Vielleicht könnt ihr mir helfen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lana-22 16.08.07 - 13:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

und zwar weiss ich schon nicht mehr wie ich meiner freundin helfen kann. Meine Freundin arbeitet seit ca. 6 Monaten in einem befri. Arbeitsverhältnis die Arbeit macht ihr super viel Spaß also ihr Traumjob eben, nun aber fängt sie an darüber nachzudenken ein Kind zu bekommen. Sie hat mich gefragt was ich denn an ihrer stelle machen würde. Da es bei mir aber so ist dass ich in der selben Situation stecke (allerdings bin ich ungewollt schwanger) nicht wirklich weiterhelfen kann! Was würdet ihr an meiner stelle ihr noch sagen?

Vielen lieben dank schon mal

Lg Lana

Beitrag von van_ieperen 16.08.07 - 14:13 Uhr

Hi Lana!

Ich denke, deine Freundin muß allein entscheiden, was für sie persönlich wichtiger ist.

Entweder wartet sie mit einem Kind, bis sie einen unbefristeten Vertrag bekommt, oder sie lässt den Job sausen und wird dafür Mutter. Die Entscheidung kannst du ihr doch nciht abnehmen? Und was willst du ihr da raten?

Ich weiß ja nicht, wie alt sie ist, wieviel Zeit ihr noch bleibt usw.! In welchen Verhältnissen lebt sie- ist sie verheiratet?

Da ist es echt schwer, was zu raten....sorry.

LG
Sandra

Beitrag von englchen 16.08.07 - 14:13 Uhr

Hallo Lana,

bei meinem ersten Kinderwunsch war das genauso. Ich habe drei Jahre immer befristete Jahresverträge gehabt und nach jedem Vertrag gehofft, dass ich einen unbefristeten bekomme. "Auch mein Traumjob!" Irgendwann war es mir zu doof. Ich hab gesagt - wenn der Firma was an mir liegt und ich weis das ich gut bin - dann werden Sie mich hinterher wieder einstellen und wenn nicht hab ich ein Jahr Zeit mir was neues zu suchen, dass reicht. Also an die Umsetztung des KIWU gemacht und auch gleich auf Anhieb geklappt. Als ich im zweiten Monat war (wußte mein Arbeitgeber noch nicht) kam mein Chef mit einem unbefristeten Vertrag zu mir. Ich konnte nicht unterschreiben. Ich hab ihm dann erzählt das ich bereits schwanger bin. Er meinte "Unterschreiben Sie und in einem Monat erzählen Sie mir offiziell das sie Schwanger sind", Ich bin heute immer noch in der Firma, mein Sohn ist zwei Jahre und wir üben am Zweiten :-) !

LG

Beitrag von jessica110983 16.08.07 - 14:17 Uhr

oh man...
das hört sich ja ganz schön verzwickt an...!!!
tja, vielleicht wünscht sich ja deinen freundin ein kind weil sie dich sieht und auch das "haben will" was du hast???
du kannst ihr evt. ein bißchen die augen öffnen und zeigen wie es ist in der schwangerschaft, sodass sie sieht das vielleicht nicht alles so toll daran ist, aber es auch wundervolle momente gibt.
am ende muss sie es alleine entscheiden.
wenn du ihr jedoch unbedingt einen rat geben willst, dann solltest du ihr gegenüber auf jedenfall die von dir aus gesehenen guten und schlechten seiten einer schwangerschaft / eines kindes nennen. geh also nicht engstirnig ran und mach ihr nicht alles schlecht, aber red ihr auch nicht alles durch die rosarote brille. man sollte immer realistisch sein.
bei solchen wichtigen entscheidungen jemanden einen rat zu geben ist immer recht schwierig. vorallem in der situation in der du bist und die position die du vertrittst.

ich wünsche dir und deiner freundin ganz viel glück :-)

LG Jessi