Rückbildungskurs mit oder ohne Baby?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von annesusanne 16.08.07 - 13:58 Uhr

Hallihallo!

Ich wollte mich die Tage mal bei dem Rübi-Kurs anmelden (nichts ist schlimmer, als später möglicherweise inkontinent zu werden oder so!) und wollte mal eure Erfahrungen/Meinungen dazu hören, ob ich meinen Kleinen mitnehmen soll oder nicht.
Es gibt bei meinem KH Kurse mit Baby, mit Babybetreuung und ohne Baby. Alles hat Vor- und Nachteile, z. B. ich kann den Kleinen stillen während des Kurses (Vor- und Nachteil!), mein Partner muss/kann auf ihn aufpassen, während ich weg bin (auch Vor- und Nachteil!), ich hab mal babyfrei usw...

Also: Was meint ihr?

Vielen Dank und einen schönen Tag euch (vor allen an die Julis nen schönen Gruß!)

Anne mit Jonathan 19 Tage alt

Beitrag von sakirafer 16.08.07 - 14:04 Uhr

Huhu,

also ich habe mich für einen Kurs mit Baby angemeldet, da ich nicht immer einen Babysitter habe. Ein Kurs mit Babybetreuung wird bei uns leider nicht angeboten. Ich glaube, das wäre mein Favorit gewesen :-)

Liebe Grüße

Sara, die eigentlich eine Juli-Mama hätte werden sollen aber doch eine Juni-Mama wurde.

LG Sara + Lukas (29.06.2007)

Beitrag von silsil 16.08.07 - 14:10 Uhr

Hallo Anne,

ich habe mich auch für einen Kurs mit Baby angemeldet. Ist bei derselben Hebamme die denn GVK.

Ich denke für Stillmamis ist das sicher praktischer. Aber auch ich als, "Flaschenmami" werde die Zeit mit meinem Baby und den Übungen geniesen. :-) Außerdem habe ich dann nicht das Problem immer einen Babysitter zu brauchen.
Babyfrei mache ich lieber, wenns uns, meinem Mann, mir und Susanna paßt und nicht auf Termin.

Lieben Gruß

Silvia + Susanna *23.06.07

Beitrag von dragonmother 16.08.07 - 14:14 Uhr

Also ich geh in einen Kurs mit Baby.

Ich find das schön...Baby schauen von den anderen und was mit meinem Zwerg machen.

Ausserdem ist mein Mann nicht zu Hause wenn der Kurs ist und so muss der Zwerg so oder so mit.

Und ganz ehrlich...ich bekomm den Kopf e nicht frei wenn ich den Zwerg nicht um mich hab.

Lg Steffi * Kilian

Beitrag von stesch 16.08.07 - 14:51 Uhr

Manchmal habe ich die 2 Mütter in unserem Kurs beneidet, da sie kein Kind dabei hatten. Aber andererseits war unser Kurs auch echt anstrengend und so war ein quengelndes Baby auch eine schöne Entschuldigung.
NAtürlich wäre eine Betreuung im Kurs die schönste Lösung gewesen, aber so war es zugleich auch ein Babytreffen, da viele vom Geburtsvorbereitunskurs dabei waren.
Julian hat viel mitgenommen und fand es unheimlich spannend (jedenfalls meistens) seiner Mama beim Turnen zuzuschauen. Und die Übungen mit Kind macht man zu Hause sowieso viel eher weiter, denn es reicht nie nur im Kurs zu trainieren.

LG
Steffi

Beitrag von bleathel 16.08.07 - 14:52 Uhr

HI,

also ich würde nie mehr einen Kurs mit Baby machen. Man kommt, wenn man Pech hat, überhaupt nicht dazu, Übungen zu machen, sondern sitzt die ganze Zeit nur da und stillt.
Wenn dein Baby natürlich eines ist, was dann die ganze Zeit brav daliegt, ist das was anderes ;-) Meiner war nicht so, der war die ganze Zeit am meckern.
Deshalb hatte ich ihn nur einmal dabei, danach dann nicht mehr. Erst hatten wir nämlich geplant, dass mein Mann dann noch etwas Frieden hat (er ist nämlich das Jahr in Elternzeit gewesen, und das ohne Elterngeld ;-)), aber dann hab ich ihn doch daheim gelassen. War auch eine gute Gelegenheit, um das Trinken von abgepumpter Milch zu proben, zur Not wäre er ja in 10 min dagewesen.

Ich hab dann noch einen ohne Babys gemacht, und das war echt ein Himmelweiter Unterschied. Das war richtig Sport, und nicht bloß rumsitzen und warten, bis das Baby meckert. Hängt aber vielleicht auch von der Hebamme ab, das war eine andere.

Beim nächsten Mal mach ich von vornherein einen ohne Babys.

gruss
Julia mit Finn (*21.8.2006) und #ei 9.woche

Beitrag von scarlettohara 16.08.07 - 15:01 Uhr

Meine Meinung: Mach lieber einen ohne Baby.....
Wenn Du tatsächlich was erreichen willst (und das willst Du ja, wie ich Deinem Posting entnehme) ist das eindeutig die bessere Variante!
Ich habe einen Kurs ohne Baby gemacht. Hat mir persönlich sehr viel gebracht, wir haben wirklich 'Sport' gemacht und geschwitzt ;-). Trotz der 'Anstrengung' war es eine Stunde Auszeit in der Woche, die ich wirklich genossen und auf die ich mich regelmäßig gefreut habe.
Eine unserer Teilnehmerinnen brachte manchmal ihr Baby mit, da sie oft keinen Babysitter hatte. Sie war mehr mit der Kleinen als mit ihren Übungen beschäftigt, und auch alle anderen (inkl. Kursleiterin) waren ziemlich abgelenkt.

Mein Mann hat jedesmal wenn ich weg war auf unseren Kleinen aufgepasst, es hat alles prima funktioniert. Sowas lässt sich organisieren..... .

Also, viel Spaß beim Turnen
Scarlett