Eifersuchtsgedanken durch mein Herz.

Kennt das wer? Wie gehe ich am besten damit um???

Ich weiss, das hört sich jetzt sicher doof an, so komme ich mir auch vor, aber es ist so ein scheiss Gefühl eben.

LG, Nicole & Svenja 16 Monate

Beitrag von sandy1979 16.08.07 - 14:06 Uhr

#liebdrueck
Hallo! Wirklich helden kann ich dir nich, wollte nur mal trösten#herzlich.
Lg Sandra

Beitrag von svenja2006 16.08.07 - 14:07 Uhr

danke dir ;-)

Ist wie verhext, Monate hoffe ich das diese extreme Kletterei ein Ende hat und nun bin ich total hin und hergerissen ob ich davon so begeistert sein soll.

Naja, ich muss nun wohl auch mal was lernen :-)

Beitrag von sandy1979 16.08.07 - 14:09 Uhr

Ist doch klar, dass du dich daran jetzt auch erstmal gewönen musst, ist ja ne neue Situation für allen! Das wird schön. LG Sandra
PS: Danke für das nette Kompliment zu meiner Maus;-)Deine ist auch ne echt niedliche Motte;-)

Beitrag von svenja2006 16.08.07 - 14:14 Uhr

Dank dir!!!

Beitrag von inajk 16.08.07 - 14:22 Uhr

Klar, Eifersucht ist immer ein Scheiss Gefuehl. Und nicht rational...
Aber versuch Dich genau da zu packen: Mit deinem Verstand! Sag dir, dass es fuer sie total uebel waere, immer nur auf dich fixiert zu sein. Dass hier ist eine gesunde Entwicklung, freu dich darueber! Freu dich auch fuer deinen Mann, schliesslich hat er bisher noch fast nichts von seiner Tochrter gehabt, so wie du es beschreibst.
Und vor allem: Nutze die Vorteile die diese Veraenderung fuer dich bietet. Du warst jetzt 16 Monate total an deine Tochter "gekettet". Du hast wahrscheinlich ganz vergessen, was man mit freier Zeit GANZ FUER SICH machen kann. Also denk dir was aus, nutze es und geniesse es. Mach einen Abend die Woche Papaabend. Was hast du Lust zu tun? Sport? Chor? Freundinnen? Die Welt steht dir offen :-)
Auch am Wochenende kann Papa die Kleine einige Stunden haben, und du hast frei. Und glaub mir: Je mehr du die freie Zeit nutzt und geniesst, umso mehr werden diese Gefuehle von Eifersucht vergehen. Du musst dich jetzt halt an die neue Situation gewoehnen und die Vorteile davon nutzen, dann geht es von selbst!
Viel Glueck!
Ina

Beitrag von anka1974 16.08.07 - 14:28 Uhr

So wirklich helfen kann ich Dir nicht, aber ich kenne das Problem. Ich habe mir einfach gesagt, Alena liebt ihren Papa ebenso wie Dich. Doch wenn es "ganz schlimm" ist, bin ich doch die Beste. Sprich, wenn sie fällt oder etwas weg ist, ist Mama doch die Beste. Wenn jemand kommt den sie nicht mag, ist Mama die Beste. Auch wenn Papa heute kuscheln, trösten, wickeln und ins Bett bringen darf. Bestimmte Dinge kann einfach nur Mama. Da sein nach schlechten Träumen, beim zahnen o.ä.
Bei Euch gibt es bestimmt auch solche Situationen, in denen Du für Svenja am wichtigsten bis. Denk mal darüber nach, und wenn Du die gefunden hast, haltet Dir diese Dinge immer vor Augen. Im Moment bist Du einfach die wichtigste Person für Deine Tochter - aber nicht mehr die einzige.

Haltet durch und bald merkst Du wie schön es ist, das Deine Tochter einen guten Draht zum Papa hat.

LG
Sandra

Beitrag von lilas 16.08.07 - 16:19 Uhr

Hallo,

auch wenn es ein doofes Gefühl ist: Sage Dir einfach immer wieder, dass Deine Tochter auf dem richtigen Weg ist! Es ist so wichtig für sie, auch andere Bezugspersonen zu haben und zu spüren, dass abgesehen von Mama auch andere Leute vertrauenswürdig sind.

Deine Tochter wird größer, selbständiger, unabhängiger. Das ist toll! Aber Eifersucht kann man nun einmal nicht steuern. Wenn Du eifersüchtig bist, dann ist das nun einmal so, solche Gefühle sind an sich ja nicht schlimm, solange Du halt Deine Tochter nicht einschränkst oder versuchst, sie an Dich zu ketten (und es scheint mir nicht, als ob Du dies tun würdest).

Die Gedanken (und Gefühle) sind bekanntlich frei. Es steht Dir zu, ein klein wenig zu trauern, dass Deine Tochter sich nach und nach immer mehr von Dir ablöst. Entscheidend ist nicht, was Du fühlst, sondern wie Du damit umgehst!

LG
lilas

Beitrag von esanna 16.08.07 - 20:03 Uhr

hallo,

ganz so extrem kenne ich es nicht aber julian ist auch ein absolutes mama kind (eigentlich) und mir fällt es auch ein wenig schwer ihn loszulassen. aber ich merke immer wieder dass ich doch unanfechtbar die nummer eins bleibe. und das bleibst du auch. du bist DIE nummer eins und dein mann ist sozusagen DER nummer eins. ist jetzt ein bisschen blöd ausgedrückt aber es nun mal so dass du für immer ihre mama, ihre heißgeliebte mama bleibst, auch wenn sie sich ein wenig abnabelt um die welt zu erkunden, um auszuprobieren, wie es ohne dich ist-und das ist auch genau richtig so. ich kann dir nur sagen genieße die zeit, die sie mit papa verbringt, gönne dir selbst auch etwas (sei mal ein wenig egoistisch) denn von heute auf morgen kann es wieder ganz anders sein. wir hatten auch schon mehrere extreme mama phasen (im moment wieder eine) und phasen in denen ich nicht ganz so aktuell war. aber egal was für eine phase gerade aktuell ist, sobald julian sich wehtut, krank wird ect. bin ich wieder unentbehrlich und das ist (da bin ich ganz ehrlich) genauso schön wie auch mal mehr zeit für mich zu haben und nicht ganz so gefragt zu sein.

lg #blume